Neu: Fender Classic Player Rascal Bass

Fender Classic Player Rascal Bass_600.jpg

Originally created in the Fender Custom Shop by Master Builder Jason Smith, the Rascal Bass joins the Fender lineup as a sleek short-scale Classic Player model loaded with distinctive features and personality. With its ’60s-era Bass VI body, three Seymour Duncan® lipstick Stratocaster pickups, 30” scale and gorgeous gloss Ocean Turquoise finish with matching Coronado-style headstock, there’s no other Fender bass like the Rascal. Other premium features include a flat-sawn maple neck with a comfortable “C”-shaped profile, 9.5”-radius rosewood fingerboard with 21 medium jumbo frets and special inlay scheme (bass-side dot markers from 3rd to 9th frets, double dots at 12th fret, treble-side dot markers from 15th to 21st frets), vintage-style heel-end truss rod adjustment, white pearloid pickguard, five-way pickup switch with chrome “barrel” tip, push-pull master volume control that delivers seven pickup configurations, master tone control, distinctive bridge with four adjustable steel “barrel” saddles, vintage-style tuners and more.

Quelle: Fender
 
Zuletzt bearbeitet:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.934
das ist ein fender bass vi mit nur vier saiten und ohne tremolo und mit einem anderen schalter. wow. fender übertrifft sich mal wieder selbst. vielleicht bringen sie demnächst den jazzbassbody mit einzelnem splitcoil und einem tele-hals als gitarre raus... in einer neuen, tollen, noch nie dagewesenen farbe: pukeburst.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß74.073
Da sieht man mal wieder, wie verschieden doch die Geschmäcker sind! Ich finde ihn von der Optik rattenscharf, und Ocean Turquoise ist doch eh ein Klassiker und hammergeil!
Aber ich stimme zu, dass es ein Bass ist, den die Welt nicht braucht. Aber was braucht es schon außer einem Precision und vielleicht noch einem Jazz Bass? ;-)
 

Basstoelpel5

Active Member
Bassix
ß1.451
Hi!

Ein Teil für "Bassisten" wie Foley McCreary? Nur: Warum baut Fender nach wie vor fast alle Bässe (Ausnahme z.B. Stuart Hamm Sig.) mit nur 21 Bünden?

Solo ab 3:00':
- der mit dem komischen blauen Teil.

Grüße

Thomas
 

Oben Unten