Neuauflage des Ibanez Black Eagle Bass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß27.821
nice... für mich persönlich ja der wahre krist novoselic signature bass (zumindest hat der mir damals optisch immer besser als der gibson gefallen)... preisliche ist er auch schonmal um einiges atraktiver (zumal der streetprice da wohl auch nochmal etwas drunter liegen wird)... bleib nur zu hoffen, dass er nicht genauso viel wiegt wie das original... der mahagonibody lässt diesbezüglich ja leider böses erahnen... hab den body auch noch relativ groß in erinnerung...

auschecken werd ich ihn aber auf jedenfall...
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß27.821
Mahagoni muss nicht schwerer sein als Erle/Esche. Meine beiden Mahagoni-MuMäns sind jeweils ein halbes Kilo leichter als die entsprechenden Standardmodelle ;-)
wobei leicht natürlich auch definitionssache ist ;-)... der 30th anniversarry muman den ich mal hatte lag allerdings auch bei noch erträglichen, sich gut verteilenden 4,3kg... der ibanez eagle, den ich in den 90ern anspielen durfte lag allerdings deutlich über 6kg!!! von daher bin ich skeptisch und hätte ob dieser erfahrung natürlich lieber was von sumpfesche gelesen... aber der ton ist eben auch wichtig und da ist mahagoni schon ne gute wahl für den bass....
 
wenn man den Black Eagle Youtubed unbedingt den Kanal von Jeff Wheeler ausschecken - wasn fertiges Zeug:D:alien:


Den Bass finde ich auch total schlimm und super gleichzeitig; ich hatte auch erst einen Eagle in der Hand. Der war locker 6Kg schwer, ziemlich fertig und klang ganz schlimm - was aber auch einfach an dem Zustand des Basses gelegen haben sollte.
Als White Eagle mit goldener Hartware fänd`ich den ja klasse - vollporno.
 

pernod

Klappspatensammler
Bassix
ß19.501
Schwer ist das Original, würde sogar sagen das es ein Anker ist.
Aber geil zum ansehen,auch wenn er schwarz ist. Es gab mal Clone, ich denke die waren aus England, da gab es die auch in Farbe.
Der Klang:-)
Ein Nachteil hat der Bass, die Kopfplatte ist sehr anfällig, es gibt fast keine mehr mit intakter Kopfplatte, dabei sieht die soooooo schöööööön aus.
 

d0cFunkenStein

Well-Known Member
Bassix
ß10.386
Wow! Ich hatte ja bereits vor einigen Jahren gehofft, dass der wieder aufgelegt wird! Meine Gebete wurden erhört ;-)

Besser wäre gewesen, man hätte die Kopfplatte modifiziert. Kein echtes Loch, sondern einfach eine Einlage in der gleichen Form. Für die Langlebigkeit wäre das ein immenser Vorteil.
Um die Verarbeitung mache ich mir bei Ibanez keine Sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten