neue eBay Gebühren ab 6.5.15

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß49.971
Damit werden Kleinanzeigen- und Flohmärkte immer attraktiver.
Ich verkaufe schon seit geraumer Zeit nur noch als letzte Instanz über die iBucht.
Das Meiste geht über Bassic oder FB weg.
 

Talentfrei

Irgendwas ist immer...
Cool, endlich wird mal wieder teurer - hat ja echt lange gedauert, seit der letzten Preiserhöhung. Wenn man jetzt noch den immer mehr werdenden Ärger unverschämten Idioten mit dazurechnet, ist es mittlerweile bei weitem stressfreier, das Zeug in die Tonne zu treten.
 
  • Like
Reaktionen: TC

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.663
eBay ist seit kurzem ohnehin tot für mich als Verkäufer. Macht keinen Sinn mehr. eBay Kleinanzeigen nutzen. Da wird man ohnehin alles los!
 

TC

Stabsoberbaßsekretär
Cool, endlich wird mal wieder teurer - hat ja echt lange gedauert, seit der letzten Preiserhöhung. Wenn man jetzt noch den immer mehr werdenden Ärger unverschämten Idioten mit dazurechnet, ist es mittlerweile bei weitem stressfreier, das Zeug in die Tonne zu treten.
Für mich ist der im zweiten Absatz erwähnte Trend Hinderungsgrund. Seitdem sammelt sich bei mir Zeugs, das innerhalb der letzten Jahre zum Teil raketenartig im Wert stieg. Ich lass den Mist lieber liegen als mich mit Kleinganoven abzugeben. "Artikel war defekt, kann aber nicht zurück gegeben werden, weil schon repariert. Senden Sie mir 200.-- für die Reparatur oder ich sehe mich gezwungen bla bla..."

Internet-Kleinanzeigen sind für mich keine Alternative, weil sich da nur Leute melden, deren einzige Tagesbeschäftigung das Telefonieren und das Rumdaddeln mit dem Smartphone ist. Diese Interessenten haben meist viel Zeit, aber wenig Geld.
 

onkel kasten

Modarator
Bassix
ß99.059
wär ja schlimm, wenn ich zehn Cent mehr bezahlen muss....
??? ähh naja, so funktioniert das aber mit den prozenten aber nicht ganz...
sicher sind das 'erste welt probleme' wie man so schön sagt, aber sieh dir mal die kleine rechnung unten an, die ich hier mal aus facebook zitiere.
das sind in dem fall dan fast 140€ verkaufsprovision. und jetzt mal abgesehen davon wie viel das vor der gebürenerhöhung gewesen wäre - da komm ich dann schon ins grübeln, ob die von ebay erbrachte leistung so viel wert ist.
zumal ich selbst als verkäufer schon das eine oder andere mal schlucken habe müssen bei dem endbetrag zu dem mein zeug dann verkauft wurde...

"Ich verkaufe einen Bass für 1000,- Euro und verschicke Ihn für 26,99 per DHL...

-100 Euro (Ebayprovision)
-35 Euro (Paypalprovision)
-2,69 Euro (Versandabzugwiesoauchimmervonebay)

Somit bleiben mir von den 1000,- Euro die der Bass bringt gerade mal:

862,31 EURO !!!!"
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: TC

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß69.330
??? ähh naja, so funktioniert das aber mit den prozenten aber nicht ganz...
Stimmt schon! Mir erscheint ebay mittlerweile auch ganz schön teuer. Vor allem, dass sie sich Versandkosten auf ihre Provision anrechnen lassen finde ich unangemessen.
Trotzdem ist es immer noch der beste Weg sein Zeug unter die Leute zu bringen.

Flohmärkte, da sind i.A. die Standgebühren schon viel zu hoch, als dass man da seine Kinder, wie zu meiner Zeit, einfach mal hin lässt, um ihr altes Spielzeug zu verkaufen.
Ausserdem sind da ja mit Abstand die kniggertsten Leute unterwegs. War erst letztes Wochenende mal wieder auf einem Fahrrad-Flohmarkt. Alter, was da für Volk unterwegs ist...
Sagst du, für ein hervorragendes Fahrrad, 120, gehen sie weiter. Sagst du 100, bieten die 30 - das grenzt schon fast an Beleidigung.
Türkinnen sind da ganz schlimm!

ebay Kleinanzeigen sind für mich total unattraktiv. Null Übersichtlichkeit, null Resonanz - und das für Preise, die bei ebay meist deutlich übertroffen werden.
 

TC

Stabsoberbaßsekretär
Die gesamte Entwicklung ist für mich Mist. Ich hab`ja nicht nur früh mit Mucke angefangen, auch Oldtimer fand ich früh gut, da waren das noch ältere Gebrauchtwagen. Im Laufe der Jahrzehnte haben sich da kistenweise Teile angesammelt und selbst Kleinkram bringt heute ein Vermögen bei Ebay, wie ich sehen kann. Bei mir verschimmelt der Kram, weil bereits der Versuch, etwas anzubieten, komische Leute anzieht. Das sind defintiv keine Verwender solcher Teile, sondern alles Höker. Und zwar solche, die ständig klamm sind und mit allen nur denkbaren Tricks arbeiten. Erstaunlicherweise sind ausländische Interessenten deutlich anders drauf. Mir kommt es so vor, als habe sich speziell in Deutschland etwas geändert. Niemand scheint mehr etwas zu brauchen. Statt dessen gibt es einen Run auf alles, bei dem eine Chance besteht, es preislich weit unter seinem Wert zu bekommen. Sind die Deutschen ein Volk von Hökern geworden ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß69.330
Wo ist das Problem?
Selbst wenn sie hökern, sollen sie bieten, wenns ok ist, oder aussteigen, wenns zu hoch wird.
Das Prinzip ebay bietet eigentlich alles: spannende Auktionen, lukrative Geschäfte, riesiges Angebot und wenn man mal nicht den erwarteten Preis erziehlt, das gute Gefühl den Ramsch endlich aus dem Haus zu haben.
Wirkliche Geschäftsleute mit Neuwaren sind auch im Überfluss vertreten.

Man muss nur Spass und Mut haben bei 1 Euro anzufangen.
Das gilt alles aber nur bei versandfähigen Artikeln.
 
Oben Unten