Neue Karton-Verpackungen von Thomann

@RT

So What ?!
Bassix
ß1.767
Hallo,

weiß ja nicht ob es nur mir so geht, aber die neuen Verpackungen von Thomann nerven mich.

Die gehen beim öffnen so kaputt das ein evtl. Zurückschicken schwierig wird.

Oder gibt es da einen Trick ?

Gruß, RT
 

Ray Mahogany

rude finger
Ja da wird neuerdings heftig gespart.
In meiner letzten Lieferung klöterte die kleine Vorstufenröhrenschachtel mangels Polstermaterial zwischen einem Patchkabel und dem Aftershock herum...
Nich gut, sach ich ma..
 

@RT

So What ?!
Bassix
ß1.767
Stimmt, Polstermaterial scheint auch ein echtes Problem zu sein.
Entweder dermaßen viel von dem Dreckszeug (viel hilft nicht unbedingt viel), oder so gut wie nix.
Anscheinend zu Zeitaufwendig/teuer das vernünftig zu verpacken. Da geht halt schon einiges raus.

Am meisten törnen mich aber die Kartons ab. Ich krieg die nicht so auf das ich die noch einmal verwenden könnte.
 

@RT

So What ?!
Bassix
ß1.767
Brieföffner, scharfes Messer, Skalpell nicht im Haus?
Doch, schon. :rolleyes:
Werde ich das nächste Mal vermutlich auch probieren.

Die Kartons sahen für mich aber zunächst so aus als wären sie durchaus zerstörungsfrei zu öffnen.
Deswegen fragte ich ob es da einen Kniff gibt, auf den ich Grobmotoriker noch nicht gekommen bin.
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß9.873
Die Kartons sahen für mich aber zunächst so aus als wären sie durchaus zerstörungsfrei zu öffnen.
Dafür sind sie aber nicht ausgelegt ;-). Die haben in der Mitte eine Aufreißlasche, die aber dämlicherweise nicht gekennzeichnet ist. Nutzt man die (nachdem man dann beim zweiten Karton weiß, daß sie da ist), fehlt nach dem Öffnen in der Mitte ein halber Zentimeter vom Karton und man muß den Deckel immer noch irgenwie aufreißen oder aufschneiden. OK, mit ein wenig mehr Paketband bekommt man auch eine Rücksendung wieder verpackt, aber schön ist das nicht.
 

@RT

So What ?!
Bassix
ß1.767
Dafür sind sie aber nicht ausgelegt ;-). Die haben in der Mitte eine Aufreißlasche, die aber dämlicherweise nicht gekennzeichnet ist. Nutzt man die (nachdem man dann beim zweiten Karton weiß, daß sie da ist), fehlt nach dem Öffnen in der Mitte ein halber Zentimeter vom Karton und man muß den Deckel immer noch irgenwie aufreißen oder aufschneiden. OK, mit ein wenig mehr Paketband bekommt man auch eine Rücksendung wieder verpackt, aber schön ist das nicht.
:bier: Mein Held !
Wusste ich doch das ich's verpeil !
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß49.498
In meiner letzten Lieferung klöterte die kleine Vorstufenröhrenschachtel mangels Polstermaterial zwischen einem Patchkabel und dem Aftershock herum...
Nich gut, sach ich ma..
Stimmt auffallend, ist mir bei den letzten beiden
lieferungen auch aufgefallen -
bloß so symbolisches polstermaterial -
alles kullerte herum.
Früher war das besser.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß68.835
Danke, dann bin ich ja nicht der einzige den das nervt. Diese neuen Kartons mit Aufreißband sind Schrott. Funktioniert nie anständig und danach ist der Karton kaputt.
 
  • Like
Reaktionen: @RT

BoogieCaster

Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste
Bassix
ß54.647
Kann ich bestätigen. Größer als Schuhkarton und drin fliegt ein palmer 08 ohne jede Bremse frei rum. Der Karton aussen ist nicht zu öffnen ohne ihn zu zerfetzen.

Ich begrüsse sehr, wenn Thomann Plastik sparen will ...dann aber bitte Tofu oder so als Polster.
 

Mitglieder jetzt online

Oben