Neue Modelle von FODERA - Standard Classic

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß31.915
gefallen mir wirklich total gut - vorallem das man eine handvoll optionen beim lack, schlagbrett und der holzwahl hat (obwohl standard instrumente).. es gibt übrigens auch noch weiß als farbe... nur schade, dass es die emperor nicht als 4 saiter gibt... ansonsten bin ich mal sehr gespannt, der T wird sich da ja sicher welche in den laden stellen...
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Sind ja tolle Instrumente, die Foderas. Ich verstehe nur nicht, warum das Elektronik-Bedienteil so aussieht wie bei meinem allerersten Bastelbass, wo ich alles mögliche an Aktivkrams und Schaltmöglichkeiten ausprobiert habe.
Ästhetik ist was anderes...
Wie schön wäre der Bass, wenn da nur 3 Regler wären... Push-Pull-Potis gibrs ja auch noch...

Ich selbst bin nach 3 Band-EQ, Parametric Mids, Bla und Blubb letztendlich wieder bei der guten alten Tonblende gelandet.
Ich finde, in einen Bass gehört das rein, was nur dort machbar ist, also Pickup-Mischung, evtl. Umschaltung Split, Seriell etc. wenn nötig, und dazu Passive Tone und Volume.
Equalizer und wilde Parametrics haben da nix zu suchen. Dafür gibt es Outboard-Elektronik oder die Amps selbst. Diese Teile lassen sich auch nachvollziehbarer einstellen als ein paar Drehpötte ohne Skalierung oder gar Markierung.
 

der Franzos

too well known member
und es geht in eine neue Runde.;-)
Sagt Bescheid, wenn dem Fred nach 200 Seiten Helenchen die Luft ausgeht. Es können dann noch ein paar Klassiker in die Runde geworfen werden.....
 

Bassone

Well-Known Member
Kann mich nicht anfreunden mit den Fodera,Kopfplatte sieht aus als ob sie von Obi stammt,zudem zuviel Knoepfe,Schalter und Drehregler,aber immer easy,ist ja Geschmacksache
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.218
Gefallen mir soweit gut.

Gefallen mir ja bässer als die Poggenpohl Hobel, echt schick!
:D:D
Kann ich verstehen. Da gibt es auch für meinen Geschmack echt schlimme Decken. Habe das Gefühl alles wird verbaut was Buckeye Burl heißt und spektakulär aussieht.

Bei meinem stört mich das Buckeye Burl gar nicht. Das meiste davon wird ja auch vom Arm verdeckt.;-)

fodera_body_.jpg


Nach knapp 20 Jahren bekommt die Decke auch ein wenig Mojo. Man erkennt es auf dem Foto zwar nicht so gut...aber wenn das Holz nachdunkelt, sieht das in Natura wirklich nett aus. Bei den lackierten wird man da kaum eine Veränderung feststellen. Zumindest bei den heutigen Lackierungen.

Aber zurück zu den verlinkten. Die Anordnung der Potis beim Standard mag ich auch nicht + die Aussparung des Pickguards für den Spannstab würde mich behindern.
Aber ansonsten...
 

dereinevogelda

Vizehorst vom Schneider
Ich weiss, e ist alles Geschmackssache und ich mache mich gleich richtig unbeliebt, aber wenn ich mir den Bass so anschaue muss ich irgendwie an Spanferkelrücken denken...



Nicht ganz so schön rosa, aber gewisse Ähnlichkeiten kann ich da ausmachen...
Auch der ganz helle Hintern....
Ich muss weg...


Das ist für mich immer noch eine der schönsten Decken....

Anhang anzeigen 27976

OT beendet.:D
 

Aktuell beliebt

Oben Unten