Neuer Bergantino Amp

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von Bassmart, 11. Juli 2017.

  1. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
  2. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.420
    pronounced “for-tay” :D
     
    SuperFour und Ray Mahogany gefällt das.
  3. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Heute mit wenig Zeit bei Station Music den Bergantino Forté angespielt. Hat mir sehr gut gefallen. Aus dem Gedächtnis raus liegt der für mich in der Neutralstellung ziemlich genau zwischen Steamhammer und Mesa Subway. Also, irgendwie schon sehr neutral, klar, aufgeräumt, aber doch irgendwie Wärme dabei. Konnte der Eich T-900 das letzte Mal auch, wenn man mit dem Taste-Regler etwas Schärfe weggenommen hat. Aber gleich ein mir angenehmer Sound. Nicht zu neutral, aber auch nicht die dicke warme Soße.

    Klar, geht mit den anderen beiden bestimmt auch, aber dazu hätte ich mich dann tatsächlich länger damit beschäftigen müssen. Vom Bedienkonzept her finde ich ihn schon mal so sympathisch wie den Eich. Wäre auf alle Fälle ein Shootout-Kandidat, wenn ich doch in dieser Ampklasse zuschlagen würde.

    Lohnt ein Antesten, imho:bier:
     
    Tomtom, Bassbernd99 und Felix1901 gefällt das.
  4. onkel kasten

    onkel kasten Modarator

    Bassix:
    ß30.325
    das teil hat den charm eines autoradios...
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Mr Mountain und BiffMalibu gefällt das.
  5. Ochsenblut

    Ochsenblut Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.098
    Hier mit Andy Irvine - ganz klar die coolste Socke auf YT:



    Bergantino? Go for it!
     
  6. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Dachte ich auch, aber so live, in echt und in Farbe war das jetzt nicht so verkehrt. Und mein Markbass LM 2 ist auch keine Schönheit. Der Fortè wirkte gestern im Design doch recht reduziert. Da würde ich zwischen Mesa Subway, Steamhammer und dem nicht die Hand umdrehen. Der Eich ist halt dann vor allem mal noch kompakter und sowas wie den Taste- Regler hat der Bergantino halt nicht.
     
  7. garotti

    garotti well down member

    Bassix:
    ß19.633
    wie laut ist denn der Lüfter?
     
  8. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Also beim schnellen Anspielen gestern habe ich nichts bewusst wahrgenommen, aber ehrlich gesagt auch (noch) nicht drauf geachtet. Mich hat eher das Voicing interessiert und sowohl über eine Bergantino 212er als auch über die 610er war das in meinen Ohren fein und gleichzeitig „saftig“. Weil ich aber auch noch einen schicken Customshop JB ohne Gurt balancieren musste, lag der Lüfter nicht so in meinem Wahrnehmunsfokus, sorry.
     
    garotti gefällt das.
  9. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
    Ich hab ja den B/Amp. Wahnsinnsteil. Hat mittlerweile alle meine anderen Topteile ziemlich abgelöst. Der Forté ist ja klanglich identisch, nur der hat die ganzen Features nicht. Aber hätte ich den B/Amp nicht gebraucht bekommen hätte ich mir denke ich den Forté geholt. Aber das ist jetzt ganz gut so, denn auf viele Features möchte ich gar nicht mehr verzichten...

    Zum Lüfter: Der ist im Normalbetrieb schon sehr leise. Beim großen kann man ihn zusätzlich noch in drei Stufen schalten. Das ist schon allererste Sahne!

    Zum Design: Das Ding ist nicht sonderlich hübsch anzuschaun, da bin ich ehrlich. Ich hatte sogar letztens ein Konzert auf dem ich endlich mal wieder das Fullstack auffahren konnte und ich hab dann nur wegen der Optik meinen DB750 mitgenommenxx(

    Übrigens die Bergantino Amps haben nen ganz schönen Bumms. Das kannte ich so von noch keinem "Digiamp". Wirklich saftig untenrum bis in Lautstärkebereiche, die eh kein Mensch mehr braucht. Bei vielen Kollegen dieser Zunft hatte ich oft das Gefühl dass sie irgendwann nur noch schärfer und plärriger im Ton werden und eben nicht mehr lauter...
     
    Bassbernd99, Felix1901, garotti und 2 anderen gefällt das.
  10. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Kannst du mal in in paar Sätzen die Features mit ihrem konkreten Nutzen für Dich bzw. Ihre Anwendung in Deiner Praxis erläutern? Danke im Voraus!
     
  11. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
    Na klar! Da sich ja doch manche Features decken schreib ich mal mal zu denen, die der Forté nicht hat.

    1. High Pass Filter: Ich hab sowieso nen Thumpinator unterm Board, aber wenn ich nur mit dem Top zur Probe fahr find ich das sehr wichtig (ja nach Bass 30-40 Hz)

    2. Notch Filter: Der funktioniert in der Praxis richtig gut und ist super easy in der Bedienung. In meinem Proberaum hab ich auf dem D ne Resonanzfrequenz, da dröhnt echt alles. Notchfilter auf "D" -> 6db raus und alles ist gut

    3. Speakerprofiles: Vor allem wenn man Bergantino Cabs hat echt gut (funktioniert aber auch mit anderen Marken). Die Unterschiede sind nicht immens, aber mit dem passenden Profile klingt es eben doch das Quäntchen besser

    4. Regebarer Brightswitch: in Frequenz und Anhebung einstellbar. Das hat mich bei Brightswitches immer gestört, dass sie gleich meistens so extrem sind

    5. Parametrik am EQ: ich hab einfach (zumindest im Mittenband) gerne die Kontrolle über die Einsatzfrequenz (beim B/Amp sogar mit Q-Regler)

    Und ich hab bestimmt noch ein zwei Sachen vergessen;-)
     
  12. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Hm, klingt ziemlich überzeugend...Danke!
     
  13. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.832
    Hmmh... da sind einige <Features dabei, die ich bei Amps meist vermisse bzw. durch zusätzliche Geräte ergänze wie z.b. Notch und paraEQ, Highpass etc. ... interessantes Teil der B/Amp

    Edit: Habe eben mal auf der Homepage nachgelesen. Der hat ja noch viel mehr im Bauch der B/Amp, sogar OD und Distortion...
    • DSP, Embedded System Controlled, Bass Amplifier
    • LCD Display
    • Multifunction Tone Controls; 4-Band EQ w/ Adjustable frequency range and “Q”
      • Bass: +/- 9dB Variable from 40Hz to 120Hz
      • Lo-Mid: +/- 9dB Variable from 150Hz to 800Hz
      • Hi-Mid: +/- 9dB Variable from 800Hz to 3kHz
      • Treble: +/- 9dB Variable from 3kHz to 8kHz
    • Programmable Filters
      • Programmable bright switch: +3dB to +12dB in 1dB increments, variable from 2kHz to 10kHz in 500Hz increments
      • Variable High-Pass Filter (VHPF): Adjustable from 30Hz to 80Hz in 2Hz increments
      • Variable Feedback filter: Adjustable from off to -6dB to -12dB in 1 dB increments. Frequency range from E1 (41Hz) to G3 (196Hz) in half step increments
    • On-Board Programmable Chromatic Tuner stable down to the low B fundamental
    • On-Board Variable-Ratio Compressor (VRC) with adjustable compression level & make-up gain
    • On-Board Multi-Effects for Overdrive, Distortion 1, or Distortion 2
    • Auxiliary input and headphone jack for personal monitor and practice use
    • Effects send and return loop
    • Studio quality Direct Output, software selectable Pre or Post EQ
    • Software Selectable Line Output (Pre-amp or tuner out)
    • UPS – Universal power supply 115VAC- 240VAC 50/60Hz
    • Software selectable Phase output (Normal or Reverse)
    • 2 User Programmable Memory Settings
    • USB Port
      • Load Custom Speaker Profiles
      • Software Upgradable
      • Expandable System Architecture
    • Power Section: 350W RMS at 8-Ohms, 700W RMS at 4-Ohms, 800W RMS at 2.67-Ohms and 800W RMS at 2-Ohms
      • Software selectable, speaker impedance matching for optimal power transfer down to 2-Ohm minimum load.
    • Dimensions (WxDxH): 10.5″W x 8.375”D x 3.75”H
    • Weight: 6.5 lbs.
    • ProNet Price: $1199 USD (International Prices set in each country)
    Ich glaube ich uss mir die beiden Amps mal genauer anschauen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2018
    ElectricMorus gefällt das.
  14. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
    Die Overdrive bzw Distortionsounds sind übrigens solala. Mittlerweile sind sie (Firmware 4.irgendwas) zum Glück über den Aux-in Regler blendbar, aber meinen Geschmack treffen sie noch nicht 100%ig. Ach ja, ich habs bestimmt schon erwähnt, aber der Service bzw. der Kontakt zu Jim ist super! Er antwortet immer innerhalb eines Tages und das sehr freundlich und informativ. Die Firmwareupdates schickt er auch immer für umme gleich mit:-)
     
  15. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
    Hier ist ein Video über die OD-Sektion:

     
  16. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.832
    Danke für die Infos! :bier:
     
  17. Bassmart

    Bassmart Well-Known Member

    Bassix:
    ß7.655
    Wer das Bergantino Zeug übrigens mal anspielen mag, kann mich gerne besuchen! 92421 Schwandorf (in der schönen Oberpfalz)
     
    ElectricMorus gefällt das.
  18. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.832
    Hey, du kannst Gedanken lesen. Wollte dich schon fragen.
    PM folgt,

    Ich finde den Overdrive sound schon brauchbar. Nicht der Burner aber besser als viele integrierte Drives aus anderen Amps. Vor allem wenn der jetzt stufenlos eingeblendet werden kann, reicht das für etwas Dreck im Sound.
    Für alles andere habe ich den Aftershock.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2018
  19. b_string_funk

    b_string_funk Active Member

    Bassix:
    ß15.215
    8D
     
  20. ElectricMorus

    ElectricMorus Well-Known Member

    Bassix:
    ß23.646
    Andy Irvine hat jetzt noch ein paar Bässe dran gehängt. Beim Dingwall klingt‘s für mich synthetisch, aber der P-Bass-Sound wird durch die feinzeichnende Auflösung schon richtig frisch:
     

Diese Seite empfehlen