Neues Leben für den Roland Micro Cube Bass Rx


der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Nachdem der kleine Cube seit einer gefühlten Ewigkeit nur rumsteht, habe ich beschlossen ihn einfach umzubauen und daraus ein Topteil für die Mini-FMC zu basteln :-)

Also erstmal die Amp-Sektion ausgebaut und mal grob ein Gehäuse gezimmert.
Der Micro Cube hat 2 2,5W Anschlüsse die ich einfach auf der Oberseite rausgeführt habe. Die Buchsen werde ich evtl. noch gegen Speakon tauschen (v.A. weil der Cube es nicht mag, wenn die Buchsen direkt auf dem Gehäuse liegen).
Aktuell nutze ich nur einen der beiden Kanäle (ich muss gestehen, meine Elektrotechnik-Kentnisse hören bei den SMD-Leiterplatten komplett auf; und ich weiß nicht ob man beide Kanäle auch brücken könnte) aber für's Wohnzimmer reicht es allemal.

Demnächst gibt's dann noch ein bisschen Filz und schöne Füße, dann habe ich zusammen mit der FMC ein feines Übungsrig.

Klanglich finde ich die Kombi auf jeden Fall schonmal sehr genial :-)

IMG_6033.JPG
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
450
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß23.611
Nette Idee! Würde mich interessieren, wie sich der Sound im Vergleich zu den 4 Minispeakern des Originals verhält.
Vermutlich tiefere Bässe? Aber sind auch insgesamt höhere Lautstärken möglich? Das wäre ja dann für den oft gesuchten Batteriebetrieb eine gute Alternative...
 
Tomfisch
Tomfisch
Basst!
Beiträge
2.361
Ort
DE
Bassix
ß32.691
DA melde ich doch auch mal Interesse an einem Bericht zur Lautstärke bzw. Soundbeeinflussung an. Ich daddel sehr gerne mit dem Micro Cube herum, aber so einen ticken mehr Dampf ohne gleich die Lautsprecher zum klirren zu bringen wäre schon nett. Also: sind die Speaker der Grund für die recht schnell einretende Übersteuerung, oder ist der Amp mit seiner Leistung nicht in der Lage, etwas mehr unverzerrte Lautstärke zu produzieren?
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Ich hab' den Cube vor dem Umbau nicht mehr groß angespielt, von daher kann ich leider keine wirklich fundierte Aussage bezüglich Klang- und Lautstärken-Gewinn/Verlust machen.
Aktuell fahre ich ja nur einen der beiden Kanäle (also 1x 2,5W), aber für's Wohnzimmer reichts allemal und ich denke auch gegen 1-2 Akkustik-Gitarren sollte es so auf jeden Fall reichen.
Vom Klang her würde ich mal sagen, er wirkt ein bisschen luftiger, aber durchaus präsenter. Neutral eingestellt kommen Mitten und Höhen etwas betonter, die Bässe gehen ein wenig zurück, aber mit ein klein wenig nachregeln hat der Sound gefühlt mehr Punch.
Das Klirren kommt leider schon von der Übersteuerung der Endstufe...ab ca. 3/4 Volume (je nach Amp-Sim) fängt es schon an zu krätzen.

Vermutlich werde ich noch die Boxen-Sektion vom Cube als kleines Extension-Cab umbauen, dass ich dann entweder stereo über beide Kanäle vom Top anfahren kann, oder auch mono als Erweiterung zur kleinen FMC Box.

Wenn ich dazu komme, werde ich das Top nächste Woche auch mal an mein großes Besteck (2x12 + 1x15) hängen und schauen, wie es da tönt.

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. (Interessant wäre natürlich auch mal ein Shootout von Top+FMC und dem original Cube; also falls jemand aus/um München noch 'nen Cube hat, kann man ja mal beim Vergleichstest das eine oder andere Bierchen vernichten :bier:)
 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.908
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß27.938
für die leistungsangabe find ich die roland-würfel schon ziemlich laut. aktuell prob ich mit dem mini und die zimmerlautstärke haben wir trotzdem schon verlassen.
die größeren cubes haben ja irgendwelche spezial-speaker mit extra hochtöner in der kalotte und irgendeinem spezial-system zur speakerüberwachung, da schätze ich ist das speaker tauschen nicht so geil. aber der mini hat ja nur die vier gummispeaker. klar ist die kiste an die speaker angepasst, aber ich glaube nicht, daß das viel ausmacht, wenn man nicht den sound 1:1 in größer haben will sondern die modellings beispielsweise nur als voicing sieht.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.887
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß530.037
für die leistungsangabe find ich die roland-würfel schon ziemlich laut. aktuell prob ich mit dem mini und die zimmerlautstärke haben wir trotzdem schon verlassen....

Trotzdem lohnt es sich vermutlich, die Impedanz der Lautsprecher zu prüfen. Das dürften vermutlich eher 4 als 8 Ohm sein (pro Kanal). Weil die kleinen PA-Chassis ja fast immer 8 Ohm haben, hat man u.U. nur ca 70% der Nominalleistung. Die besseren Chassis reißen das in der Regel zwar durch einen besseren Wirkungsgrad wieder raus oder mehr als das (bei meinem Crate BX15 ist das so, sogar mit dem billigen Eminence Alpha 8D. Es kann also sein, dass der kleine Cube auch bei größeren Lautsprechern am liebsten 4 Stück benötigt.
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Trotzdem lohnt es sich vermutlich, die Impedanz der Lautsprecher zu prüfen. Das dürften vermutlich eher 4 als 8 Ohm sein (pro Kanal).

Jupp, der Cube hat pro Kanal 2 8Ohm Trööten die parallel verdrahtet sind (und ich denke die angegebenen 2,5W pro Kanal sind auf die 4Ohm bezogen). Von daher verliere ich natürlich etwas Leistung...wenn ich mich nicht komplett verrechnet habe müsste ich mit dem 1x8" die gleiche Membranfläche haben wie der Cube mit den 4x4" Speakern. Von daher wird sicher auch der Leisungsverlust ein wenig kompensiert, da ich ja, obwohl ich nur einen Kanal nutze, dort die doppelte Membranfläche habe. Was den Wirkungsgrad angeht kann ich über die Speaker nichts sagen.

Aber ich muss auch sagen, mir ging/geht's beim dem Versuch weder darum, dass ich mehr Lautstärke rausholen kann, oder mir extreme Klangverbesserungen erwarte. Für mich ist das einfach ein nettes Bas(s)telprojekt damit ich ein Topteil habe, welches optisch halbwegs zur FMC Box passt; und ich fand' die Idee einfach nett, auch ein batteriebetriebenes Top zu haben :D

Bin auf jeden Fall schon gespannt, wie die Kombi mit FMC plus der 4x4" als Extension klingen wird 8D
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
22.887
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß530.037
Und genau damit wäre ich vorsichtig. Wenn die Impedanz zu gering wird, wächst der Strom zu stark an, und die Endstufe kann durchbrennen. Die Impedanz einer Box parallel zur FMC sollte nicht kleiner als 8 Ohm sein.

Was natürlich geht: die 4 kleinen Chassis in Reihenparallelschaltung an den 2. Kanal anzuschließen.
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Das war genau der Plan; das Chassis bekommt 2 Sepakon Eingänge und einen Schalter dann kann ich zwischen 2x4Ohm stereo (je 2 Speaker parallel) (beide Ausgänge vom Top werden benutzt um das Chassis stereo zu betreiben) und 8Ohm mono (Reihenparallelschaltung) (Ausgang1 vom Top für FMC 1x8" und Ausgang 2 für das Cab als 4x4" mono Extension) umschalten.
Damit sollte ich dann schön flexibel sein.
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Gestern hatte ich wieder ein bisschen Zeit zum Basteln und konnte mal mein Roland-Topteil und die Box fertig machen. Jetzt habe ich ein kleines, aber feines Übe-Fullstack daheim. Und das ganze klingt gar nichtmal so schlecht...und von der Lautstärke reichts auf jeden Fall aus, um die Nachbarn gründlich zu ärgern 8D
Der einzige Wehrmutstropfen bei der Sache waren meine beiden linken Hände, bzw. meine Unbedarftheit was Elektronik angeht. Wie's aussieht habe ich einen der beiden Kanäle gehimmelt; ursprünglich hatte ich die beiden Ausgänge über Klinke auf die Oberseite gelegt. Bei den verwendeten Klinke-Buchsen war der Ring dann auch mit dem Gehäuse verbunden und es gab ein paar unschöne Geräusche aus der Box...danach war einer der beiden Kanäle still...naja, für's nächste Mal weiß ich Bescheid :D
Aber auch Mono macht das kleine Türmchen viel Spaß. Einzig der Chorous-Effekt ist jetzt nicht mehr wirklich brauchbar.

IMG_6106.JPG IMG_6105.JPG IMG_6107.JPG

Zumindest wurde mein Basteltrieb wieder hinreichend befriedigt und ich mag mein kleines Topteil einfach. Werd' demnächst mal versuchen das Ganze im Proberaum an die 2x12" und 1x15" anzuschließen. Bin schon gespannt wie sich die 2,5W dort machen.
 

stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.524
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß49.012
Vielleicht war der Chorus von vornherein so konzipiert, dass er nur mit den vier Speakern in einem Dry / Wet-Setting richtig klang? Hatte mal zwei von denen parallel laufen, das war richtig cremig. :-)
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Ja, der Chorous ist auf Stereo ausgelegt...man merkt, dass die Hälfte fehlt. Aber bei den anderen Effekten höre ich keine große beeinträchtigungen durch den Mono-Betrieb. Ausserdem sind die eh nur Spielerei...aber so klingt das Kistchen fein :-)
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.295
Hab beide Platinen schon ausgebaut...da sind leider keine Sicherungen drin. Nur noch ein Wust aus SMD-Bauteilen. Und da hört leider mein elektrotechnisches Verständnis auf. Konnte zumindest weder optisch noch olfaktorisch feststellen, ob wirgendwas durchgeschort ist. Aber tut ja auch mit einem Kanal noch ganz gut :-)
 
 

Oben Unten