Neues Lehle Basswitch Pedal

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von onkel kasten, 26. Januar 2018.

  1. onkel kasten

    onkel kasten Modarator

    Bassix:
    ß31.270
    Mudskipper gefällt das.
  2. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß28.649
    Hat den eigentlich zwischenzeitlich mal jemand getestet? Vielleicht sogar einen direkten Vergleich zum EBS Multidrive?
     
  3. hank amarillo

    hank amarillo Active Member

    Bassix:
    ß4.563
    Der Preis ist ja recht... Ambitioniert.
     
    big_thomas gefällt das.
  4. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß28.649
  5. Reinhard

    Reinhard Member

    Bassix:
    ß911
    ]Ich habe ihn auch seit einer Woche im Test gegen meinen Multidrive und ValveDrive. Das ist schon eine ganz andere Welt (klanglich, wertfrei).

    Bei aktuellen live aufnahmen (Fourplay Jazz San Javier 2017) von Nathan East hört man öfter einen leicht angezerrten TON, es scheint sich vom Cleanen Sound ein bisschen verabschiedet zu haben.Ich finden den Sound großartig und mich würde interessieren wie er das macht.Benutzt er ein Drive Pedal oder macht er das mit der Firlefly Röhren Di.Würde der Lehle Enhanced Overdrive in die Richtung gehen.
     
  6. big_thomas

    big_thomas Active Member

    Bassix:
    ß10.813
    So sehr ich die Pedale mag, habe einen Sonic Spark und den dual compressor im Einsatz. Aber der preis ist etwas hoch, so untere 200 wie die anderen Pedale....wäre toll gewesen.
     
  7. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß28.649
    Also ich glaube nicht, dass es von der Firefly kommt. Ich kenne die Firefly ja recht gut. Und wenn Du Dir die Einstellungen anschaust, dann kann da meiner Meinung nach nicht ohne weiteres ein deutlich verzerrt wahrnehmbares Signal rauskommen. Es sei denn, er hat halt noch was anderes davor. Wenn es die Firefly machen sollte, dann würden die Einstellungen meiner Meinung nach anders stehen.

    IMG_3340.JPG

    Man sieht, dass er mit Kanal 1 spielt (grüne Lampe links). Dann sieht man, dass der Gain bei knapp 11:30 Uhr steht. Also er gibt da nicht viel auf die Röhre. Das Volume (rechts) steht hälftig. Also wenn Du mich fragst, hat das nichts mit der Firefly zu tun. Das Kästchen links auf dem Amp kenn ich aber auch nicht. Und was die dann letztlich im Pult bei der Aufnahme draus machen ist ja auch noch mal völlig offen.
     
  8. Meypelnek

    Meypelnek I'm not a robot!

    Bassix:
    ß37.865
    Dank Bonedo bekommt man ja einen recht guten Eindruck vom Klangumfang des Gerätes. Es trifft leider nicht meinen Geschmack. Hauptsächlich auch, weil ich es da sehr dezent mag. Was den Preisfaktor angeht: Ich habe wirklich viel Geld in gute Geräte investiert und bin mit meinem Board mehr als versorgt und für alle möglichen Situationen vorbereitet. Gerade im "zarten" Overdrive Bereich hat sich für mich ein gebrauchtes Zoom B3n für 100 Euro (mit externer Cabsim dahinter) als ideal heraus gestellt. Das berücksichtigt, zusammen mit der Überlegung was Source Audio für unter 200 Euro mit dem Aftershock anbietet, dürfte es vielleicht auch anderen schwerfallen sich in das Lehle Preissegment zu begeben, um den Sound zu verzerren.

    P.S. Ich finde es übrigens amüsant, dass ein Hersteller, der (berechtitgerweise) für das genaue Gegenteil von Verzerrung/"Beinträchtigung" des Sounds steht mit einem Overdrive Pedal auf den Markt will.
     
  9. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß197.811
    Noch interessanter finde ich, das es gar nicht nach Overdrive klingt, imo geht das schon in Richtung Dist und vor allem Fuzz.
    Wäre nicht meins, vor allem nicht zu dem Preis.
     
  10. Reinhard

    Reinhard Member

    Bassix:
    ß911
    Danke für die Info.
    Ich selbst hab keine Firefly und kann deshalb die Einstellung nicht beurteilen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2018