Neues vom Kontrabass

motherofbasses

Kontrabass - was sonst?
Bassix
ß1.578
Das Konzertchen neulich ist richtig gut verlaufen. Viel Lob, viele neue Kontakte, sogar zu anderen Musikern und zu den seltenen Bratschen! Jedenfalls ein voller Erfolg, selten ist so viel Lob auf mich eingeströmt, eigentlich unfassbar, fühlt sich aber gut an!

Und weil alles gerade so gut läuft bin ich über eine Mitspielerin aus dem Kammerorchester auch noch gleich zu einem Symphonieorchester mitgeschleift worden und dort jetzt als Kontrabassistin eingestiegen. Wow! Lange lange Stunden über Jahre liegen hinter mir...und das war mein Ziel. Auch das fühlt sich toll an. Arbeit und Beharrlichkeit lohnen sind.
Nicht dass ich hiermit am Ende wäre...nun geht es darum sich die Literatur anzueignen, Musik und die diversen vom Komponisten gedachten Funktionen zu verstehen und natürlich weiter Üben an der Fingerfertigkeit, Geschwindigkeit, Intonation...es gibt viel zu tun. Aber ein Etappenziel ist tatsächlich erreicht. Ich freue mich sehr!

Das Spielen in einem großen Orchester ist eine ganz andere Nummer als das Musizieren im kleineren Kreis. Da sind zum einen die anderen Kontrabasskollegen. Ich habe nette und hilfsbereite Kolleginnen, yep: alles Frauen! Und dann sind da die anderen Stimmen, die da Geräusche von sich geben, die Akkustik, diverse Sinnestäuschungen wegen der Lage im Raum, Noten die für die Bassgruppe einfach sind, brechen den Geigen fast die Finger...und wenn die Bassgruppe zu Akrobatik gezwungen ist, lächeln die Celli nur...(ist ja für die alles viel leichter zu greifen). Und so fort. Alles sehr spannend!

Dafür muss ich mich leider mit der Alzheimererkrankung meiner Mutter auseinander setzen. Harte Sache, stellt einen vor richtig fiese Herausforderungen, und immer dann, wenn man es gar nicht gebrauchen kann. Man weiß nie, wie lange die gerade gefundene Lösung für ein Problem hält und nicht unversehens die nächste Steigerung davon aufpoppt. Es ist schlimm die eigene Mutter im Nebel verschwinden zu sehen. Es ist eine häßliche Krankheit, aber so ist das Leben. Man wird nie gefragt. Man nimmt es also besser an, weil es einfach unausweichlich und wenig änderbar ist.
 

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß13.030
Mein uneingeschränkte Gratulation zu Deinem Erfolg! Aber Vorsicht: im grossen Orchester nur mit Gehörschutz - die Trompeten und Posaunen sind Gift für unsere Ohren, denn wir sind nicht weit von ihren Trichtern aufgestellt.
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß31.908
Auch von mir Glückwunsch zum großen Orchester. Es ist in der Tat was anderes, da gehts dann richtig ab wenn alle loslegen ;-) Genieße die Musik und nutze sie als Nahrung für die Seele, gerade in solchen Zeiten...
 

Mitglieder jetzt online

Keine Mitglieder online.
Oben