Neural DSP Quad Cortex

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß48.009
Spannend, klar. Schön, dass wir immer mehr nach Perfektion streben. Freu mich schon auf die ersten Tests.
Allerdings frage ich mich heute schon, welche Praxisrelevanz die Soundunterschiede zwischen Kemper, Fractal und Line6/Helix spielen. Insbesondere für uns Basser. Auf der Bühne, im Ohr des Zuhörers wohl keine. Die aktuellen Geräte haben von der Soundqualität m. E. ein Top-Level erreicht, wo die Auswahl der übrigen Komponenten der Klangkette und die Fähigkeit das Ding zu bedienen/einzustellen wesentlich entscheidender sind, als die Unterschiede zwischen den Prozessoren. Um das Soundpotential des HX Stompt tatsächlich auszuschöpfen bzw. hörbar zumachen, musste ich meine komplette Klangkette (insb. Amp/Boxen) austauschen.
Bei den neuen Devices kommt es zunehmend eher auf die Praxistauglichkeit, Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit der Devices an. Und das Verhältnis zwischen Preis und Nutzen/Gesamtleistung. Da halte ich im Moment z. B. das HX Stomp für das Maß der Dinge. Kann mir im Moment nicht vorstellen, dass da unter 500 EUR wesentlich mehr geboten wird. Aber lassen wir uns überraschen. Spannende Zeiten.

Welcome Quad Cortex.

Besonders als Stompversion unter 500 EUR...
 

christheg

I'm Good
Bassix
ß7.439
Ich bin mir fast sicher, dass sich Soundtechnisch keiner der High-End Modeler wirklich unterscheidet. Es geht eher um Bedienkonzept, Fanboys und Nutzungszweck.

Bei dem hier ist halt interessant, dass man 4 Instrumente anschließen kann. Also die ganze Band. 1600 / 4 ist dann theoretisch billiger als der Stomp. Damit dann die Studiosounds ins In-Ear und zack hat man nur noch den Drummer der Sachen schleppen muss. Grade für viel und weit tourende Bands kann das schon nice sein. Vor allem weil ja offenbar auch Mic Preamps integriert sind.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß48.009
Mmmmhhh, vier Instrumente für eine Band, also eine Art Mini-Mixer mit Preamps/Plugins?
Praxisgerecht? Wollen das die Musiker, all in one?
Naja, lassen wir das Ding erstmal kommen und geben ihm eine Chance...
Ich will nicht so kritisch sein. Habe mich schon mal getäuscht, als ich dachte, dass mein damaliges High-End-Analog-Board nicht digital ersetzt werden könnte...
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß26.308
ich denke hier geht es erstmal um benchmark setzen... sich mit den anderen flagschiffen messen... quasi schwanzvergleich...

persönlich hätte ich mich über einen reinen plugin loader für 300 - 500 euro auch mehr gefreut... aber vieleicht kommt das ja irgendwann noch...
 
Es geht eher um Bedienkonzept
Das finde ich schon sehr interessant gelöst, das die Schalter zugleich auch die Regler sind - wobei das auch zugleich der größte Nachteil sein kann.

Eben deshalb. Die Frage ist, ob die ihre "PS" auch für unter 500 EUR auf die Strasse bringen können/wollen. DAS finde ich spannend...
Line6 hat ja auch erst die dicken Schiffe und dann die kleineren Teile rausgebracht, erst mal mit einem Flaggschgiff ein Statement setzen ist schon okay und wird auch der Markt
so diktieren, da NeuralDSP garantiert ganz weit oben zwischen Line6, Kemper und Fraktal mitspielen will.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß35.041
Ich warte ja seit April letzten Jahres auf das FM3 von Fractal...

Habe den Cortex mal vorbestellt. Mal schauen, welches Gerät eher da ist...

Mir geht es z.B. nicht um den "Unterschied, den draußen eh niemand merkt" sondern darum, dass ich einen Werkzeugkasten haben möchte, mit dem ich mir MEINEN sound bauen kann. Das ging fast drei Jahre super mit Helix aber die HX Umgebung ist mir einfach zu limitierend in vielerlei Hinsicht. Dafür ist die Bedienung, gerade der großen Helix einfach spitze.

Spannend für mich ist am Cortex, dass er offenbar zusätzlich zu den "standard" modells auch profilen und diese profiles in der Signalkette verwenden kann. Ebenso kann er die Neural Plugins laden, sofern man diese besitzt.

So wie ich es sehe, verbindet er also das beste aus der Helix mit dem besten aus dem Kemper. Das Interface ist ja sehr eindeutig von Line6 "inspiriert". Das Bedienkonzept erscheint mit schlüssig. Ich bin kein Freund von Touchscreens an solchen Geräten aber vielleicht, und davon gehe ich aus, funktioniert es hier ja besser als beim Headrush(das ich in jeglicher Hinsicht mies finde aber das ist ein anderes Thema..)

Die Bedienung per App und die WiFi Schnittstelle sind auch nur zeitgemäß.


Jetzt bleibt zu hoffen, dass es bald mal, spätestens zur NAMM eine ausführliche Liste der aktuell vorhandenen Modells gibt. Ein paar Listen kann man in den Videos schon einsehen. Zum Beispiel die der Kompressoren, EQs und Wahs. Da war schonmal viel brauchbares bei.


Das Gewicht von gerade mal 1,6kg ist auch eine Ansage. Ein Helix wiegt das vierfache.
 
Das Gewicht von gerade mal 1,6kg ist auch eine Ansage. Ein Helix wiegt das vierfache.
Krass, hat ja sehr ähnliche Maße wie ein HX Effects und wiegt dabei noch 500 Gramm weniger :O!.
Bedeutet aber auch, das die Footswitch-Reihen beim Quad Cortex ganz schön eng zusammen sind - wesentlich enger als beim HX Effects, wo ich es so gerade noch gut mit den Füßen bedienbar finde.
Ich will nicht picky sein, bin aber schon gespannt wie sich das letztendlich auf die Bedienung auswirkt.
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß22.231
Schaut schon mal sehr nice aus. Bin mal gespannt wie es dann in Echt wird, Neural hat ja bislang nur Software gebaut. Hardware ist nochmal sein ganz eigenes Feld, und so ein PC in einer kleinen Box mit jeder Menge I/O, Interfaces und Touchscreen ist schon ziemlich komplex.
 

christheg

I'm Good
Bassix
ß7.439
Das finde ich schon sehr interessant gelöst, das die Schalter zugleich auch die Regler sind - wobei das auch zugleich der größte Nachteil sein kann.
Ja und eben die Touchscreen und App-Geschichte. Bin gespannt.

Schaut schon mal sehr nice aus. Bin mal gespannt wie es dann in Echt wird, Neural hat ja bislang nur Software gebaut. Hardware ist nochmal sein ganz eigenes Feld, und so ein PC in einer kleinen Box mit jeder Menge I/O, Interfaces und Touchscreen ist schon ziemlich komplex.
Da das ja quasi die Schwester-Firma zu Darkglass ist, habe ich da relativ wenig Bedenken. Aber mal sehen.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß35.041
Schaut schon mal sehr nice aus. Bin mal gespannt wie es dann in Echt wird, Neural hat ja bislang nur Software gebaut. Hardware ist nochmal sein ganz eigenes Feld, und so ein PC in einer kleinen Box mit jeder Menge I/O, Interfaces und Touchscreen ist schon ziemlich komplex.
Bei der Hardware mache ich mir keine Gedanken. Doug hat da genug Erfahrung und seine Produkte sind zumindest Hardware technisch wirklich absolute Spitzenklasse
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.742
Allerdings frage ich mich heute schon, welche Praxisrelevanz die Soundunterschiede zwischen Kemper, Fractal und Line6/Helix spielen. Insbesondere für uns Basser.
ich konnte jetzt diese woche den unterschied zwischen ax-8 und kemper an der gitarre erleben. dazwischen liegen welten - und ich bin auch vom kemper noch nicht final überzeugt.

Kostet ja auch 1599.
kostet der kemper auch. schaum wer mal. für mich sind diese konzepte grade ziemlich gestorben. ob ich für teuer geld geile amps kaufe oder für mindestens genau so teuer geld digitalkram, pa und inearkrempel ist wurscht. das eine hab ich und es klingt geil. das andere müßte ich mit einem enormen kostenaufwand erst mal aufbauen. die schlepperei beim gig wird auch größer, weil alles mit der pa steht und fällt, ich also immer die eigene pa mitschleifen sollte. connectivity ist bei mehreren bands am abend auch nicht gegeben...
für mich ist der kram erst mal gestorben.
 

Rawbass

Active Member
Bassix
ß5.525
Ich habe soeben auch die Vorbestellung ausgelöst.

Erwarte, aufgrund der Plugins und die nicht so sonderlich große Entfernung zu Darkglass, doch recht viel von dem Kasten. Nicht wirklich mehr als von den bereits auf dem Markt etablierten, aber man wird hier seinen Platz in der Nahrungskette finden.

Ich bin mir nur noch nicht so sicher, ob es wirklich "Sinn" macht das Ganze über Neural und nicht über DK laufen zu lassen, aber kenne die genauen Verknüpfungspunkte der beiden Unternehmen auch nicht genau. Sei's drum.

Ob es die Welt auf den Kopf stellen wird.... Bezweifle ich.
Ob es das Bass oder auch Gitarren spielen auf ein neues Niveau bringen wird... eher nicht.
Ob es für jemanden, der sich mit allerlei technischem Schnickschnack auseinandersetzen möchte eine tolle alternative darstellt... Davon bin ich überzeugt.

Wir warten's mal ab.
Freu mich bereits auf weitere Infos zu dem Gerät und vielleicht einem weiteren guten Gerät aus, ich nenne es mal, 2 Welten.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß31.843
Einer auf Talkbass hat das Q&A welches auf youtube übertragen wurde geschaut. Dies sind seine Punkte:

  • 2 prototypes at NAMM (10% of the capability on the software side) and they are halfway there with models (not all at visible at NAMM)
  • 48 kHz sampling and 44 kHz possible on USB
  • 4 cable method possible
  • The profile capture can learn multiband distortion & capable of multiple mic inputs
  • Manufacturing is still to be determined if it will be in-house or outsourced.
  • No hardware powers switch, but a UI driven power switch
  • Three switching modes: preset mode, within preset a scene mode (8 of those), stomp mode
  • Looking to do a hybrid mode (preset, stomp, scene) in the future, maybe
  • Chassi acts as heatsink, vents are for venting and for the WIFI.
  • Looper is on to do list, based on early feedback
  • The DSP allocation is still being considered how it should be done. Could you use all the DSPs on a single chain? (Maybe in the future)
  • Modelling clean amps will be included
  • Parallax (bass) will definitely be included.
  • Darkglass Ultra plugin is included if you have purchased the plugin
  • Other Darkglass products may happen
  • For now USB 3.0 (not USB C)
  • Updates of the firmware are expected once a month
  • Pitch shifting will be implemented (not sure when). Pitch shifting block should be possible to be controlled by a expression pedal
  • MIDI USB from DAW
  • Aiming for 2.5 ms or below roundtrip
  • Still deciding how to show processor load or make sure the DSPs don't get overloaded, limited blocks or maybe a processor visualisation.
  • Meters for levels and gain reduction on inputs and outputs
  • The current Neural DSP plugins are currently going to have to be ported to the QC by s/w engineers
  • Changing blocks in Stomp or Scene mode are instant (short delay on a preset)
  • Mic preamps are their own design
  • Reboot time is currently 30 sec
  • List of compatible power supplies will be provided.
  • Edit: I got the impression that the hardware is more or less ready to be manufactured.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten