Nobles Inn: Beer, Diner and recording babysteps (new)

Noble

EQ Legastheniker
So Entwarnung, so schnell wirds nicht spießig...Hauskauf ist geplatzt! Einen Scheisstag vor dem Abschluss der eines Vertrages gehen die Zinsen hoch...dazu hätte es wohl noch mehrere "Überraschungen" gegeben als zunächst angedacht, wenn wir ersteinmal angefangen hätten.
Ein weiterer Grund ist, dass wir uns wohl doch eher vorstellen können hier früher oder später raus zu ziehen. In diesem Punkt haben wir schon mehrfach hin- und herüberlegt, kommen aber nicht wirklich zu einem Schlusspunkt. Sind halt beide nicht hier großgeworden, aber meine Frau ist hier beruflich noch bis mindestens August/September 19 festgekettet. Vornehmlich ginge es dann zurrück in die Lippische Residenz oder in den Kreis Herford (für Lipper im Prinzip ein ziemliches no-go:D). Ich glaube ein sanierungsbedürftiges Mittelreihenhaus in einer "geht-so aber- schweine teuer" Gegend für 220.000 ist nicht das Ende...aber auch kein Anfang!

Musikalisch schwebe ich im Prinzip auch seit einiger Zeit umher...ich spiele eben in der Funkband meine Bassläufe, sehe es aber nicht mehr groß ein, mich sonderlich kreativ zu betätigen. Wir kommen eben nicht im Turbogang voran, aber das stört mich nicht besonders. Viel mehr müsste ich noch ne Rockband haben um mal richtig reinzuhauen wieder. Das Angebot ist da im ländlicheren Bereich irgendwie besser als hier in einer 33400 Einwohner Stadt....manche Ding kapiere ich einfach nicht!
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.042
Ich glaube ein sanierungsbedürftiges Mittelreihenhaus in einer "geht-so aber- schweine teuer" Gegend für 220.000 ist nicht das Ende...aber auch kein Anfang!
schweineteuer? B)
Naja, eher ein geht so Preis. Versuch mal im Rheinland ein Haus zu kaufen, was nicht JWD steht ... unmöglich ...
Aber was solls, wird schon für was gut sein, dass ihr das nicht bekommen habt. Wer weiß, welche Möglichkeiten sich euch bald bieten.
Das Angebot ist da im ländlicheren Bereich irgendwie besser als hier in einer 33400 Einwohner Stadt....manche Ding kapiere ich einfach nicht!
Naja .. mit 33400 Einwohnern würd ich diese "Stadt" auch noch klar dem ländlichen Bereich zuordnen :D
Es ist aber echt seltsam, wo sich Bands auftun und wo man bis zur Verzweiflung suchen muss ..
 

Noble

EQ Legastheniker
schweineteuer? B)
Naja, eher ein geht so Preis. Versuch mal im Rheinland ein Haus zu kaufen, was nicht JWD steht ... unmöglich ...
Aber was solls, wird schon für was gut sein, dass ihr das nicht bekommen habt. Wer weiß, welche Möglichkeiten sich euch bald bieten.
Naja .. mit 33400 Einwohnern würd ich diese "Stadt" auch noch klar dem ländlichen Bereich zuordnen :D
Es ist aber echt seltsam, wo sich Bands auftun und wo man bis zur Verzweiflung suchen muss ..
Ups da fehlte ne 0...334.000. Das schweineteuer war auch eher auf die Gegend bezogen, nicht auf das Objekt, was im Marktvergleich noch moderat war vom Preis. Im Schnitt finde ich viele Gegenden für das was sie bieten zu teuer. Was solls: die Preise sind eben im Eimer. Da was zu überstürzen bringt nix.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß30.556
Im Schnitt finde ich viele Gegenden für das was sie bieten zu teuer. Was solls: die Preise sind eben im Eimer. Da was zu überstürzen bringt nix.
Eine gesunde Einstellung - wenn Du warten kannst, hast Du kein Problem.

Man kann schon sagen, die Preise sind zu hoch; manche sagen allerdings, dass sie
im internationalen Vergleich relativ zum Zinsniveau noch niedrig sind...und das Problem
eigentlich die niedrigen Nettoloehne in D sind. Ist eben alles relativ...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.042
Was solls: die Preise sind eben im Eimer. Da was zu überstürzen bringt nix.
Da ist was dran. Ich schaue mich auch um, allerdings im Raum Siegburg/Bonn ... hier gibts gefühlt nur Ramsch oder überteuert.
und das Problem
eigentlich die niedrigen Nettoloehne in D sind. Ist eben alles relativ...
Naja, wenn man bedenkt, was man so für seine Steuern und Beiträge bekommt ... Gesundheitssystem, Infrastruktur (ok, leider net für Radfahrer), Schulen, Unis, Arbeitslosengeld, ... etc. das ist es mir wert.
 

Noble

EQ Legastheniker
wenn Du warten kannst, hast Du kein Problem.
Es könnte halt eng werden mit Kind, aber eben von einem subjektiven (zugegeben recht deutschen) Standpunkt. Die ersten 2 Jahre dürfte das gehen.

Ist eben alles relativ...
Sowieso...allerdings gibt es hier bei einigen Häusern Preissteigerungen von teilsweise über 100% und das gleicht dann auch kein Niedrigzins aus. Alleine die Kaufnebenkosten steigern sich dann ins Wahnsinnige. Ich hab nen Kumpel der hat vor ein paar Jahren nen Haus für 100.000 gekauft. Zwar musste er viel machen, hat aber sowohl ne niedrige Rate, als auch niedrige Erwerbsnebenkosten.
Ist einfach zu heiß der Markt, aber die ersten Zwangsverteigerungen sind im Gang...

Sorry, da können wir uns gemessen am Reichtum des Landes nicht aus dem Fenster lehnen. Hängt teilweise stark vom Bundesland ab, aber da gibts ordentlich was zu tun. Sehr gut finde ich den Muterschutz/Elternzeit in D.

Siegburg/Bonn ... hier gibts gefühlt nur Ramsch oder überteuert
Echt...scheint irgendwie überall das Gleiche zu sein, wenn nicht grade auf dem Land und völlig ohne Anbindung:rolleyes:
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.042
Echt...scheint irgendwie überall das Gleiche zu sein, wenn nicht grade auf dem Land und völlig ohne Anbindung:rolleyes:
Jop, dagegen ist dein 200.000 Euro Häuschen echt noch ein richtiges Schnäppchen.
Sorry, da können wir uns gemessen am Reichtum des Landes nicht aus dem Fenster lehnen. Hängt teilweise stark vom Bundesland ab, aber da gibts ordentlich was zu tun.
Wenn man die Qualität unserer Schulen und Unis im Vergleich zu öffentlichen Bildungseinrichtungen im Ausland sieht, dann stehen wir so schlecht gar nicht da ... aber hast Recht, hängt alles auch vom Bundesland ab (leider).
 

Noble

EQ Legastheniker
Es geht weiter mit der Funkband: am Samstag kommt uns der Bruder der Sängerin, welcher ein Tonstudio besitzt, besuchen. Er hatte die Idee, direkt im Proberaum aufzunehmen und nachzubearbeiten. Mal sehen, wie das hinhaut. Eigentlich nen guter Plan, da wir dann am Ende mit den Demos, die wir bei mir am Rechner aufgenommen hatte, semi-zufrieden waren.

Ich merke, dass ich ne zweite Band brauche. Funk ist war geil, aber ich muss auch nochmal was anderes machen. So festgelegt bin ich da garnicht und halte mal Augen und Ohren auf. Metal, Blues, Alternative, Folk....nehm ich alles, wenn die Leute cool sind!

Ich habe es übrigens nach 8 Monaten ohne Preci nicht mehr ausgehalten. Da wird bald was Schwarzes mit all maple Neck und F...auf der Kopfplatte bei mir einziehen. Update kommt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
I`m going straight back...ähm forwards with my recording babysteps.

Samstag war unser Liverecording im Proberaum mit diesem Herren hier: http://www.ears-online.de/impressum.html?language=en

Ich muss sagen, dass der nen klasse Job gemacht hat. Alles professionell verkabelt...und das ist in unserem Gemeinschaftsproberaum ne Herausforderung. Kick vom Drumset hat kein Loch, der Verstärker der Gesangsanlage ist Kernschrott und die Ausrichtung der PA Monitore ist ein verdammtes Problem. Von der Kommunikation her kann man auch absolut nicht motzen. Sehr angenehm.

Die Amps wurden wie die Drums gemiced und zusätzlich wurde noch zur Sicherheit ein DI Signal jeweils einer Radial D.I. Box genommen.

Live aufzunhemen, ist ne Erfahrung, die ich bisher so bewusst noch nicht gemacht habe und es ist...schweißtreibend. Wir hatten mit dem schwersten Song angefangen und das ging schon ganz schon ab. Hatte ein recht kompliziertes Riff am Abend vorher cirka ne Stunde oder länger mit Klick geübt. Insgesammt haben wir den Song 4 mal aufgenommen und beim letzten take ging einfach nix mehr. Wer hat sich das kack Riff ausgedacht?:rolleyes: Ich!:igitt:

Dazu brauche ich für den Song neben dem always on comp 4 Treter (Flanger/Fuzz/Octave und den Vintage Ultra), die man beim live schon ziemlich auf die Sekunde switchen muss. An einer Stelle muss ich den Octave als Unterlegung vom Gitarrensolo ausschalten, ein Minifill abwarten und schnell einen EQ zum slappen einschalten, ohne das es groß auffällt. Kann gut sein, dass wir da an der einen oder anderen Stelle (hoffentlich filligran) verkackt haben...um so mehr hoffe ich, dass wir die takes gebrauchen können. Chef meinte "wird schon".

Der zweite Song war um einiges entspannter für mich und lies sich ganz gut recorden. Machen uns da wenig Sorgen. Haben dann noch 2-3 takes für einen dritten Song eingespielt. Sind auf das Resultat sehr gespannt.

Ich hatte eigentlich vor den Spector mitzunehmen, aber es sollte einfach keine Überraschungen geben und so sein wie immer:

GK 400RB
Genz Benz Neo 212t
Grün-goldener Stingray 3Band EQ
Board
Ordentlich reinhauen

Hier noch 2 Pics ohne Menschen

20181110_124408.jpg


20181110_124402.jpg


Edit...das Foto zeigt die suboptimalen räumlichen Verhältnisse. Wir proben dort seit knappen 3 Jahren, weil es einfach aussichtslos ist etwas anderes zu finden ohne sich dumm und dämlich zu zahlen.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß54.527
sehr schönes konzept von dem herrn. ich finde ja das der nicht-technische aspekt einer aufnahme schnell verloren geht. man plant die aufnahmen. welche songs, welche geschwindigkeit. jeder für sich grübelt auch noch rum was er alles machen will usw.

schlimmer wird es nur noch wenn alle in der band fit sind und zu hause gut aufnehmen können, es werden nur noch files versendet und ergänzt.

ergebniss sind dann oft total tote aufnahmen. man hört perfektes timing. aber keine gemeinschaft.

ich find das super und eigentlich sehr vernünftig in seinen "eigenen 4 wänden" aufzunehmen. die mangelhafte technische perfektion wird durch das leben in der aufnahme alle mal aufgewogen.

kreator "hordes of chaos" hat moses schneider auch live im proberaum aufgenommen. gesang dann natürlich schon overdub. auch schon wieder 4 jahre alt. immer noch super.
 

Noble

EQ Legastheniker
Ähääm, hier gibts mal die erste (von am Ende drei) file von der Recordingssession im Proberaum. Eventuell wird der Gesang nachträglich neu engefügt im Studio..der Rest ist eigentlich so gut wie abgemischt

http://player02.swan.audio/downloads/320a6f2a3705c15c6be50dc65890870c/

Teil A des Songs (Intro,Strophe, Chorus, Strophe Chorus) gehen bis 2:25
Teil B (Bridge Riff + Gitarrensolo) 2:25 - 3:39
Teil C (Slapgroove + Ende) 3:40 bis Schluss

Beim Intro und dem zweiten Chorus war das Signal wohl etwas sehr heiß, hatte da das MXR Bass Deluxe Fuzz und den TC Thunderstorm Flanger zusammen an. Wie das klingt ist wohl Geschmackssache...uns gefällt`s:o). Womit wir sehr zufrieden sind, sind die Drums, da gibts irgendwie überhaupt nix zu meckern.

Sehr gerne darf die File kritisch kommentiert werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

alexanderjoseph

Theatertiger
Bassix
ß13.604
Also dann will ich mal kritisch sein. :prost:
Ist ja vieles Geschmackssache.

Klanglich fehlt mir was und das hat zwei mögliche Ursachen.
1) Mir fehlt ein Harmonieinstrument. Bass und Gitarre spielen eher reduziert und soloistisch. Das lässt für meinen Geschmack (zu-) viel Luft.
2) Dazu kommt dass das Schlagzeug diesen Klangraum auch noch leer lässt. Die Bassdrum ist zu leise und füllt den Klangraum nicht, die Snare nicht fett.

Musikalisch finde ich es schade, dass das Gitarrensolo keinerlei Dynamik hat. Das macht es auch für die Bridge zum Outro schwierig.
Vom Arangement ist es ja so das ihr den Song spielt und dann noch was Anhängt und so fühlt sich das Solo und Outro auch an, wie ein Anhängsel.
Was helfen würde ist für mich schwierig zu sagen. Vieleicht findet ihr ja noch eine dritte Strophe ohne Chorus als "Outro"?

Ansonsten finde ich es erstaunlich, wie ihr in einem Proberaum mit Mikrofonierung solch eine Transparenz und Trennung in den Klang bekommt.

:prost:
 

Noble

EQ Legastheniker
Bass und Gitarre spielen eher reduziert und soloistisch.
Funk!8D Aber ich weiß total was du meinst. Wenn man auf unserem Soundcloudaccount die Demos anclickt, die beim Homerecording entstanden sind, klingt es auch etwas...leer. Ein fähiger Tastenmensch wäre schon noch gut.

Ansonsten finde ich es erstaunlich, wie ihr in einem Proberaum mit Mikrofonierung solch eine Transparenz und Trennung in den Klang bekommt.
Danke! Es wurde ja alles einzeln abgenommen und nicht per Raummikros. Ich denke er hat auch shcon gut nachbearbeitet. Gefällt uns jedenfalls schonmal besser als die Demorecordings am Rechner...die klingen irgendwie sehr steril.

Edit: Am Ende denke ich noch, dass ich die Saiten (frische Slikies) auf dem Ray ruhig noch 1-2 Wochen hätte einspielen können vor der Aufnahme. Leider waren die alten Saiten komplett runter nach 4-5 Monaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Erst mal:

Wirklich sehr transparent der Sound - ich kenne ja euren Proberaum - da hat der Tonmann echt gut abgeliefert!

Bass: Klingt top, Saiten finde ich nicht zu frisch, klingt schön knackig. Auch gut gespielt nur ein paar Mini-Holperer, wo es nicht ganz mit dem Drummer zusammen ist - aber ist auch ne Live-Aufnahme, cool!
Gitarre: Guter Sound, aber da dürfte imo schon mehr passieren. Er wäre ein prima Gitarrist, wenn ihr noch einen Gitarristen hättet bzw spielt so, als würde er extra Raum lassen. Verhält sich also wie 1% aller Gitter, muss man auch mal sagen:D, aber er dürfte schon mehr füllen und mehr Dynamik reinbringen
Drums:
Die Bassdrum ist zu leise und füllt den Klangraum nicht, die Snare nicht fett.
Das halt. Ich weiß aber auch, dass es schwer ist, wenn man so aufnimmt da noch extra Pfund reinzubringen wenn da vom Drummer kein extra Pfund kommt. Er spielt halt sehr diszipliniert, wollte wohl auch nicht die anderen Mics zu sehr übersprechen, aber so klingt es dann durch das gesamt sehr transparenter Arrangement dann doch recht dünn.
Gesang: Die Dame dürfte gerne mehr aus sich herauskommen und ist im Refrain auch echt etwas leise und dünn. Den hätte ich mehr rausgeholt und noch eine Spur Gesang draufgepackt.

Mehr Prägnanz beim Gesang, mehr Power von den Drums, mehr Dynamik und weniger "Kontrolle" vom Gitarristen und insgesamt ein bisschen mehr zack würde dem Stück gut tun.
 

Noble

EQ Legastheniker
Danke für die Rückmeldung! Ist immer gut Feedback von außen zu bekommen:bier:. Der Gesang wird im Studio neu aufgenommen, dass hat der Toni so eingefädelt, dass es im Nachinein möglich ist. Finde ihn auch zu dünn, grade im Refrain. Ich denke bei den Drums können wir auch noch was nachbearbeiten. Ich persönlich finde den Sound der Drums gut (grade die luftige Snare gefällt), jedoch die Kick ebenfalls nicht fett genug.

Was die Gitarre angeht, wird es schwer werden da was zu ändern, da der Gitarrist...sagen wir an manchen Tagen nicht sonderlich kritikfähig ist. Positiv formuliert spielt er eben recht minimalistisch.

da hat der Tonmann echt gut abgeliefert
Das finde ich auch!

Noch nen bisschen was zum neuen Preci

IMG-20181109-WA0002.jpg

IMG-20181109-WA0004.jpg

Wie ich schon im Leos Home schrieb: ein ganz früher Roger Waters mit deutlichen Spuren ziemlich fertigem Lack. Hals und Klang gefällt, musste einfach wieder ein Preci an Bord.
Neues PG ist arrangiert, wird schwarz. Im Dezember kommt noch ein Model P mit cremefarbenen PU Kappen..ich mag die Teile einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
Ist ja schon gut, was er spielt.
Wie du selbst schrubst:
Hach ja ein guter Tastenmensch...könnte mir das super zu fast allen (mit Ausnahme einem) Song vorstellen. Hatte zu "Whatchagonna" (findet man im Soundcloud Accout) Spaßeshalber so Stevie-Wonder Artige Synths am Rechner eingespielt, kam aber damit nicht durch...was wohl auch an meinen Fähigkeiten liegt8D.

Die eine Aufnahme ist ja aber auch nicht das Ende. Ich habe die Kritik gesammelt und mal weitergegeben. Es wird eh noch nachbearbeitet. Außerdem gibt es noch zwei weitere Songs, die in der Mische sind. Da schaden verschiedene Ohren garnicht!

Danke fürs Mitlesen und mithören Leute! Macht (S)Bass :bier:
 
Oben Unten