Nobles Inn: Beer, Diner and recording babysteps (new)

Noble

EQ Legastheniker
Heute an einem total verregneten Samstag endlich mal wieder dazu gekommen länger zu üben. Immernoch zufrieden mit den beiden Rays und dem Spector....GAS knapp über 0. Der Preci bekommt bald ein neues PG und einen Dimarzio Model P in creme verpasst...Foto kommt. Tendenziell gefällt er mir gut, jedoch könnten die Mitten kerniger sein...deshalb fliegt der SPB-3 raus.

Hatte zur letzten Probe den weißen NT Ray mit. Der kommt schon echt anders als der standard Ray. Ein wirklich heftiger Output, ähnlich wie beim Spector. Damit ist die Vorstufe des alten 400ers doch überfordert. Ich werde den nächste Woch endgültig aus dem Proberaum holen und durch den Fusion 550 ersetzen. Das hat er sich nach zweieinhalb Jahren Dauerbetrieb mal verdient. Bin gespannt, ob die Genz Benz Box auch so gut mit dem Fusion harmoniert.
 

Noble

EQ Legastheniker
Ich glaube ich laber mir hier mal ne Jahreszusammenfassung zusammen....

Ein gutes Jahr? Fast! Ich würde sagen ein eher gutes Jahr, aber auch anstrengend. 2-3 echte Steine aus dem Weg gekloppt und beruflich gehts auch weitere für mich. Aus meiner jetzigen Sicht wird 2019 jedoch absolut nicht einfacher. Das Thema Familienplanung und Eigenheim war nur auf Eis und steht weiter als wichtigste Komponente auf dem Plan. Zudem ist meiner Frau grade am Ende einer langen Phase des "sich ein gutes berufliches Standbein" erarbeitens (ist auch mir super wichtig). Dazu gehört, dass es nächstes Jahr auch Phasen geben wird, wo man sich nicht so häufig sieht, aber das wird zeitlich begrenzt sein. Ich werde zudem noch meine im August begonnene wöchentliche Fortbildung bis Juli zu Ende besuchen (240km Weg hin und zurrück insgesamt). Ziehen wir das alles bis August durch und geht alles glatt, können wir relativ sicher planen. Das wird trotzdem eine Menge Kraft kosten, vor allem wenn mein Plan aufgeht und wir Richtung Sommer das Thema Eigenheim gleich mit angehen.

Musikalisch hat man immerhin Aufnahmen gemacht...erstmal Demos am PC und im November dann professioneller. Wenn alles gemastert ist, werde ich das auch veröffentlichen. Mit unserem Fotoshooting sind im nachinein doch ein - 2 Personen recht unzufriden. Ich fands okay.
Gigs zur Auflockerung wären 2019 schon mal wieder geil! Mein letzter Gig war im Mai 2017. Das Thema Zweitband ist grade auch ziemlich auf Eis. Ich werde neben meiner Hauptband 2019 wieder mehr Zeit in Homerecording stecken und versuchen da weiter Fortschritte zu machen. Zu diesem Zweck ist neue Hardware angedacht (vor allem ein neuer fester Rechner nur für diesen Zweck) und ich werde mich mal mehr mit dem Programmieren von Synths befassen. Das Thema macht Bock, aber bisher bin ich noch absoluter Leihe.

Wie ich im letzten Post schon schrieb steht das Thema Gear absolut im Hintergrund. Total zufrieden mit Allem, nur der Preci wird noch ein bisschen aufgemöbelt bald!
 

Noble

EQ Legastheniker
Die drei recordeten Tracks vom 10.11 sind nun nach einer längeren Überarbeitungszeit fertig. Bei "Tropic Thunder" haben wir auch eure Kritik angenommen und folgendes (so gut es ging) angepasst.

- Gesang wurde nachträglich inklusive 2ter Stimme im Studio neu eingesungen
- Gitarre wurde weiter nach vorne gemischt
- Kick vom Schlagzeug wurde angefettet

Das Track "Sunset" hatte ich hier bisher noch nicht gepostet.

https://soundcloud.com/user-826049010
 

Noble

EQ Legastheniker
Ups...schon ne Zeit her, dass ich in den Blog aber generell bei Bassic geschrieben habe.

Ich muss es zugeben: noch nie war ich so müde Musik zu machen. Nach wie vor höre ich täglich (schon morgens auf dem Weg zur Maloche) Musik und an meinem Musikgeschmack (hauptsächlich Metal und Funk + das sterbende Genre Alternative Rock) wirds sich eher nichts ändern. Es ist eher so, dass im Bereich Rockmusik die Inspiration für mich komplett stehen geblieben ist. Aus meiner Sicht kommt da einfach nichts mehr, weshalb ich eher Metal oder auch mal den einen oder anderen Rapsong anklicke, wenn ich was Neues hören will. Mit 34 möchte man nicht zu den Leuten gehören, die seit ewigen Jahren die gleiche Thin Lizzy Platte rauf und runter hören und mit "großen" Nachwuchsrockbands siehts jedenfalls extrem schlecht aus.
Über eine Metalband denke ich schon lange nach, treffe Leute und verwerfe das aus unterschiedlichen Gründen wieder. Eine recht moderne Metal/Core Band hier in Bielefeld war mir nicht unsympathisch aber zu sehr Szene (+ waren die 10 Jahre jünger). Eine gute 80`s Metalcoverband habe ich nicht wirklich ausfinden können, eher Leute die schon vor der Probe zu besoffen sind um zu probenB).

Was bleibt ist meine Funk/Rock Band wo die Probe gefühlt alle 2-3 Wochen ausfällt. Immerhin kommen wir weiter und haben 2 Gigs klar für dieses Jahr. Die Stimmung bei den Proben ist aber eher immer geht so und da komme ich Wohl zum Kern der Problematik. Mit Mitte 30 befindet man sich oft voll im Job, die Familienplanung läuft oder ist abgeschlossen und die Energie, welche man in so ein Bandprojekt stecken kann, ist sehr limitiert. So proben wir oft auf 50-70% und das Ganze wirkt oft krampfhaft. Wir sind einfach froh, dass trotzdem noch irgendetwas dabei rumkommt und hoffen das sich die Mühe für die Gigs lohnt.

Als die Band 2016 startete, wohnten alle noch in Bielefeld. Mitlerweile ist der Gitarrist und auch die Sängerin hier weggezogen, um eben außerhalb etwas zu kaufen/zu bauen und mehr Ruhe zu haben. Nach unzähligen Versuchen hier in der Stadt irgendetwas Adäquates zu finden, wird das auch auf meine Frau (+ X) und mich zukommen, sprich wir planen konkret unseren Exodus aus der Stadt8D. Ich hoffe, dass ich in Zukunft noch die Power haben werde den weiteren Weg zur Probe auf mich zu nehmen bzw. wenn das nicht mehr klappt/passt nicht vollständig aus dem aktiven Musikgeschehen zurückzutreten.
 

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.331
Ich kann zu 100 % nachfühlen, was bei dir abgeht.
Dieses Gefühl, dass alles nur noch auf maximal halber Kraft und Energie abläuft und Familie und andere Dinge primären Vorrang genießen, kam bei mir vor ziemlich genau 8 Jahren und dauerte 4 - 6 Jahre an, bis die Kleine dann auch aus dem gröbsten raus war. Jezt bin ich 32, Familienplanung ist abgeschlossen, Haus steht, Standing im Job ist gesichert und der Wahnsinn geht wieder los. JA, man muss mitunter damit dealen, dass die Bandkollegen plötzlich viel jünger sind und absolut nichts von der Welt verstehen, in der du lebst, aber whatever. Es geht schließlich um die Musik. Ich habe viele lokal ansässige begabte Musiker und Bands aufhören sehen, weil sie der Meinung waren, ihre Karriere bei Edeka, beim Finanz- oder Arbeitsamt nehme zu viel Zeit ein, die Freundin brauche sämtliche Energie usw. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Irgendwie ergibt sich immer was. Und wenn man sogar dafür auf ein anderes Instrument umsteigen muss. :D
 

Tomtom

dumdidum
Ups...schon ne Zeit her, dass ich in den Blog aber generell bei Bassic geschrieben habe...…….
vollständig aus dem aktiven Musikgeschehen zurückzutreten.
Bin ja schon ein bisschen älter und ehrlich gesagt, hatte ich diese Anwandlungen durchaus auch des öfteren.
Mach dir einfach keinen Kopp, und mach weiter Musik.
Was ist die Alternative?
Keine Mucke mehr zu machen und trotzdem die tägliche Tretmühle???
Wenn du kurz nachdenkst, möchtest du wahrscheinlich nicht wirklich auf's Musik machen verzichten.:m_git1::m_elvis::m_drummer::m_key::m_conga:

Was nervt, sind die permanenten Veränderungen. Das wird aber auch so weiter gehen.
Meine eigene, persönliche Lieblingsband ging Anfang der 90er durch Studium/Umzüge/etc. verloren.

Wenn die Inspiration fehlt, einfach mal über den Tellerrand schauen.
Sich mit kpl. anderen Musikarten als gewohnt beschäftigen, auch mit anderen Kunstformen.
Ein Buch lesen??
Eine Ausstellung besuchen??
Museum??
 

Noble

EQ Legastheniker
Ich kann zu 100 % nachfühlen, was bei dir abgeht.
Dieses Gefühl, dass alles nur noch auf maximal halber Kraft und Energie abläuft und Familie und andere Dinge primären Vorrang genießen, kam bei mir vor ziemlich genau 8 Jahren und dauerte 4 - 6 Jahre an, bis die Kleine dann auch aus dem gröbsten raus war. Jetzt bin ich 32, Familienplanung ist abgeschlossen, Haus steht, Standing im Job ist gesichert und der Wahnsinn geht wieder los.
Tut gut das zu hören. Bei uns ist es so, dass ich quasi seit 2014 (und auch schon vorher) fest in dem Job stehe, in dem ich mich halt bis heute weiterqualifiziere und es mir total wichtig war, dass meine Frau ihr Studium irgendwie mit eine guten Perspektive beendet, bevor es ans Eingemachte geht. Nun sieht es für sie gut aus, aber es sind eben 5 Jahre ins Land gezogen und man steht mit gewissen Dingen halt am Anfang (was ja auch toll ist). Früher hab ich Bass gezockt, wenn ich gestresst war, heute gehe ich ins Gym:confused:.

Wenn die Inspiration fehlt, einfach mal über den Tellerrand schauen.
Sich mit kpl. anderen Musikarten als gewohnt beschäftigen, auch mit anderen Kunstformen.
Ein Buch lesen??
Eine Ausstellung besuchen??
Museum??
Hehe das habe ich zu Begin des Jahres probiert..habe mich durch walking Basslines (inkl. Buch) gearbeitet und es hat auch was gebracht. Irgendwann möchte ich bestimmt auch mal Jazz spielen, aber das muss jetzt noch nicht sein. Ursprünglich bin ich eben als Heavy-Basser gestartet und habe mich in Richtung Funk weiterentwickelt. Die Ursprünge kommen halt durch und irgendwann muss es mal wieder ne Krachband werden, am besten vor 508D.

Danke für den Support. Meine Frau sagt, ich soll nen Youtube Kanal aufmachen[¦)]. Ich lasse mir das mal auf der Hirnschale zergehen.
 

Noble

EQ Legastheniker
Auch gut.:stolz:
Dann wirst du mein Influencer, yeah.:bier:
8DVon Influenzer bin ich zum Glück verschont geblieben diesen Winter[¦)]. Ich dachte so an Cover spielen und ein bisschen (lustigen?) Mist erzählen. Ich mag ja Daves World of fun stuff, allerdings kann der Mann im Gegensatz zu mir Sachen reparieren. Ich muss meine Frau mal damit beauftragen herauszufinden, was man da alles darf/nicht darf bei dieser ganzen Artikel 13 Sache usw.

Ich könnte es einfach mal ausprobieren. Währe zur Zeit ehrlich gesagt sogar mein Ding.
 

igsman

Well-Known Member
Bassix
ß31.167
Jo, YT ist ne riesen Chance/Sache für so viele. Leider fehlen mir außergewöhnliche Begabungen für diese Plattform. Aber immer geil wenn es irgendwem vorwärts bringt. Wenn Du das cool findest, maches!
 

Noble

EQ Legastheniker
Leider fehlen mir außergewöhnliche Begabungen für diese Plattform
Mir höchstwahrscheinlich auch:D. Ich denke ich würde ein paar Cover spielen und auf Englisch irgend einen Kram zu meinen Bässen erzählen. Hab mir vorgenommen in den Osterferien einfach mal ein Testvideo zu drehen. Schaue grade, wie ich das am besten anstelle. Mit meinem Galaxy S9 wollte ich das eigentlich nicht machen...Bass dann natürlich in die Soundkarte. Werde erstmal alle rechtlichen Dinge abklären, da ist ja einiges im argen, was Copyright angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
So! Mein Plan sieht folgendermaßen aus:

- klarkommen und einfach mal wieder was aufnehmen oder nachzocken. Alles andere dabei mal ausblenden
- nen anständiges Micro kaufen, was sowohl zur Boxabnahme, als auch für Gesang taugt (backup in der BAnd). Für mein erstes Video will ich den Bass u.a. an der Box abnehmen, evtl einen Vergleich mit dem D.I. Signal etc.
- meine Metalskills auf Vordermann bringen und auch mal aktuellere Titel nachspielen. 80s Metaltracks und Pantera kann ja jeder. Auf dem Plan stehen Parkway Drive, Testament und Cryptopsy (ich werde übelst verkacken, aber man kann es mal versuchen).
- endlich mal den ersten Gig mit der Funkband zocken. Im Mai ist es endlich soweit. Kleiner Club, das wird lustig.
- nicht abloosen und das mit dem ersten Video mal durchziehen. Deadline: Ende April!
 

Noble

EQ Legastheniker
Ich hab Bock ein bisschen was zu texten.

Band: es ist so, dass Grand Canian am Fr. den 05.07. im Kasierkeller Detmold (Premiere für uns) und am Do. den 18.07. im Jazzclub Bielefeld jeweils in der Ankündigung steht. Darüber freue ich mich, da ich es ehrlichgesagt im vergangenden Herbst für nicht sonderlich wahscheinlich hielt, dass wir dieses Jahr auf die Bühne kommen. Die Proben laufen zur Zeit besser. Feilen noch an "Deeper Underground" als dritten Coversong, womit wir auf 11 Songs kommen aktuell. Davon ist einer cirka 7Minuten lang, sodass wir schon ein Set vollbekommen.

Bass: es ist so, dass ich den alten Sabre in die Anzeigen gestellt habe. Nicht ganz einfach die Entscheidung, aber ich musste mir eingestehen, dass ich mit dem Hals nicht zurechtkomme. Außerdem ist (netterweise) ein Spector Euro 5 für mich reserviert, den ich Ende des Monats Debone abkaufen werden. Ich spiele akutell auch in der Band nur den Spector, weil ich ihn einfach geil finde (auch nach 2 Jahren)! Nichts gegen meinen Ray, aber die Spectoren sind es einfach für mich. Es ist ein Traum, wie mir der Hals in der Hand liegt und eben der Sound. Manchmal wird der Bass im Vergleich zum Ray etwas sehr pöbelig, aber dafür gibt es ja einen Gainregler. Wenn mich nicht alles täuscht verlassen mich der liovgoldene Ray und mein Spector niemals!

Leben: nach meinem Urlaub, den ich dringend benötige, werde ich noch cirka 7 Wochen meine wöchentliche Fortbildung besuchen. Das einzige, was schlaucht ist diese kack Fahrerei. Was bin ich froh bald nicht mehr so lange auf der Bahn rumeiern zu müssen.
In den nächsten 2 Wochen wird sich auch entscheiden, ob wir bauen. Haben ein Grundstück reserviert, was man aufgrund der aktuellen Lage eher als Glücksgriff bezeichnen kann. Das Nachwuchs ansteht macht mich in der Sache nicht unbedingt entspannter;-). Der Gedanke etwas weiter außerhalb zu ziehen, macht aktuell eher happy, mir ist aber auch klar, dass wir auf Dinge verzichten werden müssen, von denen wir einfach verwöhnt sind (zu Fuß einkaufen, 5Min zur Probe, Autobahn in 5 Min erreichbar, Stadbahn/Bus Anbindung und trotzdem Wald vor der Tür). Hier vor der Tür ist nur noch Verkehrschaos und hier ist "nur" Bielefeld. Schon krass wenn hier nachts irgendwelche Protzkarren mit 150 durch eine Zone 50 brettern.:-/.

Naja, denn wünsce ich schonmal ne feine Osterzeit!
 

Noble

EQ Legastheniker
Coole Sache. Leben ohne Stillstand. Da bist Du doch zu beglückwünschen!
Im Prinzip schon, beschwere mich auch in keinster Weise, zumal es bei uns in der Stadt Leute mit Job und Famile gibt, die massive Probleme haben, eine passende Bleibe zu finden. Leider für uns zur Zeit auch Thema Nr.1. Das mit dem Bauen wird wohl nach Prüfung/Rechung aller Wahrscheinlichkeiten eher nix werden, bliebt also spannend. In dieser Sache wäre nach 2einhalb Jahren ein bisschen Stillstand mal ganz geil|).

Nach dem Osterurlaub wird der Prügel-Preci reanimated, habe ich mit ihm doch vor ein paar Tagen ein Maidencover gezockt, was echt Spaß gemacht hat. Ein bisschen Politur für den Lack und ein neues Setup, dann sollte er mich auch öfter beim Üben begleiten. Geplant sind Cover von 3 Songs, die ich zur Zeit übe. Ob ich das diesen Monat noch gebacken bekomme, steht leider etwas in Frage. Nach Ostern sollte auch mein neues Mic ankommen und ich starte mal 1-2 Probeläufe. Wie auch immer: ich bleib da dran!
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß30.520
Leider für uns zur Zeit auch Thema Nr.1. Das mit dem Bauen wird wohl nach Prüfung/Rechung aller Wahrscheinlichkeiten eher nix werden, bliebt also spannend.
Wir haben vor 10 Jahren ein (Traum-)Haus gekauft, was rückblickend ein echter Glücksgriff war. Wenn ich sehe,
wie die Preise heute sind, und wie lausig zum Teil die Bauarbeiten und das Design ist (Stichwort: Stadtvilla...),
hab ich jedesmal einen kleinen Glücks-flash...
 

Oben Unten