Palisander-Registrierung

Dieses Thema im Forum "News / Pressemitteilungen" wurde erstellt von Nandemoya, 23. Dezember 2016.

  1. Nandemoya

    Nandemoya Active Member

    Bassix:
    ß2.394
    Salut zusammen! Ihr Bässten!

    Habt Ihr von der Meldung gehört, die bspw. durch G&B verbreitet wurde?
    Es wird empfohlen für eine Vorerwerbsbescheinigung alle Instrumente mit irgendeiner Sorte Palisander, Bubinga oder Koso/Kosso zu registrieren, um den Besitz vor dem 01.02.2017 ggf. nachweisen zu können. Eine Kaufrechnung genügt auch, aber wenn man für ein altes Instrument, möglicherweise aus 2., 3. oder sonstwievielter Hand hat...

    Die Registrierung, bzw. der Antrag muss bis zum 31.12.2016 gestellt sein.

    http://www.gitarrebass.de/stories/a...palisander-dringende-registrierung-empfohlen/

    Was haltet Ihr davon? Wie geht Ihr damit um?

    Sonnigen Gruß

    Nandemoya
     
  2. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß260.133
  3. Nandemoya

    Nandemoya Active Member

    Bassix:
    ß2.394
    Oh! Da ist es aber als "Cities Registrierung" und unter "Bass-Bau" falsch abgelegt, da es ja nicht nur die Bass-Bauer betrifft, sondern alle Besitzer oder zumindest Eigentümer.

    Einen schicken Bass hast Du da, Ray Mahogany! :-)
     
  4. Folkomotive

    Folkomotive Active Member

    Bassix:
    ß12.945

    Da hat er Recht, das sollte imho irgendwo zentraler zu finden sein.
     
  5. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß260.133
    Vielen Dank!
    Bei dem weiss ich gar nicht, ob der nun auch registriert gehört, das Griffbrett ist 'Pau Ferro', Brasilianisches Eisenholz...
     
  6. dumbopop

    dumbopop kann´s nicht lassen..

    Bassix:
    ß20.861
    na dann mal alle fleißig den wisch ausfüllen und die ämter mit bergen von anträgen zuscheißen. die wollen es ja nicht anders....
     
    Kong gefällt das.
  7. franzmann

    franzmann Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.542
    Wenn es sich um ein Marken-instrument handelt, der seit Jahren nicht mehr gebaut wird, braucht man sich wahrscheinlich keine Sorgen machen, odrrrr?
     
  8. lila

    lila die nur selten hier ist.

    Bassix:
    ß36.317
    ist das wirklich euer aller ernst? ich soll noch vor dem 1.1. meine gitarren und bässe fotografieren, auflisten und das irgendeinem amtsmenschen schicken, was bedeutet, dass ich erstmal rausfinden muss, welcher amtsmensch zuständig ist? das kommt mir vor wie ein witz.
     
    Noble und Flobert gefällt das.
  9. Bluerising

    Bluerising Active Member

    Bassix:
    ß2.978
    Das ist das bescheuertste was ich seit langem gelesen habe. Natürlich hol ich mir Zertifikate für meine Bässe und zahl dafür. Und sich dann auch noch strafbar machen, wenn man ein Instrument kauft. Wem ist das eingefallen?
     
  10. Nandemoya

    Nandemoya Active Member

    Bassix:
    ß2.394
    @ Ray Mahogany
    Pau Ferro gehört wohl nicht zu den Palisanderarten (zu Bubinga und Kosso auch nicht) und muss daher wohl nicht registriert werden.

    @lila
    Fotographieren ist wohl nicht notwendig. Scheinbar glauben die jedem eine Woche noch einfach so.

    @ Franzmann
    Da der Handel mit diesen Hölzern dann komplett verboten ist (bis auf Ausnahmen) gilt es auch und gerade für die Instrumente, bei denen die Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese heute geschützten Hölzer verwendet wurden. Das betrifft wohl hauptsächlich Instrumente vor 1992. Danach wurden bestimmt auch noch aus gelagertem Holz weitergebaut. Ab nächstes Jahr sind aber ALLE Palisanderarten, egal ob schon verbaut oder nicht, betroffen. Wenn Du also keine Kaufrechnung vorweisen kannst, solltest Du wohl praktischerweise noch dieses Jahr die Vorerwerbsbescheinigungen beantragen.

    Ein Kumpel von mir hatte damals eine Firma die Palisander-Boxen gebaut hat. Ich frage mich, wie man den Handel mit Palisander-Stereoboxen in den Griff bekommen will :-)

    Lasst uns die Ämter mit Anträgen überschütten. Hauptsache es werden keine Instrumente von irgendwelchen EU-Strohköpfen konfisziert werden.
     
    Kong, franzmann und Folkomotive gefällt das.
  11. bassp6

    bassp6 Member

    Bassix:
    ß1.389
    .... und ich wollte mir im Januar vom Weihnachtsgeld einen Bass mit Palisandergriffbrett kaufen...
    Hat irgendjemand Ahnung, was das denn für mich bedeutet ???
    Besten Dank für Euee Antwort im Voraus
     
  12. Nandemoya

    Nandemoya Active Member

    Bassix:
    ß2.394
    @bassp6
    Falls ich das richtig verstanden habe: Solange der Verkäufer Dir eine Vorerwerbsbescheinigung mitliefern kann, ist das wohl kein Problem für Dich. Durch die Registrierung soll wohl nur erreicht werden, dass keine weiteren Instrumente mehr gehandelt werden, die nicht schon vor 2017 bei irgendjemandem im Besitz waren.

    Aber kompliziert ist das auf jeden Fall! Angenommen man findet einen Bass in den Kleinanzeigen und will den kaufen. Der Verdacht besteht, es könnte sich um ein Palisanderholz handeln (vielfach auch als Rosewood bezeichnet, wie bspw. beim Rickenbacker), aber man ist sich nicht sicher, ob es wirklich Palisander ist (Bubinga wird von Warwick oft verwendet und ist auch auf der Liste), was dann? Der Verkäufer müsste einen Nachweis liefern können, dass er genau dieses Instrument schon vorher hatte, also bspw. eine Kaufrechnung mit passender Seriennummer. Mit der Weitergabe der offiziellen Rechnung wäre dann alles o.k.. Ob wir uns selbst Quittungen weitergeben können, wage ich zu bezweifeln, da dann der ganze Aufwand vollkommen sinnlos wäre.
    Gut, was passiert weiter, wenn wir einen Palisandergriffbrett-Bass mit Kaufrechnung in 2017 gekauft haben? Die Rechnung müsste dann gut aufgehoben werden.
    Was ist, wenn man eine Vorerwerbsbescheinigung mit dem Bass mitbekommt? Muss die umgeschrieben werden oder kann die wie die Rechnung einfach aufgehoben werden?
    Noch schlimmer: Es gibt keine Rechnung und keine Vorerwerbsbescheinigung. Wie ist dann die Vorgehensweise für ein offensichtlich älteres Instrument ab 2017? Nicht mehr kaufen???????????
    Da müsste man wohl mal bei Gitarre & Bass nachfragen, die kümmern sich ja so liebevoll und rechtzeitig um alle unsere Belange.

    Ein Trauerspiel!
     
  13. Nandemoya

    Nandemoya Active Member

    Bassix:
    ß2.394
    Moin Blub!

    Es geht wohl nicht nur um Im- oder Export, sondern auch um Verkauf und Vererbung. Bei Händlern ist die Sache wohl klar, aber bei Privaten ist wirklich vieles unklar.
     
  14. bassp6

    bassp6 Member

    Bassix:
    ß1.389
    Vielen Dank für Eure Erklärungen!!!

    Eine Überwachung durch Ämter ist meiner Meinung nach gar nicht notwendig, solange es genug arbeitslose Juristen gibt, die sich mit Abmahnungen ein Zubrot verdienen möchten.
     
  15. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß47.758
    Das gilt für Händler
    nach dem 2.1.2017 nix kaufen ohne CITES-Dokument!
     
  16. classic70s

    classic70s Well-Known Member

    Bassix:
    ß54.671
    Im schlimmsten Fall bekommst du ein Jahr Gefängnis, bei guter Führung werden sie dich nach 6 Monaten wieder entlassen.
     
    Nandemoya gefällt das.
  17. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß47.758
    Vorsicht ;-)
    Normalerweise kann der Privatmann den Privatkauf sehr gut "überwachen" (Denunzieren funktioniert in Deutschland immer schon prima). Instrumente ohne CITES-Papiere kann der Zoll beschlagnahmen ...die landen dann im Gruselkabinet des Zollamtes beim Elfenbein und Krokodillederzeug.

    "Die Behörden" erscheint mir etwas postfaktisch ;-) ...unsere zuständigen Behörden haben davon erst vor kurzem erfahren. Der Artenschutz basiert auf dem Washingtoner_Artenschutzübereinkommen CITES. Und das ist auch gut so.
     
    Dale gefällt das.
  18. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß47.758
    Kein Artenschutz ist leider auch keine Lösung
     
    Mudskipper, cracker jamm, 4low und 2 anderen gefällt das.
  19. dumbopop

    dumbopop kann´s nicht lassen..

    Bassix:
    ß20.861
    wenn der zoll oder wer auch immer personal darauf abstellt, z.b. um die üblichen plattformen wie ibäh, oder die kleinanzeigen hier zu durchstöbern, wirds lustig. elfenbein über ibäh würde wohl auch niemand anbieten, oder? und selbst die kommerzielle nutzung wäre nicht mehr möglich? bezahlte gigs also nur noch mit pressspanklampfen? nahezu jede klampfe weltweit hat palisander verbaut, zig millionen gebrauchter instrumente. ich werde jedenfalls diese dokumente beantragen.

    oder wir verkaufen uns gegenseitig unsere hobel und kaufen sie gegenseitig zurück. mit kaufvertrag datiert auf 31.12. dann bräuchte es keine ämter, wir würden uns den erwerb in 2016 selbst bestätigen, jeder hätte einen legalen kaufvetrag vorzuweisen. oder verstehe ich da was falsch?

    edit: natürlich ohne geld oder warenbewegung. einfach nur kaufverträge hin und herschicken.
     
  20. Talentfrei

    Talentfrei Irgendwas ist immer...

    Bassix:
    ß280.343
    Das IST ein Witz. Das ist per Gesetz nachträgliche Kriminalisierung des Bürgers...
     
    Nandemoya, Danilo und cracker jamm gefällt das.