PRECI...die Nachbausammlung:

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von lordbasstard, 30. Juli 2016.

  1. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.183
    laßt uns doch mal die ganzen kopien sammeln! stellt eure precikopien hier rein. bestimmt auch spannend für suchende.

    damit das ganze nicht zu unübersichtlich ist:

    nur precis mit einem tonabnehmer! splitcoil oder singlecoil egal.

    angaben:
    1) foto (wenn machbar).
    2) hersteller.
    3) wenn bekannt: herstellungsjahre.
    4) wenn bekannt: materialien.
    5) unterschiede zum ursprungsmodell.
    6) wenn bekannt: preis / gebrauchtpreis.
    7) wenn es geht: halsmaße (profil / griffbrettprofil / sattelbreite).
    8D besonderheiten.
    9) elektronik.

    ...und gerne noch ein/zwei worte der persönlichen einschätzung.

    entschuldigt die strengen "regeln" aber ich hoffe und rechne mit relativ vielen antworten.

    bin gespannt!
     
    FF und Stampy gefällt das.
  2. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.183
    P1010773.jpg

    2) sx
    3) seit wann weiß ich nicht, aber noch aktuell.
    4) dreiteiliger erlekorpus. ahornhals mit aufgeleimten ahorngriffbrett.
    5) ausser das die hardware ziemlich billig ist: keine.
    6) neu: 159- 189 / gebraucht 80-120 (letzteres gepimpt).
    7) würde sagen: c / ca. 12er radius / 42,5mm.
    8D erst mal würde ich sagen: keine. ist halt die bemühung dem original in billig so dicht wie möglich nahe zu kommen. auf dem
    foto ist schon die "verbesserte" version: das einlagige weiße schlagbrett gegen ein dreilagiges tortoise von mighty might
    ausgetauscht und neuen tonabnehmer eingesetzt (war rückblickend nicht wirklich nötig).
    9) passiv, tonblende, lautstärkeregler

    persönliche einschätzung: für den preis okay, gibt sicherlich auch schwankungen. ich hab von sx noch 2 jazzbässe und eine strat. meine erfahrung: mit dem preis steigt die qualität ungemein: der preci für 150 taugt so viel wie der billigste squier. die strat für 180,- ist schon fein, der jazzbass für 250,- macht wirklich spaß, der jazzbass für 350,- ist der hammer (für den preis): OPM tigerahorn, 2-teiliger sumpfeschekorpus, trotz massiver mechaniken unter 4 kilo, aber ich schweife ab...würde sx einen preci für 450,- anbieten würde ich den sofort bestellen.

    aber machen sie ja nicht, die precikopie ist und bleibt eine billige...
     
  3. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß309.640
    Eine billige aber gute Kopie.
    Sound fand ich persönlich gut
    mit den originalen PUs
     
  4. Tornadone

    Tornadone Das war schon kaputt.

    Bassix:
    ß32.267
    Blazer_ganz.jpg
    Blazer_Body.jpg

    2. Ibanez Blazer (hier RB800)
    3. Ca. 1980-1983/84 (hier 1981)
    4. Esche (auch in Mahagoni), Hals Ahorn einteilig mit Skunkstripe
    5. Eigenständige Form, massivere Bridge
    6. Gebraucht: 250-500 € je nach Modell und Zustand. Meist wird irgendwas um die 400 € aufgerufen
    7. Sattel: 42 mm
    8. Super P4 Tonabnehmer, angeblich DiMarzio Model P Nachbauten. Halte ich auch für realistisch, weil ich den Model P drin hab und eigentlich keine Soundveränderungen zum Original wahrnehmen kann. Der Rest klassisch: Vol und Tone.

    Sehr solide gebaut, gut einzustellen. Geiler Sound. Noch !!! ein quasi Geheimtipp für nen Top Preci mit Mojo zu `nem akzeptablen Preis. Wer weiß wie lange das noch so bleibt. Die Gebrauchtpreise haben sich in den letzten 10 Jahren bei den Dingern gut verdoppelt.
    Die Blazers aus der 3. Serie aus den 90ern haben mit dem nicht mehr viel zu tun. Ebenso die aus der 1. Serie von 1979 mit anderer Form und anderem PU.

    Ich hoffe der Sache dienlich gewesen zu sein, auch wenn die form doch deutlich vom Original weg geht.

    Grüße.

    Roman
     
    low-end, uncool sam, Siköx und 6 anderen gefällt das.
  5. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß309.640
    Schön eigenständig irgendwie.
    Gefällt mir
     
  6. schneebass

    schneebass ...?!...

    Bassix:
    ß45.537
    ich will euch ja nicht den spass verderben, aber ihr wollt doch nicht allen ernstes ALLE preci kopien dieser erde aufführen? ich mein, habt ihr nix anderes zu tun? wäsche waschen, rasen mähen, gassi gehen oder gar BASS SPIELEN??

    das ist doch eine lebensaufgabe, die niemals endet (ähnlich JB natürlich)....

    fotos kann ich mir auch im netz anschauen...

    also ich hol schon mal die chips und werd bei dieser mammut-lebensaufgabe-gelegentlich mal reinschauen, wie weit ihr seid. könnte ewig dauern....
     
  7. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.183
    verstehe ich nicht, ich mein so...inhaltlich...es soll doch nicht EINER alle kopien reinstellen, sondern ALLE besitzer jeweils einen (oder auch mehr). und da das keine hausaufgabe ist, ist es noch nicht mal verpflichtend.:D

    und im netz auf das netz zu verweisen...:rolleyes:

    und da ja sogar bei dir interesse besteht...also ich hoffe, das dieses thema vielleicht nicht ewig, aber doch sehr lange laufen wird.
     
    classic70s, Felix1901, bassilisk und 2 anderen gefällt das.
  8. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.183
    ....und der nächste (und von mir der letzte):
    P1010933.jpg

    2) DooDad, ist wohl ne kleine niederländische firma. gebaut aber bestimmt in fernost.
    3) seit wann weiß ich nicht, aber bestimt noch keine jahrzehnte. in der form nur noch reste, gab wohl ärger wegen der kopfplatte.
    4) korpus linde, hals ahorn mit aufgeleimten ahorngriffbrett.
    5) ziemlich dicht am original, der bogen vom schlagbrett mit reglern und buchse ist breiter und der tonabnehmer sitzt ca1-2 cm dichter am hals.
    6) neu 250,- gebraucht? scätze mal so max. 150,-
    7) dickes c, radius griffbrett eher groß, 10-12, sattelbreite 42mm.
    8D offentsichtlich: blockinlays, vermutlich nur aufgeklebt und überlackiert.
    9) passiv klassisch.

    die kopfplatte war ursprünglich nicht "gematched". hab ich selber gemacht. der bass fristet ein dasein als backup was ihm nicht ganz gerecht wird denn er spielt sich gut und -ich vermute mal weil der PU dichter am hals ist- bollert ordentlich, hat aber auch genug kannte. hätte das griffbrett einen kleineren radius würde ich ihn öfter in die hand nehmen.
     
  9. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß52.322
    1) Foto:
    JP2.jpg

    2) Hersteller:

    Matsumoku-Werke/Japan, Modell "Johnny Pro" (nach meinen Recherchen im Auftrag eines deutschen Großhändlers hergestellt worden, Ähnlichkeiten zu Kasuga-Bässen)

    3) Herstellungsjahr
    :
    ca. 1975

    4) Materialien:

    vermutlich Schichtholz ;-), eventuell Erle oder was japanisches

    5) Unterschiede zum Ursprungsmodell:

    Japan-Bauteile, u.a. geschlossene Mechaniken

    6) Wenn bekannt Preis / Gebrauchtpreis:

    ?/220 €

    7) Wenn es geht Halsmaße (Profil/Griffbrettprofil/Sattelbreite):

    exakt die Maße (und den Sound) des Matt-Freeman-Squiers

    8 ) Besonderheiten:

    so ein schönes Sunburst haben nur die Japaner hinbekommen :-)

    9) Elektronik:

    japanische Potis und PUs
     
    Stainless und lordbasstard gefällt das.
  10. 4low

    4low Über-Bayudankse

    Bassix:
    ß117.326
    1)
    12697272_648385955300870_415441097990901196_o.jpg
    2) De Gier, Modell Soulmate 5
    3) 2016
    4) Erle / Pali
    5) 5-Saiter, Body shaping, Headstock, String tree, Hipshot Ultralight Mechaniken, ETS Bridge (De Gier custom), Nordstrand PU, Elektronik (s.u.)
    6) Ca. 2,400 € (für Teal Green Metallic, Relic) + Aufpreis für Elektronik-Besonderheiten (s.u.)
    7) C Profil, 47 mm am Sattel
    8D s.u.
    9) Sander hat mir in den Bass die De Gier "Fat Boost" Schaltung eingebaut (aktivierbar über den Vol Poti, push-pull) sowie eine Tone Control Schaltung, mit der ich zwischen einem 0.47 nF und einem 0.22 nF Kondensator umschalten kann (Tone Poti push/pull)... Als kleine Herausforderung wollte ich aber eigentlich nur zwei Potiknöpfe... Sander hat mir das so gebaut - war aber nicht so glücklich darüber, weil es im E-Fach nun extrem eng geworden ist...

    Meine Waffe der Wahl für lange Auftritte mit Cover Band: "echter" Prezi Sound mit grandioser H-Saite, extrem entspannt spielbarer Hals, "Fat Boost" ist immer an, ausser bei stark "boomy" klingenden Bühnen - da ist es ein sehr einfaches Mittel, das Dröhnen in den Griff zu bekommen... in den meisten trocken klingenden Räumen aber genial für die Durchsetzung in einer 6-köpfigen Band... der .22 nF Kondensator greift ein wenig vintage-mässiger in den Sound ein... wird eingesetzt je nach Song / Stimmung.

    Irgendwann werde ich wohl den Schritt machen und mir in den noch einen Singlecoil einbauen lassen... das wäre dann der erste SoulBop... oder BeMate... Sander ist bereits vorgewarnt...
     
    keziahj, mjbass89, subsonic777 und 6 anderen gefällt das.
  11. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß17.431
    2016-04-23 17.47.36.jpg
    1) ein besseres bild hab ich im moment nicht :-(

    2) korpus mighty mite, hals fender jazz, pu fender, pu fender 58'er staggered, fender bridge high mass, fender reverse tuner

    zusammengeschraubt von http://voigtguitars.de

    3) 2015

    4) korpus sumpf esche, zweiteilig, hals ahorn/palisander

    5) keine bekannten

    6) inkl. bau knapp 600 öcken

    7) jazzy

    9) klassisch p-bass mit 50 nF

    spielt sich sehr geil. hatte eine weile pu von bassculture drauf, die waren sehr fett untenrum, die ollen fenders machen schönere mitten
     
    keziahj und lordbasstard gefällt das.
  12. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß198.287
    Ein, zwei PJs sind ja in der Gallery schon.
    Man, ich muss so ein Ding unbedingt mal in die Finger bekommen...bzw besser erst wenn ich flüssig bin, ich will noch schlafen können.
     
    Felix1901 und 4low gefällt das.
  13. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß25.297
    ...in meinem Nordy PJ5 ist ein Nordstrand big single eingebaut, zusammen mit dem P-PU.
    Die harmonieren sehr gut, der big single hat ein wenig mehr output als ein normaler SC.

    Noch ein Tip: ich habe ein pull-Poti eingebaut, das den hinteren PU komplett aus der Schaltung
    nimmt. Ich bilde mir ein, dass der Preci sound leidet, wenn man nur das Vol Poti des Jazz PUs
    auf 0 dreht....
     
    Felix1901, Stampy und 4low gefällt das.
  14. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß51.175
    1. mein bastelbass aus teilen von ml-factory. der body ist ein helles, weiches, feinjähriges holz, definitiv keine erle wie in den produktbeschreibungen immer gesagt. tuner und brücke sind rustikal aber funktionieren ohne beanstandung. brücke ist etwas massiver als der blechwinkel des originals. tonabnehmer ist mist. preis liegt bei ca. 150 euro, nettes bastelprojekt mit potential, man sollte noch ein wenig geld für lack und einen anderen tonabnehmer einkalkulieren.

    2. der relicmaster. keine ahnung, wie viele es davon gibt, sollten aber nicht sooo viele sein. da ist alles heftig geaged, die specs kopieren das original in jeder nur möglichen weise. nitrolack, häussel-pu, cts-potis, orange drop, salami-pickguard... alles vom feinsten. ich hab das testmodell aus dem bp oder der bq (ich komm bei den postillen immer durcheinander) und das ding wurde da sehr euphorisch besprochen. die marke gibt es nicht mehr, das ist jetzt bassart aus braunschweig. kostete neu 1.8, wegen relic und markenobskurität schätze ich die gebrauchtpreise deutlich niedriger ein. wenn meiner auf dem markt auftaucht bin ich tot.
     
    schepper gefällt das.
  15. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß489.094
    wasn des?
     
    Stampy gefällt das.
  16. schepper

    schepper psychedelic man

    Bassix:
    ß8.572
    moin,

    yamaha attitude plus m:

    wurde in den 90ern als abgespecktes billy sheehan modell hergestellt.
    ab werk: hals ahorn, body erle, yamaha pu, blechwinkel, ca. 41 mm sattelbreite, dots,
    gab's in black, seafoam green, rot (dann mit rosewood griffbrett) und 21! bünde.
    die teile werden gebraucht schon für ca. 180 bis 250 € angeboten. zuschlagen!!!
    yamaha attitude plus m original.jpg
    hier einer meiner yamaha attitude plus m:
    schepper krickelbasskl1.jpg



    besitze selber diverse attitude plus modelle, die von mir heftigst gepimpt worden sind:
    hier: status mm carbonhals, schaller mechaniken, massiver saitenniederhalter, orange onlays aufm griffbrett, fenix low noise pu (hammer!), stratbuchse, nur 1x volume poti, , gotoh bridge,
    scheppers custom hippiebemalung:D
    ein richtig toller bass- auch schon ungepimpt! :stolz:
     
  17. Felix1901

    Felix1901 Member

    Bassix:
    ß1.686
    1)
    IMG_1784-e1449927132554.jpg

    2) de Gier - Soulmate/Surf Green
    3) 2015
    4) Erle - Ahorn/Palisander
    5) Lindy Fralin PU - Hipshot Mechanik - ETS Bridge / de Gier
    6) 2015,50 EUR.
    7) D Profil - 44 mm - 4,0 kg
    ... Macht mir jeden Tag viel Freude ;-) mein Preci. Hals spielt sich saugut ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2017
    keziahj, Iron Maiden, mjbass89 und 8 anderen gefällt das.
  18. subsonic777

    subsonic777 Well-Known Member

    Bassix:
    ß32.708
  19. Chuck

    Chuck Chorknabe em.

    Bassix:
    ß489.094
    Er wohnt zwar nicht mehr bei mir, aber er ist viel zu schön um draußen zu bleiben:

    [​IMG]

    Lakland "Bob Glaub Sign." aus der Skyline Serie.
    Lindy Fralin Pup
    Bj. 2003, glaub ich.
     
    schepper, Felix1901, subsonic777 und 3 anderen gefällt das.
  20. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß17.431
    Leipziger?