R.I.P. Udo Jürgens

Kong
Kong
R.I.P., Mikki
Der weltbekannte Sänger und Komponist ist heute bei einem Spaziergang in Gottlieben in der Schweiz mit Herzversagen zusammengebrochen.

Ich trauere um einen Sänger, Chansonier, Pianisten und Entertainer, der das Lager der Schlagerfuzzys in meiner Kindheit und Jugend erträglicher gemacht hat.
 
S
Shim
Guest
Das hängt bei mir im Musikzimmer seit Jahren an der Wand:

"Die Vernunft ist das Ende der Kreativität."
Udo Jürgens 2004

Obwohl seine Musik nicht die meine ist – er hat alles richtig gemacht: Im Leben alles mitgenommen und in einem stolzen Alter dem Verfall und Siechtum durch einen unverhofften plötzlichen Abgang zuvorgekommen. Besser geht es doch gar nicht.
 
schepper
schepper
psychedelic man
Bassix
ß24.199
R.I.P. Udo

mit größtem respekt vor einem einmaligen künstler der auch mal sozialkritische töne anschlug.
 
chrisbass_1999
chrisbass_1999
Active Member
Bassix
ß11.101
Einer der letzten Großen ... Manche seiner Songs haben für mich auch eine Kultur-Dimension im Sinne von Wert und Anspruch. Irgendwie war das nicht nur Musik.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Vorhin im Auto ist mir noch eingefallen - es lief gerade "Ich war noch niemals in New York" - dass er zu den wenigen gehört hat, die auf wirklich allen Sparten von Sendern gespielt wurden:
Ob jetzt Jugendradio, wie in unserem Falle 1live, ob Schlagerradio wie WDR4, ob Mainstream Verkehrsfunk- und Inforadio wie WDR2, ob auf Kultursendern wie WDR5, Private wie 91,2...überall lief der Kerl einem über den Weg.

Was für eine Leistung.

Mein Bademantel wird nicht mehr der selbe sein...:-)
 
dumbopop
dumbopop
kann´s nicht lassen..
Bassix
ß53.422
Warum einer der letzten? Werden nicht immer wieder tolle Leute nachfolgen?
ja schon. aber dieses kaliber stirbt schon irgendwie aus, oder? 50 jahre ganz oben, generationenübergreifend. bei den youtube-halbwertszeiten von heute und einem eh anderern musikmarkt als noch in den 80ern ist sowas kaum noch möglich. und in udos liga wird kein grönemeyer je vorstossen können. da verblassen selbst internationale acts wie die scorpions, nena usw. egal wie populär ein (inter)nationaler künstler heute ist. entweder sinds eintagsfliegen, oder gehypte und vom marketing aufgeblasene luftnummern, die nix können. oder große, aber leider polytoxikoman veranlagte talente, die mit 27 kaputt sind. oder brilliante künstler, die aber keine sau kennt.
 
Basseman3
Basseman3
Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.563
Hut ganz tief ab für einen grossartigen Musiker!
Ich werde ihn vermissen.
Hoffe, das er jetzt "da oben" mit vielen anderen Grossen zusammen weiter Musik machen kann!
 
DeadFlowers69
DeadFlowers69
Toleranz!
Bassix
ß3.064
Erst Udo und jetzt auch noch Joe.....

Wir müssen ALLE irgendwann den Planeten verlassen, trotzdem sehr traurig, es waren Persönlichkeiten, die in der heutigen schnellen Mediawelt nicht so ohne Weiteres einen würdigen Nachfolger finden werden.
In Respekt nehmen wir Abschied.
 
beate
beate
Bassteltante
Eigentlich sollte es ja besser in einen eigenen Thread: Vielleicht muss ja erst ein Ausnahmetalent durch seinen Weggang Raum schaffen, in dem sich neues entwickeln kann? Und muss es ein Idol für uns sein oder doch besser eines primär für unsere Kinder und Enkel?
 
chrisbass_1999
chrisbass_1999
Active Member
Bassix
ß11.101
Warum einer der letzten? Werden nicht immer wieder tolle Leute nachfolgen?
Ich befürchte, dass das schwer klappen wird. Von dem Kaliber - und dazu gehören für mich auch der leider soeben verstorbene Joe Cocker, wie auch der frühe Michael Jackson dazu, oder eben Elvis, Johnny Cash, die französischen Chanson-Helden, die ganzen Blues-Legenden, selbst ABBA, Beatles/Stones/Floyd/Led usw. selbstredend. Wer von denen ist noch da, und zwar in nennenswerter Form? Und wer wird in diesem Sinne echt überdauernde Songs schreiben? Schlagt mich, aber außer vllt. Adele und Bruno Mars sehe ich da nichts.
 

Similar threads

bassic_matthias
Antworten
25
Aufrufe
8K
DudelRiza
DudelRiza
 

Oben Unten