Ray und HiGain...Beispiele gesucht!

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von pitsieben, 29. Dezember 2016.

  1. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß121.100
    Moin,
    von Zeit zu Zeit kommen immer wieder Unterhaltungen auf, in denen es um Zerre geht und um verschiedene Instrumente, die mehr oder weniger für Zerrsounds geeignet sind.

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass sich Ray und Zerrsounds unter meinen (!) Bedingungen nicht so gut vertragen, passive Bässe wie Ric, Preci, Jazz, Bird usw. hingegen schon.
    Vielleicht kann man den Vergleich sogar auf aktiv/passiv generell herunterbrechen.

    Da immer wieder Beiträge von durchaus sehr geschätzten Kollegen kommen, die das können und bei denen das mit einem Ray sehr wohl auch funktioniert, ich das aber nie hinbekommen habe, wäre ich einfach mal dankbar für Tonbeispiele, die einen Ray (oder auch ein anderes Instrument mit Batterie und Humbucker) im HiGain Betrieb zeigen.

    Mir geht es nicht darum zu belegen, dass meine Erfahrungen "richtig" sind und eine gewisse Allgemeingültigkeit haben, sondern im Gegentum eher darum, eines Bässeren belehrt zu werden.

    Ich will nämlich eigentlich meinen Ray zurück...oder einen anderen. Aber ich hab's einfach nicht hingekriegt.

    Bitte jetzt keinen Glaubenskrieg aktiv/passiv oder ellenlange Beschreibungen von Tönen mit Worten. Ich fand' Formeln und Namen tanzen schon so schwierig, dass meine Kumpels auf der Waldorfschule jahrelang gedacht haben, ich heiß' Olga .

    Ich will lediglich Snippets oder Videos von richtig gut durchgebratenen Raysounds, die der Betreffende Kollege so richtig geil findet und bei denen möglicherweise sogar klar wird, wie sie entstanden sind.

    Lasst mich lernen...:-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2016
  2. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.582
    , die als Unterscheidungsmerkmal außerdem auch noch einen/den PU näher am Hals haben, ...
     
  3. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß121.100
    Darf auch ein Ray HS oder HH sein...mir wumpe...;-)
     
  4. Schlurch

    Schlurch Hutrocker

    Bassix:
    ß24.518
    Ich meine, dass ein gezerrter Ray bei Wallace Vanbourn zu hören ist.
     
  5. christheg

    christheg Roller Mobster

    Bassix:
    ß4.121
    Tim Commerford (RATM, Audioslave) hat zumindest zeitweise damals und offenbar auch aktuell Rays gespielt

     
  6. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß265.475
    ...wobei zumindest der HalsPU für ihn an eine andere Position montiert wurde... ;-)
     
  7. mike_bass

    mike_bass Active Member

    Bassix:
    ß3.771
    Am ehesten fällt mir da auch Commerford ein!

    Beschäftige mich grad mit Rage Against the Machine und muss sagen (ich bin nicht ein wirklich großer Fan von verzerrten Basssounds jeder Art, gefällt mir ganz ganz selten), dass sein verzerrter Sound im Kontext sehr sehr gut klingt!

    Bei Gitarrensoli kommt der Sound schon sehr mächtig und cool rüber - siehe/höre Freedom, zum Beispiel.


    Die Ampegs mit den dicken Boxen hat er auch schon damals gespielt ... also erreichen tut er den Sound halt nicht mit 210er + Digi-Amp, muss man auch dazu sagen!
    Teilweise macht er auch ein Geheimnis aus seinem Sound... mit diesen ominösen Kisten am Board - außerdem sagt er sinngemäß, dass er Equipment, für das er "privat" zahlt gerne verschleiert, also zumindest das Logo/Namen unsichtbar macht! -> Trotzdem coole Einblicke im obigen Video!

    LG Michael
     
  8. igsman

    igsman Well-Known Member

    Bassix:
    ß28.695
    Wahrscheinlich ist er eher vertraglich gebunden, außer den Namen des Vertragspartner's keine anderen Namen groß im Rampenlicht erscheinen zu lassen. Wäre Ampeg und Co sicher nicht sehr erfreut wenn die camera ständig ein Harveybeton overdrive ranzoomt.
     
  9. mike_bass

    mike_bass Active Member

    Bassix:
    ß3.771
    Die Amps wirken auf mich ehrlich gesagt nicht gerade endorsed.... denke mal "nur" die Bässe, aber eh egal....in Wahrheit würd sein Sound so und so auch mit anderem Equipment (ähnlichem) funktionieren...wenn er Jazzbass spielt oder auch Lakland weiß man auch sofort wer spielt, so solls sein :-)
     
  10. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß46.132
    ab 0:40



    hier zusammen mit chorus



    und hier eher overdrive statt krasser zerre:



    vom letzten gibt es noch mehr.
     
  11. drone

    drone Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.846
  12. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß35.829
    mal so ein paar theoretische Überlegungen...

    Wenn Zerre mit Signalen gefüttert wird, die besonders viele Höhen- oder Bassanteile haben, klingt sie selten gut.

    Und speziell der Ray mit der boost only-Elektronik kann da ein schwieriger Kandidat sein; da haben es passive Bässe in der Regel leichter, ein zerrfreundliches Signal anzubieten.

    Pedale bzw. Multis oder auch Amps, die die Möglichkeit bieten, das Signal vor der Zerrstufe entsprechend zu bearbeiten, sind beim Ray um einiges erfolgversprechender als andere; das ist zumindest mein Fazit aus eigenen Versuchen.
     
  13. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß265.475
    Legende! Das ist hier schon per Messung eines Members nachgewiesen worden!
    Der 2Bd beschneidet beim Zurückdrehen Bässe und Höhen, nur ist der Boost effektiver als der Cut.
    Beide Regler auf Mittelstellung sind tatsächlich die Neutralstellung.

    ....warum nur hält sich dieses Boost-Only-Gerücht so hartnäckig?
     
    DerNuLz gefällt das.
  14. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß35.829
    es steht halt überall so...
    ich hab keinen eigenen echten Stingray, so dass ich dass nicht nachprüfen kann.

    Aber viele Höhen hat der Ray ja auch ohne dass man sie ganz aufdreht.

    edit: ein bisschen googeln zeigt mir, du hast völlig recht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
  15. whitewater

    whitewater Well-Known Member

    Bassix:
    ß6.781
    Dabei wäre es so einfach, zumindest was die 2Band angeht.
    Es ist halt keine einfache Boost/Cut Regelung, sondern sie nimmt den Pickup und seine Resonanzfrequenz direkt mit in den Kreis.
     
  16. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß265.475
    ..ich hab einen ;-)

    ...und ne Zerre anfahren kann man einfach indem man die Höhen ziemlich zudreht und die Bässe (von der Mittelstellung aus) leicht zurücknimmt. Dann wird der Ray auch ordentlich mittig.

    Es gilt wie immer: Versuch macht kluch!
     
    Schlurch gefällt das.
  17. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß35.829
    die Frage dabei ist, ob das der Sound ist, den man eigentlich aus einem Ray hören will
     
  18. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß218.897
    Ja.
    Der klingt dann immer noch total nach Ray, nur das man den Sound viel besser kontrollieren kann als dieses typische aufreissen des Preamps. Ich hatte meinen 2Bänder nicht lange, aber einen guten Drivesound habe ich schon schnell rausbekommen. Das einzige was für bestimmte Zerrsounds nicht passt ist einfach die PU Position. Der Sound ist immer etwas "eng" in den Hochmitten und sehr fokussiert. Gilt auch für den großartigen aber manchmal auch nicht passenden Slapsound.
     
    Ray Mahogany und fiss-a-wiss gefällt das.
  19. drone

    drone Well-Known Member

    Bassix:
    ß43.846
    lässt sich das nich an jedem gescheiten zerrer über tone oder höhen regeln?
     
  20. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß265.475
    Na ja, was am Eingang der Zerre nicht anliegt, kann auch nicht dazugemogelt werden.
    Kommen zu wenig Mitten an, wird es nix mit nem kontrollierbaren, dynamischen Ton.