Realsatire T-COM Hotlines

GP III

GP III

New Member
Bassix
ß6
Erster Anruf: Robotermenü befolgt, nach 15 min. aus der Leitung geflogen.
Zweiter Anruf: Robotermenü beflogt, nach 10 min. aus der Leitung gefl.
Dritter Anruf: Robotermenü befolgt, wieder nach 15 min. aus der Leitung gefl.
Vierter Anruf: Robotermenü befolgt, Freizeichen, T-COM Mitarbeiter ist am anderen Ende.. Aussage T-COM Mitarbeiter, dass ich die falsche Hotline gewählt hätte.. nein, sag ich.. ich seh' die Nummer noch hier auf dem Display, die ich wählte.. Aussage T-COM Mitarbeiter, oh dann liegt das an unserem Routing.. kann sie aber mit der richtigen Hotline verbinden.. ok, sag' ich und bedanke mich.. in freudiger Erwartung nun meine Frage stellen zu können.. KNACK, wieder aus der Leitung geflogen.
Fünfter Anruf: Robotermenü befolgt, Freizeichen, T-COM Mitarbeiterin dran.
Ein kleiner Glücksmoment. Ich frage sie nach Kosten bei einer ISDN Rufnummerweiterleitung im Amt. Aussage der Dame: Das ist nicht möglich.
Sag' ich.. doch.. bei ISDN ist das möglich.. die T-COM machte sogar früher Werbung damit.. nein, das würde so nicht funktionieren meinte die Dame weiter.. ich solle aber mal kurz in der Leitung bleiben, sie fragt mal rum.. KNACK - aus der Leitung geflogen.
Sechster Anruf: Robotermenü befolgt, Ansage T-COM, dass ich später nochmal versuchen solle, die Mitarbeiter seien alle im Gespräch.
OK.. tief Luft geholt und 'nen Kaffee besorgt.
Siebenter Anruf: Robotermenü befolgt, Roboterfrage, ob es sich um das gleiche Problem wie bei meinem letzten Anruf handelt.. jaa sag' ich.
Meldet sich wieder eine Dame.. ich gebe eine T-COM Kundennummer durch.. sagt die Dame, diese würde sich aber nicht mit ihrer Information decken.. sage ich GENAU, es geht auch nicht um meine sondern um eine andere und gebe die Nummer durch.. Dame Telekom: oh da kann ich ihnen leider nicht helfen, Sie haben die Falsche Hotline angerufen.. sie könne mich aber über den kurzen Dienstweg mit der richtigen Hotline verbinden.. ich wartete auf einen KNACK.. aber eine andere Dame meldete sich und fragte wie sie mir helfen könne. Da stellte ich wieder meine Frage zur Anrufweiterleitung im Amt.. und wieder bekam ich die Aussage, dass das nicht ginge, dazu benötige man eine Telefonnummer.

[:O!]

JA WAS DENN SONST dachte ich mir.. und erklärte der Dame, dass es um einen existierenden ISDN-Anschluss geht, was sie auch anhand der durchgegebenen Kundennummer durchaus sehen könnte.. moment bitte sagte sie.. ich mache mich mal schlau.. und sagte nach einer halben Minute, ja.. dass müsste funtkionieren, aber versprechen könne sie es mir nicht. Und was es denn koste frage ich noch.. einmalig 15 EUR für die Einrichtung einer Weiterleitung. Und die laufenden Gebühren, ob welche Anfallen wollte ich noch wissen.. ja, da käme es wieder auf den abgeschlossenen Vertrag an.. ok, sag' ich noch, bedankte mich und legte auf.


So kann man auch langweilige Nachmittage aufhellen [):][:D]

 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.280
nach meinen ersten erfahrungen mit heißlinien bin ich dazu über gegangen, den persönlichen kontakt zu suchen.
wenn man als erste handlung dann mit spitzer feder den namen des beraters notiert, kann man meist ganz ungezwungen plaudern.
 
GP III

GP III

New Member
Bassix
ß6
Gehst Du da in 'nen T-Punkt.. können die da verbindliche Auskunft geben.. könnt' ich mal versuchen.. kann mich noch an eine Rede vom Herrn Obermann erinnern: "Die T-COM unter seiner Führung nun zum servicefreundlichstem Anbieter machen zu wollen"... nee, ging nicht in die Hose, er hat einfach gelogen.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

ich bin ja auch geübter T-Meckerer, habe aber letzte Woche eine sehr positive Erfahrung gemacht.

Internet u Telefon im Laden meiner Frau platt, was schlecht ist, da über das Netz die Kartenzahlung läuft. Ich mich also schon voreingenommen gefrustet ans telefon gehängt und die heiße Linie gewählt.
Nach dem Roboter-Menue habe ich mich direkt zu einem Menschen verbinden lassen. dieser hat superhart geschwäbelt, war aber sehr nett und zügig. Ferndiagnose angeworfen, sagt in eienr halben Stunde ruft er zurück.

Nach 35min läutet mein handy und der Schwabe gibt die Diagnose dsurch, das ein Kästchen hinüber sei. Ich also ins nächste T-Haus und das Kästchen geholt (für lau) und angeschlossen- Internet geht wieder.
Nach noch mal fünf Minuten kommt ein Testanruf der T-com am ladenapparat. Eine freundliche Dame fragt nach, ob alles wieder funktioniere. Ich habe das bejaht und mich für den guten Service bedankt.

Es geht auch so.
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.420
Zitat:Original erstellt von: GP III

zum servicefreundlichstem Anbieter machen zu wollen
Meine Erfahrung: T-Com ist der servicefreundlichste Anbieter unter den Telekomikern...Bei anderen hättest du zusätzlich noch zig Euro bezahlt und geholfen wird dir auch nicht.
Wichtig ist nur, sooft anzurufen, bis du die erwartete Antwort bekommst.
Auch meine Erfahrung: Wenn ich jemanden mit oberpfälzer Dialekt am Telefon habe, wird mir immer geholfen.
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.990
Ahmen die in ihren Fernost-Callcentern schon deutsche Dialekte nach?!? [:D]

*duck und wech*
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.593
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Ahmen die in ihren Fernost-Callcentern schon deutsche Dialekte nach?!? [:D]

*duck und wech*
Wieso Fernost? [):]

Die inkompetentesten, schnell eingeschnappten, nöligsten ...und in gefühlten 3 von 4 Fällen am anderen Ende unvermeidlich - klingen nach wie vor sehr-nah-östlich [xx(]

 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Das Schlimme ist, daß es mittlerweile überall dasselbe ist. Ich bin z.B. von Versatel komplett belogen und verarscht worden und bei 1&1 durfte ich ein Jahr länger bezahlen, weil meine Kündigung leider irgendwie verloren gegangen war.
 
 

Oben Unten