Restauration Bassline Buster

KoenigZucker

New Member
Bassix
ß1.154
Ahoi zusammen,

nach meinem ersten Vorstellungs-Thread möchte ich ein wenig mehr ins Detail gehen, was mein aktuelles Restaurationsprojekt angeht.

Es handelt sich um einen Bassline Buster Classic aus den späten 90ern, der zweifelsohne in seinem Bassleben so einiges erlebt hat.
Ich habe ihn zu einem sehr fairen Preis von einem sehr nettenb Musiker aus Krefeld erstanden und mich am vergangenen Wochenende direkt ans Werk gemacht.

Folgende Arbeiten sind bereits abgeschlossen:
Komplette Demontage
Lack an Hals und Body abgeschliffen und Dellen beseitigt
Griffbrett geschliffen & Bünde abgerichtet
Mechaniken gereinigt
Potis gereinigt
Hals geölt
Body gebeizt und geölt
Brücke von Lack befreit...

Wie Ihr seht ist das gute Stück noch nicht ganz fertig (weitere Nachher-Bilder folgen), da ich mir noch nicht sicher bin, wie ich die ETS Brücke wieder schwarz bekomme.

Hier bin ich für jeden Tipp dankbar, ebenso wie Feedback zu meiner Arbeit - auf geht's!
 

Anhänge

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
ich weiß ja nicht, wie weit Du von BassLine weg bist:

Über die mal ETS kontaktieren, wei die den ndie Brücke schwarz bekommen haben.
Oder zu einem Betrieb, der das kann:
Pulverbeschichtung

Lackieren war keine Option?
 

beate

Bassteltante
Bevor die Brücke wieder lackiert werden kann, müssen erstmal die Schleifspuren beseitigt werden. Und zwar so gründlich, dass man die Brücke auch so montieren könnte. Oder bei Bassline anfragen - hier über @Fledermaus vertreten (ich wiederhole das wegen des Schreibfehlers)

Wenn Du professionelle Qualität haben willst, wirst Du vermutlich am besten bei ETS anfragen müssen, ob sie das übernehmen könnten.
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
ETS ist etwas nunwiesollichsagen vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner, wenns schnell gehen soll.
Da dauern Nicht-Standards gerne mal "etwas" länger.
 

KoenigZucker

New Member
Bassix
ß1.154
Danke für die zahlreichen Antworten :-)

Prinzipiell würde ich die originale Brücke gern erhalten, da sie bestens funktioniert.
Was an Lack noch drauf war, ließ sich nach 5 Minuten im Spiritus-Bad bereits ablösen, daher denke ich, dass die "Werkslackierung" auch nicht wirklich die beste war.
Die Schleifspuren sind aktuell 1000er Sandpapier, wird aber noch auf 2000 erhöht und ggf. noch poliert.
Aktueller Plan ist grundieren und mit Hammerite schwarz matt zu lackieren...

... wenn sich hier ein Profi findet, der in verträglichem Zeitrahmen pulverbeschichten kann oder professionell lackieren kann, wäre ich natürlich extrem dankbar ;-)
 

beate

Bassteltante
Was an Lack noch drauf war, ließ sich nach 5 Minuten im Spiritus-Bad bereits ablösen, daher denke ich, dass die "Werkslackierung" auch nicht wirklich die beste war.
Mit der Qualität der Lackierung hat das nichts zu tun. Es sagt Dir allerdings, dass das ein Spirituslack war.

Wegen der Präzision der Teile solltest Du auch etwas anwenden, was sehr dünn aufträgt. Idealerweise findest Du heraus, mit welchem Lack die Brücke lackiert war und nimmst genau diesen!
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß19.553
Sehr gutes Projekt, ich mag es wenn man gute alte Sachen wieder herrichtet. Werde es gespannt verfolgen.

Ein kleiner Hinweis: Es nennt sich Restaurierung, Restauration ist ein altes Wort für Gastronomie. Pedantisch, ich weiß, meine bessere Hälfte ist in dem Bereich der Restaurierung tätig und hat mich sensibilisiert.
 

KoenigZucker

New Member
Bassix
ß1.154
Sehr gutes Projekt, ich mag es wenn man gute alte Sachen wieder herrichtet. Werde es gespannt verfolgen.

Ein kleiner Hinweis: Es nennt sich Restaurierung, Restauration ist ein altes Wort für Gastronomie. Pedantisch, ich weiß, meine bessere Hälfte ist in dem Bereich der Restaurierung tätig und hat mich sensibilisiert.
Danke und Schande auf mein Haupt, arbeite ja selbst in der Branche 😂

Im nächsten Schritt wird die Bridge übrigens pulverbeschichtet und die Elektronik wieder hergerichtet (sofern sich hier im Frankfurter Raum ein Experte dafür findet) ;-)
 

KoenigZucker

New Member
Bassix
ß1.154
Kurzes Update:
Die Brücke ist mittlerweile zum Pulverbeschichten und sogar die kleinen Böckchen werden wieder matt-schwarz 😊

Jetzt frage ich mich, ob ich nicht doch die Kopfplatte auch noch in der Body-Farbe beize, was mein Ihr?
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß24.770
Im nächsten Schritt wird die Bridge übrigens pulverbeschichtet
Bin nicht ganz sicher, ob das eine gute Idee ist... soweit ich weiß und aus eigener Erfahrung (allerdings Moppedrahmen, also Äpfel mit Kiwis...;-)) ist die Schichtstärke bei Pulverbeschichtung eher groß. Das kann ich mir bei einer Brücke kontraproduktiv vorstellen (bei meinem Mopped egal). Ich würde zumindest den Beschichter vorher mal fragen. Nicht daß deine Reiter hinterher nicht mehr passen...
So, weitermachen!:-)
 

KoenigZucker

New Member
Bassix
ß1.154
Danke BassTart, habe ich bedacht und vorhin auch angesprochen, der Kollege hat zwar nicht wirklich Erfahrung mit Bass Brücken, hat aber verstanden, dass die Reiter zurück in die Führung müssen.
Selbst wenn sie nach der Beschichtung zu breit sind, ist genug Luft an den Seiten, um das wieder „zurückzuschleifen“, wäre dann eh nicht sichtbar ;-)
 

orgeloli

bastelbassicer
Bassix
ß81.431
Sehr gutes Projekt, ich mag es wenn man gute alte Sachen wieder herrichtet. Werde es gespannt verfolgen.

Ein kleiner Hinweis: Es nennt sich Restaurierung, Restauration ist ein altes Wort für Gastronomie. Pedantisch, ich weiß, meine bessere Hälfte ist in dem Bereich der Restaurierung tätig und hat mich sensibilisiert.
Nun ja.....Das mit der Restaurierung stimmt so, die Restauratoren wollten eine eigene Lobby schaffen und haben ein neues Wort erfunden, die Restaurierung. Früher hieß das tatsächlich Restauration....aber die Gastronomie hat sich nach dem Restaurant benannt.....was allerdings interesant ist, ist die Herkunft des Wortes Restaurant.
Es leitet sich ab, weil eine der ersten öffentlichen Suppenküchen in Paris den Namen Anstalt zur Wiederherstellung der körperlichen Kräfte hieß.
Ein Restaurant ist also eine Wiederherstellungsanstalt und Restauration bedeutet Wiederherstellung und Restaurierung ist ein ethymologischwr Scheiß, aber man sollte den Restauratoren in Deutschland den Gefallen tun, sofern für die Restaurierung die Charta von Venedig beachtet wird.
Also, der Buster wurde nicht restauriert, sondern wieder schön gemacht.
Patina und Gebrauchsspuren wurden ebenso entfernt, wie der Originale Lack der Brücke, dieser Bass ist nun kein Zeugnis der Geschichte mehr, da in die Originalsubstanz stark eingegriffen wurde.
Von daher ist es egal, welches Wort verwendet wurde.
 

Mitglieder jetzt online

Oben