Review FMC 410 CL

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß22.934
Soooo ...
Es war dann vor knapp 14 Tagen endlich so weit ..
Dank GLS kam meine FMC 410 CL später an als geplant, gewünscht, was auch immer.
Aber da kann der gute Hans ja nichts für...!
Da auch genau der Freitag (15.06.) der Tag meines ersten Gigs werden sollte, bin ich gegen Mittag von der Arbeit nach Hause wollte die FMC Box nur fix auspacken und dann ab damit Richtung Krefeld zum Auftritt. Soviel zu der Theorie.
Die Box war so gut mit Styropor verpackt das trotz einer großen Macke im Karton keinerlei Schramme an der Box zu sehen war und die Auspackprozedur ein wenig länger als gedacht dauerte ;-)
Ausgepackt noch einmal kurz sichtgeprüft und dann meine Frau gebeten mit anzupacken um die Box ins Auto zu heben.
Hier kam dann die nächste Überraschung .. 28kg in der CL Version habe ich total überschätzt .. Es wäre überhaupt nicht notwendig gewesen da zu zweit anzupacken.
Aber ok so war das verstauen ein lockeres Unterfangen. Sicher ist sicher ... von wegen Rücken und einige Stunden vor dem ersten Auftritt ;-)
Nachdem die Box dann ihren Platz auf einer kleinen Jugendzentrumbühne gefunden hatte , nichts wie den Ampeg SVT 2 drauf gepackt , Speakon Kabel dran , Horn komplett aus und gib ihm ...
Ja was soll ich sagen .. Box of Rock ... !
Bässe leicht abgesenkt, Mitten leicht angehoben, Höhen noch was mehr raus .. Herrlicher Metal und Rockbass.
Das Horn habe ich gar nicht erst dazu geregelt da es so einfach vom Sound her passt.
Und mächtig laut kann das Duo aus Ampeg und FMC auch so richtig ..
Testweise mal den Volume auf 5 von 10 gedreht und es schien so als würde man die kleine Bühne sprengen wollen ;-)
Ich muss sagen nach meinem Weg Behringer Box, Warwick Box, Ampeg Box bin ich nun endlich an meinem Ziel angelangt!
Dankeschön Hans! .... Und wer weiss vl überkommt es mich einmal und es muss noch eine zweite FMC 410 CL her.
 
Oben Unten