Schrauben Saitenreiter locker

Dieses Thema im Forum "Probleme, Wartung, Reparatur, Restauration" wurde erstellt von Nevermind2001, Jan. 11, 2017.

  1. Nevermind2001

    Nevermind2001 New Member

    Bassix:
    ß419
    Hallo,

    Ich habe das Problem, dass die Schrauben der Saitenreiter recht locker sitzen. Das hat für Folge, dass sich die Höhe immer verstellt, wenn ich die Saiten wechsel. Ich habe gelesen, dass sich Bienenwachs eignet. Stimmt das? Habt ihr einen Tipp?

    Es handelt sich um eine neue, originale Fender Vintage Bridge. Ich kann also ausschließen, dass die Schrauben abgenutzt sind.

    Viele grüße

    Jens
     
  2. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen Tinkety tonk and down with the Nazis

    Bassix:
    ß36,705
    Schraubenkleber. Gibt's von UHU oder Locktite in verschiedenen Härtegraden.
    Oder einfach Nagellack.
    Wachs geht bestimmt auch, die Applizierung stell ich mir aber etwas nervig vor, enn's sauber bleiben soll.
     
    Mr. Sandberg gefällt das.
  3. Nevermind2001

    Nevermind2001 New Member

    Bassix:
    ß419
    Danke. Loctite hab ich auch schon gelesen. Verstellbar bleiben die Schrauben damit aber, oder sind sie dann wie festgeklebt und ich muss das Loctite nach einem gewollten verstellen neu aufbringen?
     
  4. BoogieCaster

    BoogieCaster Knecht

    Bassix:
    ß24,602
    in gewisser Weise abgenutzt wäre allerdings gut hier ;-)

    Ich würde die Schrauben raus nehmen und das Gewinde solange leicht mit dem Hammer streicheln bis sie so schwer gehen wie gewünscht. Also einfach seitlich auf das Gewinde dengeln.
     
  5. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen Tinkety tonk and down with the Nazis

    Bassix:
    ß36,705
    Die sind dann nicht "wie festgeklebt", die sind festgeklebt. Sie sind gegen Vibration und Geruckel gesichert, das Zeugs ist aber so spröde, daß es abplatzt, wenn man draufhaut oder einmal feste dran dreht. Dann ist es halt ab und man muß neu auftragen. Aber obacht, wie gesagt, bei Loctite gibt es verschiede Varianten, nicht daß Du das Zeugs für die Schiffschrauben erwischst.
    Ich hab für so'n Kram den billigsten, klaren, flüssigen (nicht geligen!) Nagellack von DM.
     
  6. Nevermind2001

    Nevermind2001 New Member

    Bassix:
    ß419
    Ich hab mir jetzt mal loctite 222 bestellt. Hoffe das ist das richtige :-)

    Danke nochmals für die Hilfe.
     
  7. Metalfist

    Metalfist schnell und böse

    Bassix:
    ß62,836
    Ab besten ist meiner Meinung nach Windowcolor um 1euro aus dem Bastelgeschäft.
    Einfach nach dem Setup einen Punkt davon auf die Verbindung Schraube und Reiter.
    Vorteil zu Nagellack ist, dass sich Windowcolor rückstandslos mit dem Fingernagel entfernen lässt.
     
  8. Der_Schroeder

    Der_Schroeder Well-Known Member

    Bassix:
    ß11,324
    Loctite gibt es in verschiedenen Festigkeitsstufen.
    Mittelfest sollte reichen. Ist mit Werkzeug noch lösbar. Es gibt den Tip im Fahrradsektor, das man Loctite-Verbindungen mit Hitze lösen kann. Gilt aber vor allem für die hochfesten Produkte.
    Wenn Loctite ausgetrocknet ist hat es eine wachsartige Konsistenz. Demnach könnte m. M. nach auch Bienenwachs funktionieren.
     
  9. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß13,578
    Mit dem loctite 222 liegst du schon richtig. Das ist ja niedrigfest. Mittelfest ist auch noch ok. Das ist dann glaube ich 243.
    An sonsten musst du echt aufpassen mit dem Zeug. Die haben einen Metallkleber, den kriegst du nie wieder gelöst. http://www.loctite.de/produktsuche-29727.htm?nodeid=8802625323009

    Da die Schrauben einen recht kleinen Durchmesser haben, ist das von dir gewählte Produkt das richtige.
    Wenn das angetrocknet ist und du die Schrauben erneut verstellen möchtest, musst du die vorher raus nehmen, reinigen und neuen Kleber drauf machen (normalerweise).

    Die Empfehlung von BoogieCaster (Hammer) würde ich nicht umsetzen. Du zerstörst damit nur das Gewinde im Saitenreiter.
     
  10. der Franzos

    der Franzos R.I.P Mikki

    Bassix:
    ß66,433
    wäre eine Altenative nicht das Aufwickeln von einigen wenigen Fasern Sisal (wie fürs Klempnern), damit einfach weniger Spiel im Gewinde ist?
     
    bassilisk und SirBassplayer gefällt das.
  11. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß13,578
  12. der Franzos

    der Franzos R.I.P Mikki

    Bassix:
    ß66,433
    SirBassplayer gefällt das.
  13. Der_Schroeder

    Der_Schroeder Well-Known Member

    Bassix:
    ß11,324
  14. Mr. Sandberg

    Mr. Sandberg Active Member

    Bassix:
    ß7,189
    Wenn das Loktite rot ist, dann ist es das Falsche und du bekommst die Schrauben nicht mehr auf.

    Wenn Du das Loktite benutzt, nie am Anfang vom Gewinde,
    sondern soweit wie es geht am Ende einen ganz kleinen Punkt aufsetzen.
     
  15. fiss-a-wiss

    fiss-a-wiss Well-Known Member

    Bassix:
    ß16,818
    ich hab mit Loctite 243 (blau) ganz gute Erfahrungen gemacht. Man kann die Schrauben der Saitenreiter noch drehen, wenn auch mit einigem Kraftaufwand.
     
    Mr. Sandberg und SirBassplayer gefällt das.
  16. BoogieCaster

    BoogieCaster Knecht

    Bassix:
    ß24,602
    definitiv nein. ...aber geschenkt :bier:
     
    bassilisk und Mr. Sandberg gefällt das.
  17. SirBassplayer

    SirBassplayer nicht therapierbar

    Bassix:
    ß13,578
    Ha, wie konnte ich deinen Vorschlag nur kritisieren?
    Steht ja "Werkzeugmacher" unter deinem Namen!
     
  18. BoogieCaster

    BoogieCaster Knecht

    Bassix:
    ß24,602
    Die Lösungen funktionieren alle. Es gibt auch noch jede Menge andere Lösungen. Ein zwei Sackhaare mit einschrauben geht z.B. auch. #istebengeschmacksache
     

Diese Seite empfehlen