Schreibgeräte

alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß50.096
ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber meine tastatur auf der arbeit ist irgendwie scheiße und die stifte im materialschrank sind auch mist.
eigentlich mag ich ja ganz analogen schreibkram:
  • fallminenbleistifte
  • federhalter (diese dinger zum ins tintenfass tunken...)
aber eben auch gutes neumodisches material:
  • meine rotring druckbleistifte
  • meine rotring rapidograph tuschestifte
  • mein weltraumkugelschreiber
und grade ist wieder mal mein nicht ganz günstiger faber-castell füller ausgelaufen.
hat jemand einen tip für gute füllfederhalter? ich liebäuge grade mit einem neuen waterman oder einem vintage parker 51...

und eigentlich brauche ich noch einen rotstift für die arbeit. da würde ich auch gerne was nicht ganz so popliges haben, erst recht nicht diese wegwerfdinger. ich hasse schreibgeräte zum wegwerfen. any suggestions?
 
fernandes

fernandes

Well-Known Member
Bassix
ß60.119
Hallo Bruder der Stifte, habe auch Rotrings, mit der gewissen techn. Linie,
bevorzuge aber meine alten grünen Pelikan Füller und Montblanc. Liegen gut in der Hand, halten bei mir fast ewig und da ich sehr viel mit der Hand schreibe geben Sie mir einen soften Flow, das ist wie wenn am Bass das Griffbrett perfekt eingestellt ist und du über die Weiten der Tonleitern dahinschwebst.
 
G

Gast19485

Guest
9
wachskreide-12-bunte-wachsmalstifte.jpg
 
Mudskipper

Mudskipper

.
montblanc ist mir zu... keine ahnung
Da fällt mir glatt vor Schreck mein S.T.Dupont Feuerzeug aus der Hand, how dare you?
Spass :D .
Lamy Studio brushed. Der einzige Linkshänder Füller mit dem ich meine Sauklaue gezähmt bekomme.
Imo gutes Preis/Leistungsverhältnis. Kostet heute glaube ich nen Fuffy.
 
bassilisk

bassilisk

Robust, verträgt auch Halbschatten
Bassix
ß4.957
Ich liebe meinen Pelikan Drehkolbenfüller, natürlich klassisch mit Pelikan 4001 Köngsblau gefüllt. Davon habe ich noch einen guten Liter...
Ich hatte in der Vergangenheit mehrere Füller, verschiedene Marken, auch etwas teurer, aber der Pelikan hat sie alle überlebt.

Ansonsten: Bleistifte - die guten, einfachen von Staedtler oder die grünen von Faber-Castell. Am liebsten B oder HB. Gespitzt werden die mit dem Messer (auf Arbeit) oder meinem schönen Metall-Kurbelspitzer. Der macht wesentlich schlankere Spitzen als die klassischen Messer-Spitzer; die sind meistens scheiße oder stumpf.

Dann noch, natürlich, Fallminenstifte. Die von Faber-Castell. Damit kann man einfach alles machen. Leider verschwinden die wohl durch das selbe schwarze Loch, in dem auch die ganzen Einweg-Kulis verschwinden...
Ich spitze die übrigens auch im Kurbel-Spitzer, immer beide Seiten der Mine. Ich hatte die auch schon auseinander gebrochen... dann hatte ich immer 4 scharfe Spitzen in einem Stift...
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß50.096
Gespitzt werden die mit dem Messer (auf Arbeit) oder meinem schönen Metall-Kurbelspitzer. Der macht wesentlich schlankere Spitzen als die klassischen Messer-Spitzer; die sind meistens scheiße oder stumpf.

bei mir im schreibwarenladen hab ich die in den wahnsinn getrieben, weil ich die spitzer ausprobieren wollte...
lief aber und jetzt hab ich einen guten, den ich hüte wie meinen augapfel. es gibt nichts frustrierenderes als schlecht gespitzte stifte!

Dann noch, natürlich, Fallminenstifte. Die von Faber-Castell.

dieses schöne klassische grün... ich liebe die dinger! einer ist bei mir mit h geladen, der andere mit ich glaube 2b.

natürlich klassisch mit Pelikan 4001 Köngsblau

ich hab üble tests mit anderen farben hinter mir. ich wollte ein sepia (dunkelbraun an der grenze zu schwarz) - aber das klumpt permanent.
 
bassilisk

bassilisk

Robust, verträgt auch Halbschatten
Bassix
ß4.957
bei mir im schreibwarenladen hab ich die in den wahnsinn getrieben, weil ich die spitzer ausprobieren wollte...
Ich stelle mir gerade vor, wie du das in unserem Kleinstadt-Schreibwaren-Laden durchziehst... die sind mit quasi allem, was kompetente Beratung erfordert, überfordert.:rofl:
lief aber und jetzt hab ich einen guten, den ich hüte wie meinen augapfel. es gibt nichts frustrierenderes als schlecht gespitzte stifte!
Interssantes Thema: Meines Erachtens sind die Messer das Problem: Viel zu schnell stumpf! Ich glaube, dass der Ton-Anteil der Mine die Schneide abnutzt.
Früher habe ich nachgeschärft. Das funktioniert aber nicht, weil sich die Schneide ja dadurch "zurück zieht". Dann hatte ich Ersatz-Klingen gekauft. Aber in Einzelhandel kosten die soviel wie ein neuer Spitzer.:rolleyes:
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß50.096
Interssantes Thema: Meines Erachtens sind die Messer das Problem: Viel zu schnell stumpf! Ich glaube, dass der Ton-Anteil der Mine die Schneide abnutzt.
Früher habe ich nachgeschärft. Das funktioniert aber nicht, weil sich die Schneide ja dadurch "zurück zieht". Dann hatte ich Ersatz-Klingen gekauft. Aber in Einzelhandel kosten die soviel wie ein neuer Spitzer.:rolleyes:

die messer sind inzwischen nicht das problem, die sind gut maßhaltig und so. ich vermute ungenauigkeiten bei den gehäusen, so daß die klingen nicht ordentlich sitzen, dann verkantet der bleistift beim spitzen und dann fängt die scheiße erst richtig an...
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Ich mag Schreibgeräte sehr gern und habe auch noch mehrere Rotring als Füller, Druckbleistift, Ink Roller und Kugelschreiber.
Stifte.JPG
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß93.598
Schau Dir mal Kaweco Füller an. Die sind aus Messing (ich liebe Messing) - und da gibt es auch Reisefüller. Überhaupt hat Jaweco tolle Schreibgeräte. Old -School - fast mit Röhre.


 
Zuletzt bearbeitet:
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß50.096
Schau Dir mal Kaweco Füller an. Die sind aus Messing (ich liebe Messing) - und da gibt es auch Reisefüller. Überhaupt hat Jaweco tolle Schreibgeräte. Old -School - fast mit Röhre.



aus heidelberg, sehr sympathisch. hat auch ein paar schön schlichte designs am start, muß ich mal gucken ob man die in frankfurt mal in der hand halten kann.
messing ist jetzt nicht so meine farbe, obwohl das sicher sehr schön altert. mich schreckt auch ein wenig das gewicht. mein faber-castell hat ein paar metallteile, der ist über längere strecken leider zu schwer und ungünstig balanciert.

ein leider zu teures träumchen wäre ja so ein art-deco waterman 412...
 
bassilisk

bassilisk

Robust, verträgt auch Halbschatten
Bassix
ß4.957
guck mal: https://www.christoph-dengler.de/minimalilsmus/

o6-768x625.jpg


ich glaub, der ist füllerbauer. finde, das ist ein füller wie ein preci.
Hallo Lila; freut mich, von Dir zu lesen.:-)
Dennoch: Das ist kein Prezi, sondern ein Torillo Single-Cut mit Edelholz-Decke. (Vielleicht Splitcoil, ich kann die Feder nicht beurteilen).
Für mein Geschmack ist der "Vorbau" viel zu schlank im Verhältnis zum Griff. Außerdem kann man die Kappe wohl nicht aufstecken... Neeeneee, das ist nichts für mich... Und sicherlich viel zu teuer... :II
 
 

Oben Unten