Schuhe für breite Füße

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.840
was solls sein: bei highheels bin ich gerade begeistert von meinen neuen renee und gabor...

ich bin inzwischen fan von bär schuhen. kosten halt, weil gutes material und in deutschland gefertigt.*
da ich ja passionierte barfußläuferin (mit entsprechend breiten füßen) bin, brauche ich erstens nur was für den winter und zweitens die nimbletoes von bär.
meine frau hat sich jetzt wildling schuhe bestellt, die sehen auch schön breit aus.

*der kostenpunkt von schuhen ist mir inzwischen eher egal. die kids von heute geben unsummen für schlecht in chinesien zusammengetackerte potthässliche sneaker aus - 200 für ein paar schuhe, das mehr als zwei saisons im täglichen gebrauch durchsteht find ich nicht teuer.
 

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß32.268
was solls sein: bei highheels bin ich gerade begeistert von meinen neuen renee und gabor...

ich bin inzwischen fan von bär schuhen. kosten halt, weil gutes material und in deutschland gefertigt.*
da ich ja passionierte barfußläuferin (mit entsprechend breiten füßen) bin, brauche ich erstens nur was für den winter und zweitens die nimbletoes von bär.
meine frau hat sich jetzt wildling bestellt, die sehen auch schön breit aus.

*der kostenpunkt von schuhen ist mir inzwischen eher egal. die kids von heute geben unsummen für schlecht in chinesien zusammengetackerte potthässliche sneaker aus - 200 für ein paar schuhe, das mehr als zwei saisons im täglichen gebrauch durchsteht find ich nicht teuer.
das sprichst du paar wesentliche punkte an.

renee und gabor macht ja auch meiner meinung sehr schicke schuhe...

meine mum trägt "bär-schuhe" sehen bequem aus.

die form meiner füße dürfte da platz in meiner größe finden.


die wildling schuhe sehen ja wie nija-schuhe aus;-)


mit asiatischen schuhen hast du recht.

hatte gola aus europa, blaube ich.
dann taiwan oder so.

zum schluss china :-(

jedes mal nahm die qualität ab.

und diese dünnen "tüten" an schuhen, was die leute sich da für 150 € überstreifen, naja...
sollen die halt machen:-)
 

bassilisk

Kompetenter Ansprechpartner
Bassix
ß7.532
Wie gesagt, halten ein Leben lang - ich hab mehrere Paare und das älteste ist 16 Jahre alt - einmal neu besohlt für 90€ - rechne es zusammen wie oft du Schuhe kaufst in 16 Jahren ;-)
Das ist unbestritten. Und ich freue mich für jeden, der hochwertiges Material kauft und lange Zeit nutzen kann. :bier:
Dennoch möchte ich anmerken, dass ich "normale anständige" Schuhe habe (und zwar nicht nur ein, zwei Paare), die ich seit 20+, zum Teil seit 30+ Jahren trage. Und damit meine ich tatsächlich, dass ich sie trage und nicht nur in den Schrank stelle. Aus dem Gedächtnis mal schnell ein paar: Longo, Mephisto, Camel...
Die haben damals alle so ca. 200.-DM gekostet und im Schlussverkauf noch ~100.- im Fachgeschäft.
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.896
Will ich gar nicht abstreiten...

Mein Schrank ist voll mit Schuhen...
Da sind nicht nur solche wie die Alden oder Crocket & Jones, sondern auch Dinkelacker, Herring Shoes, aber auch Red Wings, Doc Martens, Sneaker usw.

Wichtig ist, dass man sich nicht nur ein paar Schuhe kauft und die immer trägt, sondern möglichst täglich wechselt. Mein ältestes noch existierendes Paar sind ein paar Dinkelacker, die ich mir 1993 von meinem Ferienjobverdienst gekauft hab ;-)

Leider sind "gute" Schuhe heute tatsächlich teurer geworden.

Und damit meine ich nicht, dass man für einen "Hype" zahlt, wie bei Sneakern....
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.434
Wenn Du bei Meindl und Lowa und Konsorten bist: mir ist der Meindl-Leisten auch einen Tick zu schmal, aber die Hanwag Schuhe finde ich sehr angenehm.

Ich brauch demnächst auch mal wieder für ein Paar Ersatz, habe auch breite Latschen und lese daher interessiert mit.
Hanwag besohlt die Schuhe übrigens auch neu. Aber nach dem Durchlaufen der zweiten Sohle ist nun auch das Innenfutter recht verschlissen. (Meine Eltern beobachteten meinen Schuhverschleiß schon in Kindertagen mit leichten Ängsten in den Argusaugen ...)


(Rhetorische Frage: Warum kauft man in der Preisregion Schuhe, die nicht richtig passen?)
 

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß32.268
Deshalb geht man niemals morgens Schuhe kaufen, sondern dann, wenn man schon möglichst lange auf den Beinen ist und die Füße nicht mehr morgendlich frisch sind, sondern "breit gelatscht und aufgedunsen" ;-)
kannst machen wie du willst, auch super angenehme laufschuhe, spätestens nach 5km laufen muss ich die schnürsenkel lockern;-)
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.434
Exakt. Ich habe im Beruf augenblicklich glücklicherweise keine Anzugpflicht und bin daher mit Schuhen auch sehr flexibel. Und da ich möglichst viel zu Fuß mache, will ich es möglichst bequem am Fuß haben. Deshalb bin ich für den Alltag nun seit einigen Jahren bei Wanderhalbschuhen mit guter Sohle angekommen.

reden wir von Alltags- oder Funktionsschuhen/Wanderschuhe?
Im Ursprungsposting war von "Meindl" und "Camel Active" die Rede ...

(Ich kann aus drei Gründen keine Camel Schuhe tragen; der Leisten passt nicht, ich promote ungern Tabak-Konzerne und es ist eh eher ein Image-Artikel ... )
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Bassix
ß99.896
Exakt. Ich habe im Beruf augenblicklich glücklicherweise keine Anzugpflicht und bin daher mit Schuhen auch sehr flexibel. Und da ich möglichst viel zu Fuß mache, will ich es möglichst bequem am Fuß haben. Deshalb bin ich für den Alltag nun seit einigen Jahren bei Wanderhalbschuhen mit guter Sohle angekommen.


Im Ursprungsposting war von "Meindl" und "Camel Active" die Rede ...

(Ich kann aus drei Gründen keine Camel Schuhe tragen; der Leisten passt nicht, ich promote ungern Tabak-Konzerne und es ist eh eher ein Image-Artikel ... )
Die heutigen Camel Schuhe haben auch leider nichts mehr mit den guten alten "Camel Boots" gemeinsam, die es bis in die 90er noch gab. Die waren tatsächlich richtig gut und unverwüstlich.

Ansonsten ist auch Timberland immernoch empfehlenswert, genau wie die von mir schon genannten Red Wings
 

Oben Unten