Sinner's room

TheSinner

Unangepasster Maximalverwirrter
Bassix
ß10.612
Ich mach mich zwar derzeit etwas rar, aber ich hab' meine Gründe :D
Bis Mai muss ich auftrittsfit sein und es gibt noch ne Menge zu lernen. Aber generell muss ich sagen, die Entscheidung für die neue Band war goldrichtig. Alles super Musiker, zudem ein Lead-Gitarrist, an dem ein Musiklehrer verloren gegangen ist. Der vermittelt mir den Kram und im Bedarfsfall (also fast immer) gibts Einzelunterricht :-)

Umso mehr ärgert mich die andere Kapelle. Das letzte Treffen bzw. die letzte Probe war Anfang Dezember, das nächste (und für mich letzte) Treffen wird im April sein. Vielleicht gibts dann auch noch mal ne Aussprache, ist aber nun auch eh egal.

Nun fehlt mir noch ne 410er Box und für die GAS-Attacke zwischendurch gibts wieder mal was zum Spielen :D
Bronce-warlock-bass-4.jpeg
 

TheSinner

Unangepasster Maximalverwirrter
Bassix
ß10.612
Nachdem der April und der damit verbundene Bandausstieg* auch Vergangenheit ist, geht's munter weiter auf den ersten Auftritt zu.
Gemeinsam mit ein oder zwei anderen Bands beschallen wir ne private Gartenparty (und die Nachbarschaft).
Wird also ne freundliche Entjungferung :D

Zudem werde ich in die Kabel- und Mischgeheimnisse eingeführt, was vor dem Hintergrund unserer weiteren Gigs sinnvoll erscheint, Routine zu bekommen heißt schneller fertig zu sein. Das Repertoire reicht auch schon für ne knappe Stunde, weitere Songs sind in Arbeit... herrlich so'n Musikerleben.
Sogar meine ersten Gehversuche beim Texten hab ich hinter mir. Auf Englisch. Schrieb sich quasi von allein und es kam kein einziges Mal "yeah" oder "baby" drin vor... und is trotzdem Metal :-)

Und als großes Bonbon wartet schon ne Welttournee auf uns... beginnend in NL werden wir im kommenden Frühjahr wohl die Karibik erobern. Ein, zwei oder drei Gigs auf Barbados, Kost und Logis frei :D
Immer nur Reggae oder Calypso... da muss Metal rein :m_conga::m_git1:

* aus meiner ersten Band. Ein trauriger, nicht ganz einfacher aber notwendiger Schritt. Ich hab ne Menge gelernt, auch wann es Zeit ist, den Hut zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Doc

TheSinner

Unangepasster Maximalverwirrter
Bassix
ß10.612
Gestern war nun der große Tag und es hat trotz einiger Widrigkeiten enorm viel Spaß gemacht.
Da es sich um eine private Gartenparty handelte und das Equipment schon in der Garage bereitstand, dachte ich der Aufbau ist doch schnell gemacht. Drumset und Backline war tatsächlich recht easy, nur der Aufbau vom Mischpult und das Finden des möglichst optimalen Sounds dauerte. Aber wir hatten vormittags bereits angefangen, und bis zum Auftritt noch Stunden Zeit.
Komischerweise, beim Rhythmusgitarristen und mir hielt sich der Stresslevel echt in Grenzen, obwohl es ja unser allererster Auftritt werden sollte. Vor immerhin 60 Leuten.
An der Stelle noch vielen Dank an @sneakingFlow für die tatkräftige und seelische Unterstützung (und für den Kaffee)
:bier:
Im Verlauf des Nachmittags gab es dann kleine Jamhäppchen von anwesenden Musikern und auch die Jungs von Lärmatron (https://www.facebook.com/Laermatron/) trudelten langsam ein. Um kurz nach 5 wurde es dann ernst, ohne große Ankündigung wurden wir auf die Bühne gerufen und der Adrenalintango ging los. Ich hatte das Gefühl, an meiner linken Hand plötzlich zwölf Finger zu haben, alles rechte Daumen, und sie taten was sie nicht sollten. Kurze Vorstellung vom Lead-Gitter, Intro, Fingerchen sortieren, Tuning checken... und hinein in den ersten Song... ich nehme von Anfang an das Publikum wahr, lausche, ob der Sound auch stimmt - Mischer nickt und freut sich - und ich entspanne mich etwas. Zwischen erster und zweiter Nummer muss umgestimmt werden, ich treffe trotz Zittern das Tuning in Sekunden und keiner merkts... Ansage sei Dank. Die nächsten Songs sind entspannter, das Publikum (von 18 bis 70) geht total mit. Wow, wie geil ist das denn... und das bei eigenen Songs. So langsam kommt dieses "das könnte stundenlang so weitergehen"-Gefühl. Der letzte Song ist zwar recht anspruchsvoll, wird aber im Abgang dreckiger und entsprechend zelebriert. Viel Applaus und ich merke da erst, dass ich öle wie'n Tier.
Dann erst mal ein kühles Blondes und den Pegel runterfahren. Allgemeines Abfeiern mit der Band und anschließender Genuß der Lärmatron-Songs. Danach gemeinsames Abfeiern.
Was für'n geiler Tag:bier: !
Und mikkis Trace hat nen klasse Job gemacht.

Nächster Termin: 05. Juni, Brunnenlauf in Oldenburg-Eversten
https://de-de.facebook.com/brunnenlauf

Fotos folgen...
 
Klingt doch top:bier:!

Viel Applaus und ich merke da erst, dass ich öle wie'n Tier.
Oh ja, das kenne ich - selbst wenn ich nach all der Zeit vor Gigs relativ entspannt bin, ich schwitze auch immer wie Harry. Meine Visage macht dann die Gesichtsgiesskanne und meine Griffel sind knochentrocken - irgend was stimmt da nicht:D.

Live spielen ist und bleibt einfach das Beste:bier:, shyce egal ob Stadion oder Terasse.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß73.654
Oh ja, das kenne ich - selbst wenn ich nach all der Zeit vor Gigs relativ entspannt bin, ich schwitze auch immer wie Harry. Meine Visage macht dann die Gesichtsgiesskanne und meine Griffel sind knochentrocken - irgend was stimmt da nicht:D.
Komisch ... meine Bandkollegen schwitzen sich immer einen ab und ich hab das Gefühl ich bin grad frisch aus der Dusche :D (dabei ist mein Aktivitätenlevel vergleichbar mit dem der anderen ...)

Live spielen ist und bleibt einfach das Beste:bier:, shyce egal ob Stadion oder Terasse.
Jup, das stimmt :bier:
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß48.336
Okay, das Rezept hätt' ich gern. Oder ihr spielt nur in der Tundra... :D
da gibt es kein rezept, das ist wie bei "supermodels" mit der gewichtsfrage..."oh...gute gene, schon meine oma konnte essen was sie wollte, sie hat einfach nicht zugenommen".

ich schwitze auch wenig. beim vorletzten auftritt war ich mitten im gig total stolz auf mich weil ich merkte das ich einen schweißtropfen an der nasenspitze hatte...hatte ich bestimmt seit...keine ahnung...5-6 jahren nicht mehr.

schweißflecken auf der brust oder auf dem rücken? kenn ich einfach nicht. ich denk immer, ich mach total wenig, oder zumindest viel weniger als die anderen und krieg ein schlechtes gewissen...auf video seh ich dann; ne, genauso geackert wie die anderen...
 

TheSinner

Unangepasster Maximalverwirrter
Bassix
ß10.612
Bei Schach hatte ich kurz überlegt... :D

Tatsächlich schwimme und radle ich regelmäßig. Und seit meiner Diabetes-Diagnose ernähre ich mich auch komplett anders, hab auf Spritzen keinen Bock... Ein Segen, dass es bei mir noch nicht so schlimm ist und mit Ernährung und Tabletten in den Griff zu bekommen ist.
 
Oben