Squier 5-Saiter Preci Bässe werden nicht mehr hergestellt?

Asky

Member
Bassix
ß2.064
Hi,
meine Frage ist direkt schon im Topic.
Weiß da jemand was zu? Wollte mir letztlich beim "bösen" M mal einen Squier VM Preci 5-Saiter anschauen aber die sind sowohl da als auch überall sonst aus den Listen raus.

Im Netz hab ich bis jetzt keine Infos gefunden warum das so ist.
 
Gut möglich. Im aktuellen Fender lineup sehe ich nur einen 5-Saiter Preci, aber keine Squier mehr.

Aus den verschiedenen Foren hab ich so rausgelesen, dass sich die 5-Saiter Precis auch nie besonders hervorgetan haben. Ich spreche hier von Fender/Squier.
Die H-Saite war den meisten zu mau.
Hab selbst aber keinen befingert. Preci ist bei mir irgendwie mit 4-Saiter verbunden.

Die Dimension 5-Saiter sollen aber ziemlich gut sein, wenn es kein Preci sein muss. Aber was von Fender/Squier.
 

Asky

Member
Bassix
ß2.064
Hmm,
also H-Saite ist natürlich mit nem Split-Coil in Preci-Position nicht ganz so knackig aber ich hab nen anderen Preci bei dem die voll ausreichend artikuliert ist.
(Nicht schlechter als bei meinem Jazz Bass und meinem ATK)
Und ich erinnere mich dran, dass ich mal bei jemandem einen Squier Preci V gespielt habe und man da absolut nix zu meckern hatte.

Wenn man es ganz genau nimmt:
Sollte man nicht gerade nen Lakland mit 35" oä. spielen muss man meiner Meinung nach bei 5-Saitern eh immer ein paar Abstriche machen.
Betrifft also nicht nur Precis.

Aber so oder so.
Dass man jetzt bei Fender keinen P-Bass V unter 1800 Tacken kriegt ist schon echt schräg.
Als ob die einfach aufgegeben hätten bei der Bauart und den anderen das Feld überlassen ...
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.845
Ich habe sowohl den Squier VM Precision V, als auch den Yamaha BB415 als 5er mit Splitcoil. Ja - die H-Saite beim Squier ist nicht so fett, wie auf meinen anderen 5ern und fällt im Vergleich zum BB415 auch etwas ab. Aber ich habe lange mit Saiten herumprobiert und festgestellt, dass mit der richtigen Saitenstärke (min. 128er, besser 130 oder 135 ) auch die H-Saite beim Preci gut rüberkommt und keinesfalls abfällt, sondern gut eingebunden ist. Was beim Squier definitiv besser ist als beim BB, ist der typisch "kehlige" Preci-Sound, der nur in Ansätzen vom BB geliefert wird. Ich habe ich zwei 5er US-Precis dagegen getestet und da hat sich der Squier soundlich gut behaupten können. Der Body ist aus Linde, aber zusammen mit dem Ahorn-Griffbrett habe ich genügend Knack und Durchsetzungsfähigkeit. Der BB setzt sich jedenfalls schlechter durch im Bandkontext. Verbesserungsfähig hätte ich jetzt nur an den Mechaniken leichte Kritik zu äußern und wenn mir noch mal ein Erlebody eines 5er P vor die Füße fallen sollte, würde ich den Test wagen, ob der Squier damit noch besser kommt. Von wegen Lindenphobie usw...
Ansonsten bin ich mit dem Teil aber wirklich sehr zufrieden.
 

Asky

Member
Bassix
ß2.064
Sehr interessante Details in der Diskussion auf jeden Fall! :bier:
Nur sieht es so aus wie "nichts genaues weiß man nicht" was das eigentliche Topic angeht.

Mich würde nur interessiert ob Fender den 5-Saiter Preci jetzt komplett beerdigen möchte oder quasi nur "umstrukturiert" und irgendwann auch wieder die nicht Premium Preissegmente bedient werden.


Achso... zum Pickup-Thema:



Das ist die optisch angenehmere Variante.
Wobei es mir beim Pickup tatsächlich nur auf den Sound ankommt.
Ob die jetzt gleich groß sind ist mir ziemlich Wumpe! :D
 

pedalist29

Active Member
Bassix
ß6.232
Ich habe sowohl den Squier VM Precision V, als auch ...
Aber ich habe lange mit Saiten herumprobiert und festgestellt, dass mit der richtigen Saitenstärke (min. 128er, besser 130 oder 135 ) auch die H-Saite beim Preci gut rüberkommt und keinesfalls abfällt, sondern gut eingebunden ist. Was beim Squier definitiv besser ist als beim BB, ist der typisch "kehlige" Preci-Sound...

Ansonsten bin ich mit dem Teil aber wirklich sehr zufrieden.
Hallo Tom,
bei welchen Saiten bist du denn bei deinem Squier VM Precision V 'hängen geblieben'?
Gruß Rüdiger
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
P1020677-2.jpg


Ist zwar kein Fender, sondern ain BassLine Buster.
Der Splitcoil funktioniert auch mit der H-Saite wunderbar.
Also möglich ist das schon. ;-)
Die Frage ist halt, ob Fender das hin bekommt. :D
 

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß17.845
Hallo Tom,
bei welchen Saiten bist du denn bei deinem Squier VM Precision V 'hängen geblieben'?
Gruß Rüdiger
Hallo Rüdiger,
ich habe momentan die Labella Vapor Shield drauf. Sind zugegeben sehr teuer, aber haben ordentlich Pfund und ein für den VM V ein sehr passendes Mittenspektrum. Allerdings sind bei beiden Sätzen die ich gekauft hatte die H-Saiten schlecht - die waren schon vom Werk aus etwas matt (hab die alternativ auf meinen BB415 aufgezogen - auch da kam die H-Saite nicht). Liegt also nicht am Squier, der zwar keine H-Saite zum Niederknien hat, aber mit normalen Saiten durchaus ordentlich auch auf dem Low-B klingen kann.
Daher greife ich als nächstes wieder zu meinen Elixir-Saiten zurück, die eben sehr lange halten, auf eigentlich allen meinen Bässen gut funktionieren und bei denen ich noch nie eine taube Saite in den Sätzen erwischt habe. Ansonsten sind meine Favoriten-Saiten immer noch die Galli Procoated, die aber seh schwer erhältlich sind.
Grüße
Tom
 

pedalist29

Active Member
Bassix
ß6.232
Hallo Rüdiger,
ich habe momentan die Labella Vapor Shield drauf. Sind zugegeben sehr teuer, aber haben ordentlich Pfund und ein für den VM V ein sehr passendes Mittenspektrum. Allerdings sind bei beiden Sätzen die ich gekauft hatte die H-Saiten schlecht - die waren schon vom Werk aus etwas matt (hab die alternativ auf meinen BB415 aufgezogen - auch da kam die H-Saite nicht). Liegt also nicht am Squier, der zwar keine H-Saite zum Niederknien hat, aber mit normalen Saiten durchaus ordentlich auch auf dem Low-B klingen kann.
Daher greife ich als nächstes wieder zu meinen Elixir-Saiten zurück, die eben sehr lange halten, auf eigentlich allen meinen Bässen gut funktionieren und bei denen ich noch nie eine taube Saite in den Sätzen erwischt habe. Ansonsten sind meine Favoriten-Saiten immer noch die Galli Procoated, die aber seh schwer erhältlich sind.
Grüße
Tom
Danke Tom!
Die Galli Procoated hattest du mir auch für den Roxy5 empfohlen, auf dem habe ich noch die ersten Elixir drauf. Die kommen jetzt runter und werden durch die Gallis ersetzt. Dann teste ich die alten Elixiers mal auf dem VM V. Für den Proberaum wird's reichen :-) Ich habe auch mal mit den Fender Flats 90505 geliebäugelt. Auf dem Santberg VT4 machen die sich sehr gut, aber der hat ja nur vier Saiten.
...und eigentlich wollte ich ja keinen 5-Saiter mehr.
Gruß Rüdiger
 
Oben Unten