Suche französische Nachrichtenmedien, kann aber kein französisch...

whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß54.875
Moinsen,
vielleicht hat ja einer von Euch einen Tipp. Ich interessiere mich ein wenig für das gesellschaftliche Leben in den uns umgebenden Ländern, erweitert den allgemeinen Hoizont und macht einiges im Leben besser verständlich. Bislang war das, auch wegen persönlicher Vorlieben recht britisch geprägt. Da war es recht einfach, Guardian online, BBC, und für die Balance ab und an mal Sun, Mail und Spectator und man hatte eine vage Vorstellung davon was bei denen so abgeht. Jedenfalls erheblich besser, als mit den dreimal gefilterten Nachrichten, aus unseren Medien, die ja die deutsche Sicht auch schon einpreisen. Nicht, daß unsere da völlig unbrauchbar wären, aber wenn man an das Original kommt...
Inzwischen haben die Engländer beschlossen haben, sie wollen sich gehackt legen und einpökeln lassen. Sollen sie. Das macht aber den Blick frei für den Rest von Europa, und da stelle ich fest, Frankreich liegt ja viel näher :facepalm1:. Und wird wohl politisch auch noch wichtiger werden.
Problem: mein Schulfranzösisch reicht gerade um zu verstehen, daß ich im Restaurant die Speisekarte nicht verstehe.
Es reicht zum Beispiel noch nicht mal, um rauszufinden, obs den Canard enchainé irgendwie in einer mir verständlichen Sprache (deutsch, englisch, hessisch oder platt, sorry) gibt.

Hat einer von Euch da Vorschläge?
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Oha, ich glaube , das wird schwierig. Meine Erfahrung mit den Franzosen ist, das die, im Gegensatz zu anderen Europäern, noch schlechter englisch oder deutsch sprechen, als ein Hauptschüler. Und wenn, dann nur mit Widerwillen.
Die sind derart nationalistisch geprägt, auch in Bezug auf die Sprache. Wer von denen was will soll gefälligst französisch sprechen.
Hat wohl auch historische Gründe.
Ich hatte allerdings das Glück, das Sie etwas von mir wollten (technischer Support), trotzdem war es sehr schwierig zu kommunizieren.
Italiener, Spanier, Polen, Rumänen, alles kein Problem. Aber Franzosen? :dizzy:
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß53.233
Also wenn du bspw. franz. Nachrichten lediglich lesen möchtest ist das doch recht einfach.
Es gibt entsprechende Übersetzungsprogramme.

Ich habe auf meinem Rechner so etwas installiert und bei entsprechender Schrift wird mir angeboten die gerade offene Seite zu übersetzen.
Ob französisch, italienisch oder was auch immer.
Das funktioniert zwar nicht absolut 100 prozentig, aber doch ausreichend gut.

Ist es das was du gemeint hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß54.875
Also wenn du bspw. franz. Nachrichten lediglich lesen möchtest ist das doch recht einfach.
Es gibt entsprechende Übersetzungsprogramme.

Ich habe auf meinem Rechner so etwas installiert und bei entsprechender Schrift wird mir angeboten die gerade offene Seite zu übersetzen.
Ob französisch, italienisch oder was auch immer.
Das funktioniert zwar nicht absolut 100 prozentig, aber doch ausreichend gut.

Ist es das was du gemeint hast?
Im Prinzip wäre das immerhin die zweitbeste Lösung, das ist ja zum Teil schon in die Browser integriert.
Trotzdem wäre es interessant, ob noch Tipps in der Richtung kommen, daß es wirklich Franzosen gibt, die ausserhalb Frankreichs gelesen werden wollen (und ausserhalb der ehemaligen Kolonieen, natürlich) ;-)
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß53.233
Franzosen ganz allgemein kommunizieren nahezu ausschliesslich französisch.
Mir ist keine andere Nation bekannt die das so trocken durchzieht.

Ich bin eine ganze Zeit lang im Rahmen der OECD unterwegs gewesen und immer wieder haben alle Anwesenden gestaunt wenn plötzlich ein Franzose vor internationalem Hintergrund begonnen hat französisch zu sprechen.
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß54.875
Franzosen ganz allgemein kommunizieren nahezu ausschliesslich französisch.
Mir ist keine andere Nation bekannt die das so trocken durchzieht.

Ich bin eine ganze Zeit lang im Rahmen der OECD unterwegs gewesen und immer wieder haben alle Anwesenden gestaunt wenn plötzlich ein Franzose vor internationalem Hintergrund begonnen hat französisch zu sprechen.
Wahrscheinlich hast Du recht, und eine französische Quelle, die darauf Wert legt, anderswo verstanden zu werden wäre eh suspekt :-P
Aber schön, wie sich so ein Fred entwickelt, ich wollte Futter, um meine abgetragene Anglophilie durch den Aufbau einer Frankophilie zu substituieren, und 3 Posts später sind wir beim Franzosenbashing :prost: bass-guitar
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß50.169
Die sind derart nationalistisch geprägt, auch in Bezug auf die Sprache.

Franzosen ganz allgemein kommunizieren nahezu ausschliesslich französisch.
Mir ist keine andere Nation bekannt die das so trocken durchzieht.

Alle Nationen, deren Sprache von sehr vielen Menschen gesprochen wird, tun sich mit Fremdsprachen schwer.

Komm mal einem Ami oder Engländer mit ner Fremdsprache. Spanier und Franzosen sind da auch sehr ähnlich.

Ich hab mal nen Norweger gefragt, warum alle Skandinavier so gut Englisch können. Seine Antwort war "Finde mal außerhalb Norwegens jemanden, der Norwegisch kann"

Ich glaube nicht, dass das "Nationalcharakter" ist. Ich denke, das ist eher Pragmatismus.

Außer vielleicht in Bassic ("...genau den Tone, den ich haben will...")

:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Cadfael
Cadfael
Waschbär
In der Schweiz oder in Kanada wird es definitiv nichtfranzösisch französische Nachrichten-(Websites) geben.

Was @fmm und @deeptone geschrieben haben, kann ich nur bestätigen.
Die wollen Dir in der Bäckerei nicht mal ein Brot verkaufen, wenn du nur deutsches Schulfranzösisch sprichst!
Eine englische Freundin hat sich auf der Autobahn nahe Paris verfahren und wollte wissen, wie es nach Calais geht. Mehrere Franzosen ließen sie stehen. Dann kam ein Deutscher auf sie zu und erklärte, wie sie fahren muss. So sind die Franzosen!

Die Niederlande sind auch nicht weit von Hessen aus!!!
Ich verstehe zwar 70% Niederländisch, kann es aber nicht sprechen. Ich spreche Niederländer immer auf Englisch an (um zu zeigen, dass ich nicht auf meiner Sprache bestehe). Dann hat man ein wildes Durcheinander aus Englisch (beide), deutsch und Niederländisch. SEHR nette Menschen, tolle Landschaft und Städte (und Frauen).
Ich bin ja noch mit 5 Fernsehsendern groß geworden: ARD, ZDF, WDR, NOS, AVRO...
 
  • Like
Reaktionen: fmm
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß50.169
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß53.233
Alle Nationen, deren Sprache von sehr vielen Menschen gesprochen wird, tun sich mit Fremdsprachen schwer.

Komm man einem Ami oder Engländer mit ner Fremdsprache. Spanier und Franzosen sind da auch sehr ähnlich.

Englisch ist DIE international angesagte Sprache.
Wer also international unterwegs ist spricht Englisch. Das steht völlig ausser Frage.
Kann er das nicht hat er ein Problem.

Deutsche sprechen ganz allgemein immer Englisch auf internationalem Parkett. Ich habe das noch niemals anders erlebt.
Dass ein Deutscher vor internationalem Publikum deutsch spricht ist die Ausnahme.
Politiker einmal ausgenommen ;-)

Franzosen hingegen nicht.

Ich möchte die Franzosen hier auch nicht schlechtreden, es ist einfach eine simple Feststellung.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß50.169
Französisch war halt auch mal international die angesagte Sprache.

Englisch ist aber sicher heute die wichtigste Fremdsprache.

Bin mal gespannt, wann es Chinesisch sein wird.
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Politiker einmal ausgenommen ;-)
Angela Merkel hat ja erst seeehr spät Englisch gelernt (dafür spricht sie fließend Russisch).
Ihre Rede im amerikanischen Congress hat sie mit einem "sehr deutschen" aber verständlichen Englisch begonnen, sich entschuldigt (!!!) und dann Deutsch gesprochen. Das kam dann auch bei den Amis gut an.

In der letzten Firma in der ich war hat mich geärgert, dass unser Vertrieb nicht mal Begrüßungen in der jeweiligen Landessprache sagen wollte. Unsere Niederländer habe ich immer mit "Chuije Daach" oder Chuije Morche" (keine Ahnung,. wie man das schreibt) begrüßt - und den Israeli mit "Shalom". Da sieht man, wie denen ein positives Lächeln ins Gesicht kommt!

Ich kann nur raten, Slavistik zu studieren! Die Konversationssprache für alle Slavisten ist (oder war???) Deutsch!!!
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß53.233
Englisch ist aber sicher heute die wichtigste Fremdsprache.

Bin mal gespannt, wann es Chinesisch sein wird.

Du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie gut Chinesen mittlerweile Englisch sprechen.
Selbst innerhalb Chinas wird mittlerweile häufig Englisch kommuniziert.

Dies deshalb weil die weit auseinanderliegenden Gebiete unterschiedliche Sprachcharaktere/Dialekte hervor gebracht haben.
Chinesisch ist nicht gleich chinesisch.
Und auch weil die chinesische Sprache, bzw. Schrift, auf Bildern beruht. Und die sind in der heutigen modernen Zeit mit ihren ständigen Neuentwicklungen nicht mehr ausreichend.
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Und auch weil die chinesische Sprache, bzw. Schrift, auf Bildern beruht. Und die sind in der heutigen modernen Zeit mit ihren ständigen Neuentwicklungen nicht mehr ausreichend.
Die Bildersprache war für China ja mal top!!! Es gab viele Sprachen im Reich und jede Sprache hatte ihr eigenes Wort für XZY. Es gab aber ein einheitliches Zeichen für XYZ, sodass man sich immer schriftlich verständigen konnte.

Wir hatten mal einen Messestand in der Schweiz und ich wollte vorab wissen, ob sie für den Strom einen Schuko-Stecker bereitstellen könnten. Da rief mich eine nette schweizer Dame an. "Icch waiß niccht was ein Schukcho-Steckcher ist, aber unser Hausméißter sagt, das mit dem Schukcho-Steckcher sei kain Probäm."... :D :D :D Süüüüß!!! :heartbeat::heartbeat::heartbeat:
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß50.169
Einige finden zumindet Jeedro Düll gut :D
Ich hab mal ne Zeitlang überlegt, was mein Gegenüber wohl mit "lö Schönesi" gemeint haben könnte. "Pönk" klang auch irgendwie nicht wirklich...;-)

Du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie gut Chinesen mittlerweile Englisch sprechen.
Selbst innerhalb Chinas wird mittlerweile häufig Englisch kommuniziert.
Glaub ich. Latein hatte in Europa ja eine ähnliche Rolle.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
fmm
fmm
Well-Known Member
Komm mal einem Ami oder Engländer mit ner Fremdsprache. Spanier und Franzosen sind da auch sehr ähnlich.

Ich hab mal nen Norweger gefragt, warum alle Skandinavier so gut Englisch können. Seine Antwort war "Finde mal außerhalb Norwegens jemanden, der Norwegisch kann"
Die Spanier, mit denen ich geschäftlich zu tun hatte waren zumindest bemüht englisch zu sprechen.
Nur nützt dem Skandinavier das beste Englisch auch nix in Frankreich. ;-)
Französisch war halt auch mal international die angesagte Sprache.

Englisch ist aber sicher heute die wichtigste Fremdsprache.

Bin mal gespannt, wann es Chinesisch sein wird.

Du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie gut Chinesen mittlerweile Englisch sprechen.
Selbst innerhalb Chinas wird mittlerweile häufig Englisch kommuniziert.
Englisch ist global nun einmal die Business und Technik Sprache. Das wissen auch die Chinesen.
Die chinesischen Inschinöre, mit denen ich ab und an zu tun hatte, sprachen alle ein sehr gutes Englisch.
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß54.875
Die Niederlande sind auch nicht weit von Hessen aus!!!
Ich verstehe zwar 70% Niederländisch, kann es aber nicht sprechen. Ich spreche Niederländer immer auf Englisch an (um zu zeigen, dass ich nicht auf meiner Sprache bestehe). Dann hat man ein wildes Durcheinander aus Englisch (beide), deutsch und Niederländisch. SEHR nette Menschen, tolle Landschaft und Städte (und Frauen).
Ich bin ja noch mit 5 Fernsehsendern groß geworden: ARD, ZDF, WDR, NOS, AVRO...
Hör mir auf....ich hab mal ein Jahr Volkshochschule Niederländisch gepaukt. Nachdem ich dreimal einen ratlosen Blick auf meinen Versuch ejn Kopje Koffie zu bestellen geerntet habe und der Kellner dann auf Deutsch fragte, ob ich Kaffee möchte hab ichs geknickt :-P
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Hör mir auf....ich hab mal ein Jahr Volkshochschule Niederländisch gepaukt. Nachdem ich dreimal einen ratlosen Blick auf meinen Versuch ejn Kopje Koffie zu bestellen geerntet habe und der Kellner dann auf Deutsch fragte, ob ich Kaffee möchte hab ichs geknickt :-P
Du must auch zuerst kräftig die Nase hochziehen. Wenn Du dann was im Rachenbereich spürst, fängst Du an Niederländisch zu sprechen. Geht dann ganz einfach!
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Bassix
ß50.169
Hör mir auf....ich hab mal ein Jahr Volkshochschule Niederländisch gepaukt. Nachdem ich dreimal einen ratlosen Blick auf meinen Versuch ejn Kopje Koffie zu bestellen geerntet habe und der Kellner dann auf Deutsch fragte, ob ich Kaffee möchte hab ichs geknickt :-P
Genau so gings mir auch :bier:
 
  • Like
Reaktionen: fmm
 

Oben Unten