"Synkopen-Song"

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Ich bin da so einem Song begenet, da ist jede (?) Note eine Synkope.
Könnte man das ganze dann nicht viel übersichtlicher notieren, wenn man das ganze verschiebt?
Also ich meine, wenn es sich um lauter um 1/8 "vorgezogene" Noten handelt, dann verschiebe ich alle Noten einfach um 1/8 nach rechts und schreibe einen Zusatz, daß das ganze um 1/8 zeitversetzt (zum Metronom, Drummer - wenn der nicht genauso Synkopen spielen sollte, ...) gespielt werden soll.
Kann man so was machen? Wird so was gemacht? Wie wird diese "Verschiebung" kenntlich gemacht?
Ääääääääääääh, oder habe ich da nur ein so schlechtes Midi erwischt, welches per Aufnahme erstellt wurde und wo der Musiker so schlecht gespielt hat?
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Da halt niemand antwortet, versuche ich es mal.
Würde sagen NEIN !

Ich würde es komisch finden, Noten zu schreiben, und dann dazu schreiben dass man es nicht so spielen soll wie geschrieben... ok, mit shuffle macht man das.

Und sogar wenn man ohne Drummer, Metronom spielt, oder auch wenn alle Instrumente nur Synkopen spielen würden, wäre das noch nicht das gleiche. Es ist mehr als nur eine Verschiebung... man fühlt das ganze doch auch anders wenn man es spielt.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Sputnik

Da halt niemand antwortet, versuche ich es mal.
Da halt sonst niemand geantwortet hat, gebe ich mich halt mit dir zufrieden. [;-)]
Zitat:
Würde sagen NEIN !

Ich würde es komisch finden, Noten zu schreiben, und dann dazu schreiben dass man es nicht so spielen soll wie geschrieben... ok, mit shuffle macht man das.

Und sogar wenn man ohne Drummer, Metronom spielt, oder auch wenn alle Instrumente nur Synkopen spielen würden, wäre das noch nicht das gleiche. Es ist mehr als nur eine Verschiebung... man fühlt das ganze doch auch anders wenn man es spielt.
Hmm, ich denke ich würde mich mit Verschiebung zwar einfacher tun, aber das ist wohl nur gewöhnungssache.
Anders als geschrieben spielen würde man es ja gar nicht (also in Bezug auf die Betonung), darum ja die Verschiebung. Lediglich verschoben gehört es halt gespielt.

Wie gesagt: soll mir recht sein, ist wohl nur gewöhnungssache.
 

BässerBasser

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.
Anders als geschrieben spielen würde man es ja gar nicht (also in Bezug auf die Betonung), darum ja die Verschiebung. Lediglich verschoben gehört es halt gespielt.
Wenn es anders notiert wäre müsste man es auch von der Betonung anders spielen, da man ja immer bestimmte Viertel betont (im 4/4-Takt die 1. und 3. Viertel), wann man also alle Töne verschiebt hätte man keine Pause mehr auf der betonten Vierteln und der ganze Effekt der Synkope wäre weg und somit der Groove zerstört [xx(].
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: BässerBasser
Wenn es anders notiert wäre müsste man es auch von der Betonung anders spielen, ...
Nee, eben nicht. Das ist ja der Sinn von Synkopen.

Am besten ich mache mal ein Beispiel.
Um es einfach zu machen spiele ich an jedem Taktanfang nur eine Viertelnote. Dieser erste Schlag wird jeweils laut gespielt. (Keine Synkope.)

Wenn ich jetzt alle Noten um 1/8 nach vorne verschiebe, dann habe ich lauter Synkopen und sie werden ebenso laut gespielt (der starke erste Schlag wird nach vorne mitgezogen).

Diese beiden Darstellungen sind doch (abgesehen von der Zeitverschiebung) gleich zu spielen, oder etwa nicht???
 

BässerBasser

New Member
Bassix
ß240
ja...eigentlich schon, aber, auch wenn ich es nicht erklären kann, hat Sputnik recht, dass es einfach ganz anders wirkt, warum auch immer...ausserdem denk ich dass es in ner Band nicht wirklich von vorteil ist wenn es bei den verschiedenen leuten unterschiedlich notiert ist, ausserdem weiß ich nicht warum das übersichtlicher sein soll...
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: BässerBasser
ausserdem weiß ich nicht warum das übersichtlicher sein soll...
Nun ja, mir erscheint's halt übersichtlicher, aber das liegt vermutlich nur daran, daß ich mit den Haltebögen halt weniger Erfahrung habe. Bei Haltebögen steht da halt viel mehr Gewusel rum (unter anderem ja zwei Noten, wo nur die erste gespielt wird).
Aber ich denke, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, dann sollte es schon passen.
 

lepl

New Member
Bassix
ß240
als das mit dem verschieben gleich wieder vergessen so kann man ja die noten nicht mehr lesen. offbeat sind wirklich toll zu spielen aber wenn mann nur synkopen hat nicht mehr. und wenn man noch "normale" noten reinbringt ist das durcheinander perfekt. haltebögen werden ja auch nur benutzt um einen ton etwas zu verlängern. bei gewissen songs finde ich es allerdings fast besser eine pause reinzumachen anstatt den ton zu verlängern.
 
Oben Unten