Tanz-Terroristen - sie sind einfach überall . . .

Schrotty

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß79.860
Die Open-Air Zeit 2014 ist vorbei und hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack . . .
Auf allen, aber auch wirklich allen, musikalischen Veranstaltungen waren sie anzutreffen -
die Line-Dancer !
Dabei war es ihnen shyceegal welche Musik sie stampfend in das Gras traten.
Von 50'er Jahre Rock'n Roll bis zum Ultra Metal der Rocktage -
alles wurde mit dümmlichem Grinsen im Gesicht auf Linie gebracht.
Liebe Regierung - bitte lockert die Waffengesetze,
oder gebt diesen armen Wesen genug Geld um sich anständig zu besaufen . . . :teufel:
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß36.891
Die Open-Air Zeit 2014 ist vorbei und hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack . . .
Auf allen, aber auch wirklich allen, musikalischen Veranstaltungen waren sie anzutreffen -
die Line-Dancer !
Dabei war es ihnen shyceegal welche Musik sie stampfend in das Gras traten.
Von 50'er Jahre Rock'n Roll bis zum Ultra Metal der Rocktage -
alles wurde mit dümmlichem Grinsen im Gesicht auf Linie gebracht.
Liebe Regierung - bitte lockert die Waffengesetze,
oder gebt diesen armen Wesen genug Geld um sich anständig zu besaufen . . . :teufel:
Hach, es gibt doch nichts über tolerante Mitmenschen ;-)
 
G

Gast20213

Guest
Achtet mal drauf:

Bei Konzertbesuchern sieht es meist einfach nur scheiße aus, wenn sie versuchen, zu tanzen oder ein sonstiges Mitgehen mit der Musik probieren. Das wissen die Betreffenden auch. Ein gemeinschaftliches Hopsen oder Hin- und Hertreten wird dann als willkommene Lösung gern angenommen. So erklärt sich das.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
doubleball

doubleball

Unvollständig :-(
Ist mir zwar noch nicht aufgefallen, gehe aber auch nicht auf Festivals, außer ich muss da selbst "arbeiten". Sollten wir diese Spezies vor der Bühne haben, wäre es mir egal, vermutlich würden wir sogar kurz einen Country-Song zitieren oder den Groove des Stücks, das wir gerade spielen, augenzwinkernd mal kurz entsprechend anpassen.

Ich habe die TänzerInnen 1996 das erste und einzige Mal in Amiland gesehen als ich das North Atlanctic Blues Festival in Rockland, Maine, besuchte. Allerdings wurde dort nur zur entsprechenden Musik so getanzt, und das in großer Könnerschaft. Zu Blues, Rock etc. haben die das nicht gemacht.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ehrlich gesagt... wenn das Publikum Spass hat und uns nicht mit Dosen bewirft, ist es mir doch egal, ob sie moshen, breakdancen oder Square / Linedance machen oder noch schlimmer... Discofox tanzen... (was bei Classic Rock ja auch irgendwie nich so richtig passt). Ich würde in so einer Situation auch irgendwie 'ne passende musikalische Pointe da reinbringen und habe die Lacher dann auf meiner Seite... :-)
 
beate

beate

Bassteltante
für solche fälle lohnt es sich immer (eigentlich lohnt es sich sowieso immer), einen johnny-cash-song im repertoire zu haben. mir ist das so scheiß-egal, was die leute tanzen, hauptsache, sie tanzen.
Am besten den Folsom Prism Blues. Simpel, eingängig, intelligenter Text und deshalb nur fast so abgegriffen wie Country Roads (das in der Szene als Neuschwansteinlied des Country betitelt ist), und man kann ihn richtig fetzig spielen. Und gegen Ende dann sukzessive das Tempo anziehen :mrgreen:
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß22.892
genau den. folsom "prism"... wie geil. wir geben schon von beginn an radikal gas. die nummer muß inklusiver zwei soli in unter 3 minuten abgefrühstückt sein. welchselbass-dampframme, am besten mit flatwounds auf dem p, daß man meint, ne dampflok rauscht über ne gitterbrücke. wer zu erst fertig ist, holt für den rest der band bier.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß22.892
oh ja, die gefängnissauftritte haben schon den coolnessfaktor 120. wenn man sich dagegen bb king im gefängniss anhört... der mann is gut, aber nicht so geil wie cash. der hat musik gemacht, die die realität der knastis genau ansprach. "25 minutes" in einem knast mit todestrakt zu bringen... der mann hatte eier. echte eier.
 
 

Oben Unten