Tech21 - neues Mini-Fly-Rig Bass Pedal im Anflug - sehr wahrscheinlich ein Steve Harris Signature Pedal.

fiss-a-wiss

Well-Known Member
Bassix
ß54.828
Hab eine XLR Merger gefunden, aber nochmal 229 Euro deswegen drauflegen ist echt heftig

so etwas gibt es auch in billiger:


wobei mir der Unterschied gerade nicht ganz klar ist
 

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß28.076

DieterASchmitz

Active Member
Bassix
ß6.938
@Bassbernd99
Von Radial gibt es eine feine DI Box die 2 Signale mixt. Speziell für Bass!
Radial SB 2 glaube ich.
Dann nimmst du das zweite Signal über xlr/Klinke Adapter ab.... Also Clean in In, Drive in thru......Fetisch

Hier
Adapter (besser sind natürlich 2 Custum Kabel)
 
Zuletzt bearbeitet:

fmm

Well-Known Member
Diese zwei separaten DI Out finde ich auch für den semiprofessionellen Bereich eher unpraktikabel. Gibt es eigentlich ein Kästchen mit dem man 2 symmetrische Inputs zu einem gemischten symmetrischen Ausgang zusammenführen kann?
Sozusagen einen DI-Merger also 2 in 1
andersherum gibt es was aber so herum?
Gibt es. Nennt sich dann Mischpult. Per Pan dann beide Signale auf eine Seite legen.
 

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß28.076
Gibt es. Nennt sich dann Mischpult. Per Pan dann beide Signale auf eine Seite legen.
Ja, wenn man zwei freie Eingänge hat. Wir haben das X32 Producer und unser Mischer hat alle Eingänge belegt. Darum habe ich ja geschrieben, dass das für semiprofessi9nelle Bands eher ungünstig ist.

Auch wenn ich Profi wäre würde ich einem Mischer nur dann die Mischung der beiden Signale zutrauen, wenn er genau weiß wann an welcher Stelle wieviel Zerranteil hörbar sein sollte.
Das mag ja bei Rush oder andere Bands solchen Kalibers funktionieren, aber ich glaube nicht, dass das bei einer eher kleineren Profiband mit einem für eine Tour engagierten Tonmann klappt. (Ist nur meine Vermutung, kenne das aber nicht aus eigener Erfahrung)
 
Zuletzt bearbeitet:

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß55.476
Ich wette das es intern einen Jumper oder Schalter gibt der Regelt das beide Signale auf einen Ausgang gelegt werden.
Jungs, das Ding ist noch nicht erhältlich und hier wird schon darüber diskutiert, welche DI man noch dazu braucht... ;-)

Und genau wie @Dr.Gore wette ich, das es im Inneren einen Jumper gibt, mit dem sich beide Ausgänge auf einen mergen lassen. Die Rackmount-Version hat das nämlich auch und ich bin davon überzeugt, daß es auch bei diesem Modell der Fall sein wird.

Also Ruhe bewahren und auf die Anleitung warten... :bier:
 
  • Like
Reaktionen: fmm

fmm

Well-Known Member
Ja, wenn man zwei freie Eingänge hat. Wir haben das X32 Producer und unser Mischer hat alle Eingänge belegt. Darum habe ich ja geschrieben, dass das für semiprofessi9nelle Bands eher ungünstig ist.

Auch wenn ich Profi wäre würde ich einem Mischer nur dann die Mischung der beiden Signale zutrauen, wenn er genau weiß wann an welcher Stelle wieviel Zerranteil hörbar sein sollte.
Das mag ja bei Rush oder andere Bands solchen Kalibers funktionieren, aber ich glaube nicht, dass das bei einer eher kleineren Profiband mit einem für eine Tour engagierten Tonmann klappt. (Ist nur meine Vermutung, kenne das aber nicht aus eigener Erfahrung)
Da hast Du mich, glaube ich etwas missverstanden. Ich meinte einen kleinen Submischer à la Mackie, Yamaha, Soundcraft o.ä. in den die DI-Out Signale des Preamps reingehen. Per Pan legst Du dann die beiden Kanäle z.B. auf den OUT left des Pults. Und das Signal geht dann, natürlich symetrisch, als ein Signal an den FOH.
Machen die Keyboarder, wenn Sie mehrere Keyboards haben auch so. Und so ein kleines Pult kann man oftmals auch anderweitig, z.B. zum üben zu Hause gebrauchen. MP3-Player auf einen Stereoeingang am Pult anschliessem und über Headphone Out üben.
 

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß55.476
Völlig korrekt, das Ding gibt es schon ewig. :great:

Ist aber schon lustig, daß hier Lösungen für Probleme diskutiert werden, bevor diese auftauchen und es auch noch garnicht klar ist, ob sie überhaupt auftauchen... ;-)

Aber hey, wenn es so manch einem gegen sein GAS hilft - der Zweck heiligt ja bekanntermaßen die Mittel. :bier:
 

Klaus

Well-Known Member
Bassix
ß22.981
Hatte gestern mal wieder einen Tag frei und gut Zeit mit dem SH-1 zu experimentieren. Was mir auch aufgefallen ist. Mit dem 4-Band EQ lassen sich gut Einstellungen des alt ehrwürdigen Gallien Krueger 800RB (und auch 400RB ) Topteils nachahmen.

Der Gallien Krueger 800RB war in den 80ern, nachdem ich keinen Bock mehr hatte den SVT Turm zu schleppen, lange Zeit mein Begleiter.

Die beiden Mittenregler sind wohl relativ ähnlich gewählt. Besonders der lo-mid Regler erinnert mich stark an die GK Zeiten. Den ersten Kanal einfach clean einstellen und mit dem 2. Kanal kann man sehr gut die Boost Funktion des 800RB simulieren. Bei dem wurde der Sound ganz leicht angezerrt (Entstufenzerre) und rotziger. Der SH-1 mit dem zusätzlichen Master Regler lässt einem dazu die beiden Sounds prima aneinander anpassen.

Der SH-1 macht einfach Spaß ... ich freue mich schon auf die erste Bandprobe mit dem Teil.

P.S.: Thomann Käufer müssen aktuell immer noch 1 Woche warten (in ca. einer Woche lieferbar) :-) !
 

Gunni

Well-Known Member
Bassix
ß41.732
Ganz genauso mache ich das auch:
- 1. Kanal nahezu clean einstellen
- 2. Kanal als Boost mit etwas Schmutz
- Anpassung der beiden Kanäle über Level-Regler
Perfekt! Alles mit einem Teil!
 

Klaus

Well-Known Member
Bassix
ß22.981
Also, die Begeisterungsphase hätten wir ja damit abgehakt - könnte jetzt bitte eine verkürzte Ernüchterungsphase und folgend die "Achneedochnicht-Phase" kommen, damit ich das Ding endlich aus dem Flohmarkt kaufen kann?

Das dauert mir alles zu lange hier - sooo kann ich nicht arbeiten! :-/
Also, solange das Teil nicht mal auf dem deutschen Markt ist ... erstmal muss es hier erhältlich sein. Dann müssen die ersten - die es nicht so cool finden wie wir - es wieder zurück zu Thomann schicken. Dann gibt's die ersten B-Stock die statt 399,- Euro vielleicht 379,- Euro kosten. Bis die wirklich am Gebrauchtmarkt auftauchen wird sicher ein Weilchen dauern.

Denke, der erste echte Preissturz wird kommen, wenn das Bass Fly Rig V2 rauskommt, das gut ausfällt, und im Prinzip die Möglichkeiten des SH-1, die wir alle hier so schätzen, mit abdeckt. Dann kommen vielleicht einige Nutzer auf die Idee, das SH-1 zu verkaufen und dafür ein Bass FlyRig V2 anzuschaffen. Aber sicher nicht alle. Ich werde ziemlich sicher das Bass Fly Rig V2 kaufen und das kleinere SH-1 behalten. Ein Pedal ist dann zu Hause und das andere im Proberaum bei meiner Band.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Klaus

Well-Known Member
Bassix
ß22.981
So - heute war die erste Probe MIT dem neuen SH-1 Pedal. Was soll ich sagen. Das Teil ist sowas von perfekt für mich. Habe die Probe mit meinem Jazzbass gespielt. Wie Gunni, den ersten Kanal praktisch clean, und den zweiten etwas rotziger. Wenn man es lautstärkenmäßig abstimmt, hat man sogar drei Sounds. Das Pedal off wäre dann ein eher weicher Sound bei mir, da ich den Bite Taster und die Speaker-Sim an habe, und der Jazz-Bass pur dann ein Stück weicher klingt. Habe ich aber nie gebraucht, nur die Möglichkeit angetestet. Dazu das Stimmgerät, mit einem Taster aktivierbar und gleichzeitig stumm geschaltet. Und das alles in diesem Mini-Pedal - Perfekt!!!

Dieses Pedal klingt sowas von gut. Ich bin nach wie vor begeistert. Meines wird sicher nicht so schnell im Gebrauchtmarkt auftauchen. Wahrscheinlicher ist da eher, dass ich es ewig behalte.

Es ist genau wie Gunni beschrieben hat. Ich habe mich noch nie so gut gehört, und das trotz eher defensiven Lautstärke (Bandleader: Lasst uns heute mal nicht so laut proben, damit wir die Feinheiten hören).

Übrigens, bei Thomann steht es jetzt auf kurzfristig lieferbar (2-5 Tage) ... bald kommen auch die zum Zug, die nicht in England bestellen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Pedal kein Renner wird, trotz des Preises. Den das Pedal kann genau das was viele am Bass FlyRig vermisst haben.
 

Gunni

Well-Known Member
Bassix
ß41.732
Am Samstag hab ich den ersten Gig damit gespielt, tadellos das SH-1! Genau wie Klaus es gerade auch geschrieben hat. Ich hatte noch zusätzlich einen Kompressor, den hab ich aber nicht eingeschaltet, brauchts nicht. Das SH-1 genügt allein vollkommen. Es war noch ein Bassist da (2. Band), der hatte diesen Riesentrum von Line 6 Helix. Einen klasse Sound hatte der zwar auch damit, allerdings hat er gestaunt, dass das auch mit diesem Winzling geht. Die Boxensim des SH ist auch wirklich richtig gut. Das Helixteil kann vermutlich mehr Sounds, aber auch der Kollege nutzt maximal 2 davon, da kam er schon ins Grübeln.

Zum BassFlyRig:
Falls es da mal ein V2 gibt, dann wird sich das aber m.E. sicherlich am V1 orientieren. Also wieder Comp, Boost, Sansamp, Octa, Chorus, Tuner (oder ähnlich). Die werden ja das Konzept nicht komplett ändern.

Vom BFR habe ich meistens auch nur den Sansamp und Boost (dezent auch den Kompressor) genutzt. Der BFR Sansamp ist super!
Im Vergleich gefällt mir aber das SH-1 noch besser.

Wegen der unterschiedlichen Konzepte wird man die beiden Teile nie 1:1 vergleichen können.

Das BFR bleibt zunächst einfach als Reserve und für zu Hause, das SH-1 im Ü-Raum und für Gigs.
 
Oben Unten