Teilnehmer an Umfrage für Arbeitspsychologie gesucht

Notorius

Member
Bassix
ß2.690
Hallo zusammen,

im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit an der Uni Bielefeld wird eine Umfrage durchgeführt. Es geht um die Digitalisierung der Arbeitswelt, ist absolut abnonym und dauert ca. 10 Min. Erfahrungen mit digitalen Systemen sind nicht erforderlich. Voraussetzung ist eine Erwerbstätigkeit seit mind. 6 Monaten mit mindestens 17,5 Stunden pro Woche. Man kann die Beantwortung jederzeit abbrechen, schön wäre es aber, wenn man sie beendet und auf SENDEN drückt. Es fehlen noch ca. 20 Antworten, um eine aussagekräftige Auswertung vornehmen zu können.

Für jede Beantwortung wird Geld gespendet. 1 Euro für den Schutz von Faultieren in Costa Rica und zum Schutz von Meeres schildkröten im Indischen Ozean.
Fragen werden gerne und rasch beantwortet.


Der Link zur Umfrage

https://ww3.unipark.de/uc/digitaleArbeit
(leider funktiobniert der link nicht direkt, bitte kopieren und im browser eingeben. DANKE für den Hinweis)
Danke!!

Liebe Grüße Notorius- Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß4.737
herr des himmels war das ein schlechter trip...
"stellen sie sich vor, sie leisten komplett hirnlose fließbandarbeit, wie zufrieden sind sie auf einer skala von 1 bis 10 (1: ich möchte die menschheit auslöschen, 10: ich mache keine überstunden, ich schlafe am arbeitsplatz)?"
 

crystalgreen

Well-Known Member
Bassix
ß2.834
herr des himmels war das ein schlechter trip...
Dein Posting ist so witzig geschrieben! 💫

Dachte ich auch erst, aber ich denke genau das ist die Methode.
Aber genau das denke ich auch.

Die von @alice d. beobachteten Ungereimtheiten in den Fragen folgen aus dem Versuch, die intrinsische Motivation zu messen. Es gibt Menschen, die sich auch unter widrigsten Bedingungen trotzdem bemühen.

Nur schade, wenn die Befragung das vielleicht nicht erfassen kann, weil zu viele Leute über die doofen Fragen stolpern. Ich wünsche der Studie viel Erfolg!
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß4.737
solche kackjobs hab ich in schlechten zeiten mal machen müssen. normalerweise ziehe ich befriedigung daraus, einen job gut und besser zu erledigen. aber wenn ich merke, daß das management vollgestopft mit arschlöchern ist, die keine ahnung davon haben, wie man mitarbeiter motiviert...
na ja, lassen wir das. der geschilderte job hatte ein cooles gadget, um das es angeblich gehen sollte, aber dann doch nicht ging und das letztlich in der praxis keine assitenz für den mitarbeiter ist sondern ein controlling und gängelungstool fürs management.
 

Notorius

Member
Bassix
ß2.690
danke für die große Resonanz und die kritischen Anmerkungen..... ich werde vom weiteren Verlauf berichten, nochmal vielen Dank... wer möchte, kann noch teilnehmen LG
 

Oben