Testkaeufer gesucht, hoher Nebenverdienst!

Joe Batida

Joe Batida

Member
Bassix
ß460
Liebe Kollegen, folgende Mail mit Kontaktadresse ist im Umlauf.
Hat da mal jemand Erfahrungen mit gemacht?


Text:


Sehr geehrte Damen und Herren,
wir suchen zur Zeit aktive Mitarbeiter fuer lang und kurzfristige Arbeit in den Bereich Testeinkaufer und Kurier landesweit. Die Stellen sind ab sofort frei und sofort zu belegen.

Sie fragen sich bestimmt wie wir auf Sie aufmerksam geworden sind. Die Bundesagentur fur Arbeit hat uns Ihre Personaldaten ubermittelt, damit wir selbst mit Ihnen in den Kontakt treten konnten. Leider konnen wir auf der Etappe noch nicht eine personalisierte Anwerbung vornehmen und bitten Sie hoflichst um eine Entschuldigung und um Ihr Verstandnis fur die Tatsache, dass wir Sie nicht angerufen haben oder Sie noch nicht bei Ihrem Namen nennen.

Voraussetzungen die Sie mitbringen sollten:

- Computer-Grundkenntnisse Internet, Email, Drucken
- Puenktlichkeit und Genauigkeit
- telefonische erreichbarkeit
- Volljaehrig

Was wir Ihnen bieten:
- Abwechslungsreiche Taetigkeit
- Flexible Arbeitszeiten auch in Teilzeit
- Fortlaufendes Training durch verschiedene Aufgaben
- 5 Tage-Woche
- Urlaubsgeld / Weihnachtsgeld

Die Arbeitszeit betraegt 2-3 Stunden 5 Tage die Woche. Der Verdienst betraegt 1150 Euro pro monat netto. Sie koennen die Taetigkeit auch als Zweit-Beruf ausfuehren. Fuer Rentner sind die Stellen besonders gut geeignet. Ein Firmenfahrzeug stellen wir Ihnen auf Wunsch zur Verfuegung. Weitere Informationen gibt es nach einer kurzen Bewerbung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Ihre Antwort mit kurzen Bewerbungen an unsere Bewerbung-Stelle:


...da kommt dann eine Mail Adresse.
Wer das nicht antwortet, der ist doch nicht mehr zu retten, oder? [:D]
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.932
"Die Bundesagentur fur Arbeit hat uns Ihre Personaldaten ubermittelt, damit wir selbst mit Ihnen in den Kontakt treten konnten."
Früher hätte ich gesagt unmöglich, aber so wie das inzwischen beim Arbeitsamt abgeht...
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.781
Für was brauchst Du denn bei einer 15h Woche in Heimarbeit ein Firmenfahrzeug? Sorry, erinnert mich gerade etwas an mein Thread "umsonst Auto fahren??!"

Na ja, probier es aus und berichte [;-)]
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Alles Schwachsinn ! Wenn Du richtig nach vorne kommen willst, dann musst Du "Nikken" verkaufen. [:D]

Brauchst nur 'n "kleines Sortiment an Vorführartikeln" zu ordern und dann rollt der Rubel. Verkauft sich von selbst. Fängst am Besten bei deiner Verwandtschaft an und arbeitest Dich dann langsam zu Deinen Kumpels vor ... [¦)]

Das ist doch auch erst 10-12 Jahre her, als alle Welt sich plötzlich in Versicherungen probierte. Die haben dann erstmal richtig Schotter in die "Schulungen" investiert und danach ihrer Verwandtschaft irgendwelche Plünnenverträge aufgeschwatzt und natürlich für neue Schulungen angeworben (gab ja Prozente, wenn die irgendwem anners was aufschwatzen) [xx(]
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.893
jo, das lief bei einer freundin von mir als "vermögensberatung". da durfte ich vermögender azubi dann als testobjekt herhalten, wobei allerdings leider rauskam, daß jemand ohne vermögen auch nicht beratbar ist...

aber was soll das für ein job sein: testkäufer? da darfst du dann durch die gegend eiern und läden anschauen, wie die ein bestimmtes produkt plazieren und ob der laden eine vernünftige beratung macht. in der regel ist das der job des vertreters, der den quark an den laden verkauft. der kommt eh mindestens ein mal im jahr bei dem laden vorbei, um neuigkeiten anzupreisen...

und außerdem: überleg mal, kann das arbeitsamt deine mehl-adresse haben? darf es die rausrücken? wann warst du das letzte mal bei dem verein?
andererseits, als ich das letzte mal bei denen war, waren 75% der mir angebotenen jobs unseriös bis unmoralisch... und das teilweise echt extrem.
 
G

Gast20213

Guest
Nach einer Studie sind die Opfer von Scamming / Nigeria-Connection /
419-Scam keine dummen Menschen.

Geld überwiesen (Geld verloren) haben mehrheitlich gut ausgebildete
Personen in höheren Positionen, Ärzte, Unternehmer, sogar Kriminal-
beamte gehören zu den Opfern.

Man erklärt sich deren Leichtgläubigkeit damit, dass Personen in
höheren Positionen mit Geld & Autorität sich selbst für unfehlbar halten
und daher ausschließen, dass sie jemand betrügen könnte.

 
G

Gast20213

Guest
Man sollte vielleicht unterscheiden, zwischen naturgegebener Dummheit
und solcher Dummheit, die erst später im Laufe des Lebens erworben wird.

Ein Medizin-Student würde anzweifeln, dass ihn Prinz Humba-Bumba
aus Nigeria für ein Geschäft über 80 Mio US $ auswählt.

Als altgedienter Chef-Arzt ( unfehlbarer Halbgott ) hält er es später
aber für möglich, dass ihm ein Adeliger aus Übersee für ein Bomben-Geschäft auswählt.

 
 

Oben Unten