Thema Sattel für Droptunings - ich steh im Wald und brauch ne Karte

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von Noble, 31. Juli 2018.

  1. Noble

    Noble Stingray, und P/J Freund

    Bassix:
    ß83.054
    Tachchen!

    Ich weiß nicht wirklich, wie ich das Thema beginnen soll, aber ich fang einfach mal an:

    Ich möchte einen meiner beiden Neckthrough Bässe gerne auch HEAD stimmen, da 5 Saiter nicht so meine ding sind. Allerdings habe ich keine Lust, den Sattel erst passend z.B. für ne 125er Saite auszufeilen und dann kann ich einen neuen machen lassen, wenn der Bass wieder normales tuning haben soll. Ich hoffe es wird klar, was ich meine...

    Hier ein paar Fragen:

    - Braucht es unbedingt eine 125er H Saite oder gehts auch kleiner?
    - Bis zu welcher Saitendicke könnte man bei einem MM Sattel gehen, ohne zu feilen?
    - Wie problematisch wäre es z.B. bei einem Stingray einen Sattel zu wechseln (natürlich wieder einen original MM), ohne dabei etwas zu beschädigen?
    - Sollte ich mir doch einfach nen zusätzlichen 5 Saiter kaufen?:rolleyes:
     
  2. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.495
    - Braucht es unbedingt eine 125er H Saite oder gehts auch kleiner?
    Kommt auf Deinen gewünschten Sound an. Wenn Du attackloses Doomgeschlabber erzeugen willst, was durch Comp und Fuzz eh seiner natürlichen Kernigkeit beraubt werden soll, und Du nur 4tel bei 80 fingerst, dann geht das. Wenn Du djenten oder slappen oder "modern" klingen willst - schwierig.
    Wenn Du Deinen jetzigen Sound und das Saitenfeeling beibehalten willst, dann nicht, aber das ist Dir auch selber klar.

    - Sollte ich mir doch einfach nen zusätzlichen 5 Saiter kaufen?:rolleyes:

    Wenn die nicht Dein Ding sind und Du jetzt schon überzeugt bist, daß das kacke wird - nein. Kauf Dir lieber nen neuen 4er, vielleicht sogar in 35". Aber hauptsache was kaufen!
     
    Stainless gefällt das.
  3. Noble

    Noble Stingray, und P/J Freund

    Bassix:
    ß83.054
    Weißt du die Fragen sind durchaus ernstgemeint, da ich mit HEAD Tunings kaum Erfahrungen habe. Kaufen will ich eigentlich nix, sonst würde ich die Fragen nicht stellen. Das nächste Mal schaffst du es ja vielleicht nicht im Proletenmodus zu antworten.. ach ich vergaß die Hitze. Es sei dir verziehen.
     
  4. Loki

    Loki Active Member

    Bassix:
    ß1.433
    Wie ist denn dein Sattel befestigt? Vll nur gesteckt?

    Meiner war geklebt, ist jetzt nur noch gesteckt mit nem Minitropfen Kleber (damit er beim Saitenaufziehen nicht rutscht). Wenn ich HEAD spielen will muss ich eh die Saiten wechseln, da wechsle ich dann eben den Sattel mit, dauert keine 2 Minuten
     
    bassilisk, Noble und claudio gefällt das.
  5. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.495
    Das war durchaus und komplett ernst gemeint, also das mit dem Kauf eines HEAD-Vierers. Gut, hinter das "hauptsache was kaufen" hätte ein Smily gekonnt.
    Wenn Du fragst ob Du was kaufen sollst und ich sage, daß Du Dir was kaufen sollst, kannst Du nachher nicht sagen, daß Du nichts kaufen willst.;-)

    Ich habe mit HEAD-Tunings auf 3 Bässen Erfahrung.
    Da habe ich einfach aufgefeilt bzw. -geschnitten, bis die mir passenden Saiten gepasst haben. Einen Sattel habe ich danach zwecks Verkauf wieder gegen einen normalen getauscht, den mußte ich zwar nicht neu kerben, aber eben in der Höhe anpassen, das konnte man relativ easy schleifen. Raus ging mit einem Kick mit Schraubendreher und Hammer und rein mit zwei Tröpfchen Kleber.
    Von MMs mit kompensiertem Sattel habe ich null Ahnung.
     
    Noble gefällt das.
  6. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß42.033
    naja...prolo war das jetzt nicht. sehr direkt. würde ich sagen.

    zum problem: 5er kaufen? nein, wenn ich es richtig verfolgt hab, dann hast du das schon probiert und für dich als ungut abgehackt.

    besteht nicht die möglichkeit den jetzigen sattel heraus zu nehmen und einen neuen für HEAD einzusetzen? oder wird der zerbrechen wenn man ihn lößt?

    irgendwo in den untiefen hatte ich auch mal irgendwas gelesen wie man eine sattelkerbe wieder "auffüllt" holzmehl und holzleim als paste oder so (ich hab es echt nicht mehr genau im kopf)

    loki war schneller...
     
  7. claudio

    claudio Well-Known Member

    Bassix:
    ß41.686
    Ciao @Noble

    man könnte sich auch eine Custom Taperwound Saite anfertigen lassen, welche oben nach einer gewünschten Länge eine Lage dünner wird. Ich habe auf einem meiner Akustikbässe solche Saiten, siehe Den Anhang 224435 betrachten

    Gruss
    claudio
     
  8. Gilgamesch

    Gilgamesch Active Member

    Bassix:
    ß1.768
    Ich hatte auf meinem damaligen Big AL (mit dem kompensierten Sattel) zum Runterstimmen die
    Daddario EXL160BT versucht, mit .120er-Saite.
    Hat nicht gepasst, der Sattel ist gerissen. :-/
    Er verträgt ohne Auffeilen also nicht viel mehr als .110, würde ich sagen.

    Für's tiefe H würde ich aber so oder so mindestens .125 verwenden, sonst schlabbert mir das zu sehr.

    Ums Auffeilen bzw. Sattel tauschen kommst du also kaum rum. Viel kaputt gehen kann dabei eigentlich nicht, der Sattel ist normalerweise nur ein bisschen verklebt.

    Ich würde einfach zu einem 5-Saiter raten, mir war das mit runtergestimmtem 4er ziemlich schnell zu blöd. :bier:

    Alternativ geht natürlich auch ein extra 4er nur für die tiefen Sachen.
     
    Noble gefällt das.
  9. ollo

    ollo … swingt …

    Bassix:
    ß21.854
    So war das wohl gedacht, glaube ich.

    Einfach einen neuen Sattel machen oder machen lassen, fertig. Der alte kann dann bei Bedarf wieder zurück.
     
  10. Gilgamesch

    Gilgamesch Active Member

    Bassix:
    ß1.768
    Ja, ist wohl die einfachste Lösung.
    Bei 4-Saitern fühle ich persönlich mich halt immer so "amputiert", bin also etwas voreingenommen und rate immer eher gleich zum 5er. ;-)
     
  11. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß42.224
    hast du denn schon versucht die Saiten die jetzt drauf sind HEAD zu stimmen und nur Halskrümmung und ggf. Saitenlage anzupassen? Ich bin mit meinem 105er Satz für die Bluesband sehr zufrieden so. Ich muss natürlich auch nicht slappen und modern hipstern ;-)

    Ansonsten teile ich die Ansicht den Original Sattel zu entfernen und für Head einen neuen zu installieren.
    Normal ist der Sattel nur mit einem winzigen Tropfen Sekundenkleber gegen seitliches verrutschen gesichert. Kurzer Schlag von der Seite und er ist lose.
     
  12. Noble

    Noble Stingray, und P/J Freund

    Bassix:
    ß83.054
    Das finde ich garnicht schlecht, zumal ich das so einfach mal ausprobieren könnte. Danke für den Tipp, wo wäre denn sowas machbar?

    Okay die Info hilft mir, vielen Dank! Dann brauche ich das garnicht versuchen mit über 110. Hätte auch geschätzt, dass die Sättel bei EBMM maximal bis Power Slinky Größe ausgelegt sind (also 110).
     
  13. Noble

    Noble Stingray, und P/J Freund

    Bassix:
    ß83.054
    Jap, so isses eigentlich...und uneigentlich auch:rolleyes:. Den einzigen 5er, den ich mir sofort holen würde, wäre ein SR5 HH. Preislich für mich allerdings weit weg von dem, was sich lohnen würde. Ansonsten hatte ich noch keinen 5er in der Hand, der mir gefallen und zumindest nicht ein halbes Vermögen gekostet hat.

    Zum Thema Sattel entfernen: erstmal danke für eure Einschätzung.

    Option A: Ich habe das Problem, dass bei meinem Spector (Wunsch HEAD Bass) der Sattel recht tief eingelassen und zudem aus Messing ist. Da traue ich mich nicht alleine ran.

    Option B:Alterntiv könnte ich einen Stingray nehmen...allerdings finde ich, dass EBMM bzw. Musik Meyer sich nicht grade hervortun, was das Nachbestellen von original Ersatzteilen angeht. Das mit den Madenschrauben war schon ein echtes Problem. Ich würde mich vorher auf die Suche nach einem Ersatzsattel machen. So tief sitzen die Teile wirklich nicht

    Option C: Ich würde mir einen recht günstigen Bass besorgen und das alles mal testen...mit günstig meine ich um die 200 Euro. Älterer BB oder so. Da kann mit dem Sattel auch nix schief gehen

    Option D: Ich hol mir custum Saiten, packe die auf den Spector und bin (hoffentlich) glücklich:D.
    Hat der nämlich direkt, was mir ziemlich gut gefällt. Außerdem verändert sich an der Saitenlage (und folglich auch am Hals) kaum meklich was, wenn man half step down stimmt oder Drop D. Das kann ich von Schraubhalsbässen nicht behaupten. Das spricht alles dafür, ihn für das Experiment zu nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2018
  14. claudio

    claudio Well-Known Member

    Bassix:
    ß41.686
    Ciao @Noble
    diese Saiten sind von Newtone in England, aber in Deutschland wäre Pyramid auch eine Adresse.

    Gruss
    claudio
     
    Noble gefällt das.
  15. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß50.409
    ideal ist eine 130er h.
    h-saiten sind eh nicht so der traum an straffheit, da könnte ich mir sogar noch mehr vorstellen

    wahrscheinlich 115.
     
    Noble gefällt das.
  16. BoogieCaster

    BoogieCaster Onkel Donald ist auch nicht mehr der Jüngste

    Bassix:
    ß42.224
    Dann geht der Sattel in der Praxis noch leichter raus. Nur nicht mit gewalt raushebeln, weil sonst am Rand ein Stück vom Griffbrett ausbrechen kann.

    Versuche mit dicken Saiten beim Knochen oder Kunststoffsattel lassen gerne den Sattel brechen. Seitlich kann der nicht nachgeben ...er bricht einfach
     
  17. whitewater

    whitewater Active Member

    Bassix:
    ß2.397
    Ich war zwar erstmal skeptisch ob Du über das richtige Ende der Saite sprichst, aber das Bild ist ja eindeutig;-) Trotzdem hilfts bei dem angesprochenen Problem nicht wirklich. Es braucht trotzdem einen anderen Sattel für HEAD. Die Sattelkerbe muss dann zwar nicht breiter, ist aber zu tief, d.h. die H Saite liegt auf den Bünden auf. Dazu kommt, daß das Problem ja nicht nur die grösste Sattelkerbe betrifft, sondern alle vier. Auch eine D-Saite ist zu dick, wenn sie in eine G-Saiten Kerbe soll.
     
    Noble und W.A.S.P.chen gefällt das.
  18. EPBBass

    EPBBass Member

    Bassix:
    ß750
    Ich bin ja großer Freund der ABM Webster Sattel.... die sind in der Höhe verstellbar!
    Aber Vorsicht, zu dicke Saiten passen da nicht rein.
     
    Stainless gefällt das.
  19. leroyunso

    leroyunso Will you drown in the noise you have made?

    Bassix:
    ß25.011
    Hab schon mal einen aufgefeilt. Geht schon.
     
  20. EPBBass

    EPBBass Member

    Bassix:
    ß750
    Na dann, sollte doch die Lösung sein.