Thunderbird Umbau

Heiko_TBVPRO

New Member
Bassix
ß141
Hallo zusammen,
Ich hätte da mal eine Frage an euch^^.
Und zwar Spiele ich seit nun 5 Jahren auf meinem Epiphone Thunderbird V Pro Vintage Sunburst, und ich liebe ihn^^.
Es war jedoch schon immer mein Wunsch einen Nikki Sixx Blackbird zu besitzen... da diese aber mittlerweile sehr schwer zu finden sind hab ich mich gefragt ob ich nicht einen T-bird umbauen könnte zum Blackbird. Meint ihr das wäre möglich ?
 

buchi1974

Äktif Mämba
Bassix
ß5.301
Willkommen Heiko!
Alles ist mit entsprechendem Aufwand möglich. Hängt ganz von Deinem handwerklichen Geschick ab. Bzw. auch von Deinem Anspruch, wie originalgetreu der Umbau werden soll. Muss es perfekt sein oder kannst Du auch mit Abstrichen leben...? Hast Du Spaß an solchen Basteleien oder hat Dich so was schon immer mal gereizt? Dann do it!
Bist Du Dir diesbezüglich noch unsicher dann warte lieber ab bis Dir einer über den Weg läuft. Oder stell eine Suchanzeige hier in den Kleinanzeigen oder in der Bucht.
Das Schwierigste an einem Umbau dürften die Inlays im Griffbrett sein...
 

ElectricMorus

godfather of "deppert bis scheppert"
Bassix
ß54.606
Geht‘s Dir vor allem um die Optik? Ich hab keine Ahnung, was der Nikki Sixx noch an Specs hat. Aber ich würde schon überlegen, weil damit Dein Bass sofort nur noch ein Liebhaberobjekt ist oder anders formuliert: Wenn du das nicht auf hohem Niveau machst, wird der nahezu unverkäuflich. Aber @buchi1974 hat‘s ganz richtig gesagt: Hängt alles davon ab, was Du willst und was Dir Spaß bringt. Ich plädiere für einen zweiten „echten“ NikkiSixx-Thunderbird für Dich :great:! Bei uns heißt das: „Nur der Not keinen Schwung lassen!“:bier:
 

beate

Bassteltante
Meint ihr das wäre möglich ?
Das dürfte ein ziemlicher Aufstand werden. Du müsstest 2 Potilöcher schließen, unsichtbar(!!!!). Du müsstest den Korpus neu lackeren lassen - und mattschwarz in ordentlich ist was für Profis. Du müsstest ein neues PG anfertigen lassen. Ebenso eine neue Trussrod-Abdeckung. Und Du benötigst natürlich die Bundeswehr-Kreuze als Inlays. Das stell ich mir fast noch als die leichteste Übung vor; die Kreuze befinden sich an den gleichen Stellen wie die normale Dot-Inlays, und sie sind was größer.

Der "echte" Blackbird ist aber doch vermutlich ein Custom-Bau von Gibson? Wenn ja, wäre die beste Replik eben ein Custom Blackbird von Gibson. Und ja, teuer. Aber eben ohne die Probleme, die ein Umbau eines normalen Vogels zwangsläufig mit sich brächte.

Wenn Du selbst bauen möchtest: bei ML-Factory gibt es einen Vogel als Bausatz. Unlackiert. Was den Umbau deutlich erleichtert, auch wenn die oben beschriebenen Problemzonen einfacher zu handhaben sind als bei einem fertigen Instrument.
 

Heiko_TBVPRO

New Member
Bassix
ß141
Es ist so das ich nun länger nach einem Blackbird suche... ob nun von Epiphone oder Gibson ist Preis abhängig, wobei ich eher zu Epiphone tendiere. Der "Umbau " war ein Gedanke mit dem ich gespielt habe. Wollte nur mal nachfragen hätte sein können das es billiger ist. Habe keine Erfahrung im Gitarren Bau und denke ich halte die Augen so offen nach dem blackbird, und sollte ich zb nach einem Jahr noch fündig geworden sein kann ich es immer noch "versuchen " ein Umbau zu wagen :-)
 

Oben