Trickfish Trilobite - Wer hat ihn gespielt?

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
Der Pedalmarkt hat sich bezüglich Preamps in den letzten Jahren doch stark vergrößert.
Der Trickfish hat viele Features, die erstmal sehr durchdacht und nicht bei jedem Gerät dabei sind.
Gibt es User, die den Trilobite gehört haben?
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß29.608
Danke fuer die Frage...ich habe das neulich schon in die Runde hier gebracht, aber anscheinend hat noch niemand das Teil getestet.
Interessant waere fuer mich v.a., dass Mike Pope den Preamp entworfen hat...der weiss wohl, was er tut...
 

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
Danke fuer die Frage...ich habe das neulich schon in die Runde hier gebracht, aber anscheinend hat noch niemand das Teil getestet.
Interessant waere fuer mich v.a., dass Mike Pope den Preamp entworfen hat...der weiss wohl, was er tut...[/QUOTEIst das quasi der Preamp aus den Trickfish Amps?
Ist das quasi der Preamp aus den Trickfish Amps?
 

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
Es gibt momentan nur drei Läden in Europa, die den überhaupt anbieten.
Bass Direct und Paul's Bass Matter haben den da. Musik Produktiv muss den bestellen. Oder kennt sonst einen Laden?
 

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
Ich habe seit heute einen zum Test.
Erster Eindruck ist sehr positiv. Der Grundsound ist klar, dynamisch und sehr hochwertig. Der EQ greift sehr musikalisch ein und helfen damit jedem Bass für wahrscheinlich alle Stilistiken. Ich hatte einen Yamaha BB 2025, Pedulla. MVP, Moon Jazz Bass und einen Magnus Classic zum Test. Der Trickfish konnte aus jedem Bass noch mehr rausholen.
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß20.815
die preamps von mike pope unterscheiden sich untereinander teilweise immens... der fodera preamp wird z.b. immernoch regelmässig überarbeitet... bei der pedal version sind z.b. bass und treble boost only und nur die mitten boost / cut - beim onboard preamp sind alle bosst / cut... die erste version des fodera preamps war von den frequenzen auch eher auf slap sounds ausgelegt (hatte mike mal auf talkbass geschrieben - die jungs von fodera wollten das wohl so)...

ich habe das pedal live immer lieber mit meinem fodera genutzt als den onboard preamp, da durch die boost only funktion (vorallem beim bass regler) der regelweg um einiges weiter und dadurch feiner einstellbar ist als bei der onboard elektronik, wo schon ein millimeter zuviel des guten sein kann...
 

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
Ist der Fodera Preamp nicht auch von Mike Pope? Klingt der anders als der Trickfish?
Auf jeden Fall. Ich kann mich clumsybass nur anschließen. Die Aufbau ist komplett anders. Eine Gemeinsamkeit ist allerdings, dass das Grundkonzept auf Klangneutralität liegt. Bei beiden Preamps ist der Grundsound äußerst neutral im positiven Sinne. Weder klinisch oder steril.
Der Fodera wirkt im Vergleich zum Trickfish eher wie ein Onboard Preamp, der eher den Instrumentensound direkt bearbeitet. Der Trickfish ist eher wie ein Preamp, der auf den Grundsound des kompletten Setups Einfluß nimmt.
Schwierig zu erklären.
 

Paulito

Well-Known Member
Den Trilobite wie auch die Amps & Boxen von Trickfish habe ich leider noch nicht anspielen können. Ich habe den Eindruck, das die bei Trickfish sehr genau wissen was sie tun.....
 

Luu

Member
Bassix
ß5.226
@Heisterbass74:
Wird eigentlich der Insert auch über den FX-Fußschalter bedient oder bleibt der ständig offen?
Wo befinden sich Insert und EFX-Send und -Return: pre bzw. post Eq?
Schönen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heisterbass74

Active Member
Bassix
ß6.084
@Heisterbass74:
Wird eigentlich der Insert auch über den FX-Fußschalter bedient oder bleibt der ständig offen?
Wo befinden sich Insert und EFX-Send und -Return: pre bzw. post Eq?
Schönen Dank.
Ich selbst habe den Trickfish in meiner Signalkette und benutze den nur bei bestimmten passiven Bässen. Ich schalte den per Effektloop dazu, wie auch alles andere, was ich haben möchte. Die Effekte reguliert ich nicht über den Trickfish.
Soweit ich das verstanden habe, werden die Effekte, aber auf der Rückseite in die serielle und parallele Schleife eingespeist und die Serielle wird über den Insert betätigt und die Parallele über den Effekt selbst. Dessen Anteil ist ebenfalls auf der Rückseite regelbar.
Ich hoffe, das war irgendwie verständlich. :-)
 

Luu

Member
Bassix
ß5.226
Die erste Frage habe ich hier gelöst bekommen:
"The first effectloop is switchable and blendable...the second loop is an insert loop...full time on"...und jetzt verstehe ich dich auch.
Die Klärung der zweiten Frage, wo die beiden Loops (pre oder post EQ) jeweils ansetzen, ist jetzt etwas umstädlich für dich, da dein Board anders verkabelt ist, als es die Trickfisher vorschlagen.
Einen Signalflow hab ich bei Trickfish leider nicht finden können (vielleicht find ich noch was bei der Tube).
Ist aber auch nicht sooo wichtig für mich.
Jedenfalls ein tolles Gerät wenn auch etwas pricey...aber Qualität hat eben ihren Preis!
Danke dir für deine Bemühungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben