uff...schwein gehabt!!!

allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Gestern abend war lustiges Familientreffen in Flensburg. Gegen 22.00 Uhr bin ich dann mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern wieder nach Hause/Kiel gefahren.

Unterwegs gabs leider eine Vollsperrung der Bundesstraße wegen eines Unfalls . Heute morgen kam im Radio der Grund dieses Unfalls. Um ca 22.00 Uhr hat sich ein vor der Polizei flüchtender Besoffener um einen Baum gewickelt -> tot! (nicht auszudenken, wenn wir eine halbe Stunde früher gefahren wären...).[:O!]

Als wir aber auf der Umleitungsstrecke unterwegs waren, kam im Radio noch eine Unfallmeldung: Auf dem Autobahnabschnitt, den wir kurz zuvor noch befahren haben, gab es einen schweren Verkehrsunfall! (nicht auszudenken, wnn wir eine halbe Stunde später gefahren wären...)[:O!]

Manchmal wird man ja so bescheiden und dankbar!!!

 
punkschlumpf

punkschlumpf

Member
Bassix
ß629
ich als theologiestudent sage da nur: danket dem herrn;-),...
aber mal ohne spaß echt schwein gehabt,...aber wenigstens hat der besoffski nur sich auf dem gewissen,...
dann geniesse doch am besten jetzt den schönen freien sonntag:D:D
 
BassTart

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß46.749
Glückwunsch Allerbest![:-)]
Da hat die Vorsehung/das Schicksal/der liebe Gott/*einehöherstehendeMachtIhrerWahl[;-)]* dich im richtigen Moment zum Autoschlüssel greifen lassen![...]

Ich hatte das gleiche Gefühl vor 2 Jahren bei dem Spanair-Absturz am Flughafen von Madrid, da ich eine Stunde früher am gleichen Flughafen, mit der gleichen Fluglinie und dem gleichen Flugzeugtyp Richtung München gestartet war...[:O!]
Örks... da stand ich sozusagen mit dem Sensemann in der Schange beim Check-in![xx(]

Also, carpe diem![:-)]
 
witzi

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.128
Zitat:Original erstellt von: allerbest

Gestern abend war lustiges Familientreffen in Flensburg. Gegen 22.00 Uhr bin ich dann mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern wieder nach Hause/Kiel gefahren.

Unterwegs gabs leider eine Vollsperrung der Bundesstraße wegen eines Unfalls . Heute morgen kam im Radio der Grund dieses Unfalls. Um ca 22.00 Uhr hat sich ein vor der Polizei flüchtender Besoffener um einen Baum gewickelt -> tot! (nicht auszudenken, wenn wir eine halbe Stunde früher gefahren wären...).[:O!]

Als wir aber auf der Umleitungsstrecke unterwegs waren, kam im Radio noch eine Unfallmeldung: Auf dem Autobahnabschnitt, den wir kurz zuvor noch befahren haben, gab es einen schweren Verkehrsunfall! (nicht auszudenken, wnn wir eine halbe Stunde später gefahren wären...)[:O!]

Manchmal wird man ja so bescheiden und dankbar!!!
Glückwunsch(!), viele solcher Gegebenheiten lassen einen nachdenklich machen....
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: allerbest
Manchmal wird man ja so bescheiden und dankbar!!!
Es war dir eben so aufgesetzt...
Das ist ein Spruch hier in Bayern, mit dem solche Ereignisse kommentiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stiffler´s Mom

Stiffler´s Mom

New Member
Bassix
ß240
Da hast Du, und Deine Familie, ja ziemliches Glück gehabt.
Und der Rest der Menschheit auch. Das besoffene Schwein
ist nun keine Gefahr mehr.
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
@ Noble: War 'n LKW. Und 'nen Kinderschulfreund nebst 4-jähriger Tochter waren wohl die ersten, die den Brummi über sich gespürt haben. Oder auch nicht mehr ... [V]

Ich kann mal Offline nach Artikeln gucken ...

Edit: Happy Birthday, Torsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.932
Nachdem ich gestern vorm Proberaum stand und dann die Nachricht kam "fällt aus" bin ich relativ sauer nach Hause gestapft, ist zum Glück nicht weiß und zu Fuß nur ne halbe Stunde, daher wollte ich lieber mit der Straßenbahn fahren.
Als ich so an der HAltestelle stand sah ich den Bus kommen der mich fast vor die Haustür fährt. "Ui, Schwien gehabt" dachte ich mir und renne los. KLINGEL!KLINGEL", da hätte mich doch fast ne andere Straßenbahn(Sonderfahrt, nicht planmäßig!) über den Haufen gefahren da ich im Totenwinkel einer anderen Bahn stand. Hätte ich nicht meinen Gigbag in der Had gehabt, welcher wohl vorgeguckt hat, hätte sich meine Band nen neuen Bassisten suchen dürfen...
http://img35.imageshack.us/img35/9158/busg.png
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.029
ich hab auch mal nachts um uhre einen lkw überhohlt und dann ein paar kilometer weiter im rückspiegel gesehen, wie der plötzlich schlingert und sich querstellt...
das war echt grotesk. wie schnell so etwas abläuft. da hätte ich mit meiner nuckelpinne keine chance gehabt, weder mit bremsen noch mit gas geben.
nach meiner zählung dürfte ich noch zwei leben haben. da heißt es sparsam sein. vorsicht ist wie butter in einer porzellantasse.
 
Rockabilly

Rockabilly

Member
Bassix
ß290
Glückwunsch, im Nachhinein merkt man oft wie knapp es war

Zitat:Original erstellt von: alice303


nach meiner zählung dürfte ich noch zwei leben haben.
Hast du da auch schon die Vollbremsungen reingezählt, die man hinlegen muss, damit man keine nähere Bekanntschaft mit denjenigen macht, die meinen, auf der Landstraße eine 200m-Kolonne zu überholen?

Manchmal hab ich echt keine Lust mehr auf die Straße zu gehen.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.029
ich zähl nur das, wo ich die sense schon gesehen hab. die rückspiegelsache war einfach nur das gefühl, daß man mit geringfügig anderem timing dran gewesen wäre. in dem fall waren es minuten. in anderen fällen hatte ich schon mal sekundenbruchteile. mit adrenalin und allem pipapo... meistens auf zwei rädern.
 
Texlahoma

Texlahoma

Member
Bassix
ß354
LKWs auf Autobahnen sind latent tickende Zeitbomben. Mich haben auf der A1, Höhe Raststätte "Tecklenburger Land" mal 2 in die Zange genommen, die sich gegenseitig überholt haben und derart mit sich beschäftigt waren, dass sie mich vollkommen übersehen haben. Nur eine Vollbremsung hat mich davor bewahrt, von den beiden zerquetscht zu werden.

Die A2 -speziell der Abschnitt zwischen Veltheim und Bad Nenndorf, also der Weserbergland- und Deisteraufstieg- ist bekannt für schwere und schwerste LKW-Unfälle. Da wirds halt kurvig, Sekundenschlaf wird da oft tödlich bestraft. Schlimm ist, dass LKW-Unfälle häufig Andere in Mitleidenschaft ziehen.

Auf der anderen Seite werden die Fahrer aber eben auch oft von verantwortungslosen Chefs getrietzt. Ständige erzwungene Lenkzeitüberschreitung, verkehrsunsichere Fahrzeuge aus dubioser Herkunft (aus verschiedenen osteuropäischen Ländern -häufig samt Fahrer- zusammengeleast) und permanent die Zeit im Nacken, Stichwort: "Just in time", sind nicht die Ausnahme, sondern leider die Regel.

Ich habe viele Jahre lang mein Geld in der Nfz-Branche verdient. Ich hatte nie ein wirklich gutes Gefühl dabei. Aussage eines ehemaligen Chefs: "Spediteure sind an Land gegangene Seeräuber."
 
Zuletzt bearbeitet:
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.603
Ich denk jetzt mit flauem Gefühl im Magen an den Ferienanfang und an die Fahrer mit den Mobilhomen - die das ganze Jahr mit ihrem Fahrzeug mit ganz andern Fahreigenschaften unterwegs sind - die müde vom Stau mit Frau und Kindern endlich vorwärts kommen wollen. Und auch an die andern, die nach lange ertragener Hitze ... ( Radiomeldung: "40km Stau auf der Autoroute du Süd" )
... und wenn ein einziger, sobald der Weg wieder offen ist, sich überschätzt ...

 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten