Und jetzt basst sie auch noch...

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß14.544
Dies war die erste Basslinie, die ich gelernt habe.
"Greeny" von Peter Green

Die Nummer ist in C.
Die ganzen kleinen Schlenker kan man erst mal weglassen.
Also beim C ist ein Takt dies:
Zähle--1-+-2--3--4-----
G------------------------
D------------------------
A------3-3-1--0---------
E-----------------3------

Beim F:

Zähle--1-+-2--3--4------
G------------------------
D------3-3-1--0---------
A-----------------3------
E------------------------

Beim G

Zähle--1-+-2--3--4------
G------------------------
D------5-5-3--2---------
A-----------------5------
E------------------------

Angenehmer Nebeneffekt:
Damit lernt man auch gleich ein Standard-Bluesschema (11222112)*:
1 Takt Tonika, oder in Nashville I, hier C
1 Takt Subdominante, oder in Nashville IV, hier F
2 Takte Tonika, oder in Nashville I, hier C
2 Takt Subdominante, oder in Nashville IV, hier F
2 Takte Tonika, hier C
1 Takt Dominante, oder in Nashville V, hier G
1 Takt Subdominante, hier F
2 Takte Tonika, hier C
und wieder von vorne.

*Weitere Songs, die das 11222112-Schema benutzen:
Have you ever loved a woman?
Stormy Monday
Watch Out (Fleetwood Mac Chess Sessions)
 
Zuletzt bearbeitet:

fmm

Well-Known Member
Uiuiui, die "Keep on runnig"-Möhre hängt aber wirklich gewaltig hoch :O! Da muss ich am WE mal schauen, ob ich mich da reingefuchst kriege, ohne dass jemand im Krankenhaus landet. Aber generell geht Beat immer bei mir, danke @fmm!

Und danke auch @Badmorefinger für die Pixies, die hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, scheint mir aber machbar zu sein (die Sechzentel überlese ich mal ganz nonchalant...).

Da hab ich ja ordentlich was zu tun die nächsten Tage :spicy:
Bitte, gern geschehen. Und so langsam kommen ja auch ein paar Ideen von den Kollegen.
Wir setzen Dir da schon ein paar Flöhe ins Ohr. :evil:
Fang langsam an. Soll ja auch noch Spass machen.
Und ganz wichtig, wenn Du merkst zu verkrampfen, sofort aufhören.
Ich höre mir Songs immer mehrmals an, bis ich Sie im Ohr habe und ein Gefühl für den Song entwickelt habe.
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Uiuiui, die "Keep on runnig"-Möhre hängt aber wirklich gewaltig hoch :O! Da muss ich am WE mal schauen, ob ich mich da reingefuchst kriege, ohne dass jemand im Krankenhaus landet. Aber generell geht Beat immer bei mir, danke @fmm!
Halt mit kleinen Stücken langsam anfangen. Dann zwei kleine Stücke zusammen usw.
Und Geduld haben.
Manchmal hilft es auch, so ein Stück einfach mal ein paar Tage nicht zu spielen.
Dann setzt sich Gelerntes und dann platzt auch mal ein kleiner Knoten.

Ich habe für das Lied echt lange gebraucht.

Und danke auch @Badmorefinger für die Pixies, die hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, scheint mir aber machbar zu sein (die Sechzentel überlese ich mal ganz nonchalant...).

Da hab ich ja ordentlich was zu tun die nächsten Tage :spicy:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: fmm

Godiva

Bässer spät als nie...
Bassix
ß927
Danke Euch für den Buchtipp, ist notiert und wird bestellt.
Und besonderen Dank an @Nick McNoise für die Mühe mit den Tabs! Ab morgen Nachmittag hab ich ein wenig mehr Freizeit, um ganz gemütlich vor dem Rechner in die Basswelten abzutauchen. Hoffentlich kommt Männes neuer Studiokopfhörer morgen endlich, dann kommentiert der Herr nicht immer alles von nebenan... :embarrassed:
 

win311

Ich bin Bassist, was sind deine Superkräfte?
Bassix
ß21.381
Willkommen hier im Forum...
...wenn du eh viel Zeit mit dem Bass verbringst, schau dir auch schon mal Übungen für die Spielhand an. Das Ist meiner Erfahrung nach wichtiger als die Greifhand.
Viel Spaß noch :prost:
 

beate

Bassteltante
An dieser Stelle falle ich immer in mein berufliches Alter Ego. Also Leukoplast. Geht auch schwerer wieder von der Haut ab als Gaffa.
 
  • Haha
Reaktionen: fmm
 

Oben Unten