Von den Franzosen lernen ?

Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Eigentlich mag ich sie ja nicht besonders, aber Hut ab ist Hut ab !

Da versucht irgendein Fraggle, das Rentenalter von 60 auf 62 Jahren anzuheben, und auf einmal scheint das ganze Land zu brennen. Das liest sich echt, als würden die komplett und solidarisch die alten Guilliotinen ölen.

Und hier werden Gesetze durchgewunken, die jeder Beschreibung spotten, und kein Schwein interessierts.

Hab ich da irgendwas falsch gelesen, oder warum sind die so anders ? Ich meine, das ist nicht Timbuktu und weit weg. Das sind Nachbarn aus dem selben Kulturkreis ! Aber warum sind die so viel straighter und engagierter ?
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Man muss sich die Streiks in Frankreich schon genauer anschauen.

Man darf nicht aus den Augen verlieren, dass die Mehrheit der Franzosen versteht (wenn auch frustriert), dass das Rentensystem aufgrund der sich aendernden Alterstrukturen, angepasst werden muss.

Intyeressanterweise sind es doch hauptsaechlich die oeffentlich Bediensteten, die dem Streikaufruf der Gewerkschaften so zahlreich folgen. Denn die meutern gegen die beabsichtigte Angleichung ihrer - mehr als grosszuegigen - Altersversorgung an die schlechteren Regelungen in der Privaatwirtschaft. So genommen - meutern hier die Privilegierten.

Basshole

P.S.: In deutschland haben Beamte kein Streikrecht ..so weit ich mich richtig entsinne...
 
Zuletzt bearbeitet:
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Danke basshole, so tief stecke ich da nicht drin.

Aber das sind doch keine privilegierte Beamte, die die Raffinerien blockiern und das komplette Land lahmlegen, oder ?
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: schwachmaat

Ich finds echt einen Witz!
Wir hier in der Schweiz diskutieren ein Rentenalter von 67!
Tatsaechlich wird in Frankreich auch nur das Rentenalter von 67 Jahren diskutiert. Die 62 Jahre sind das Mindestalter (vorher 60), das man erreichen muss, um in den Ruhestand (quasi Fruehrente) zu gehen (natuerlich mit entsprechenden Abschlaegen in der Rente).
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te

Danke basshole, so tief stecke ich da nicht drin.

Aber das sind doch keine privilegierte Beamte, die die Raffinerien blockiern und das komplette Land lahmlegen, oder ?
Die Streikenden sind m.E. hauptsaechlich Beschaeftigte von oeffentlichen Betrieben.

In Frankreich sind es zumeist die oeffentliche Beschaeftigten, die streiken. Die Beamten in Frankreich sind vergleichsweise ziemlich gut gestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.781
Zitat:Original erstellt von: basshole
Tatsaechlich wird in Frankreich auch nur das Rentenalter von 67 Jahren diskutiert. Die 62 Jahre sind das Mindestalter (vorher 60), das man erreichen muss, um in den Ruhestand (quasi Fruehrente) zu gehen (natuerlich mit entsprechenden Abschlaegen in der Rente).
Zudem sind in Frankreich für die volle Rente 41 Beitragsjahre erforderlich, d.h. die volle Rente bekommt man in Frankreich mit 62 nur, wenn man seit dem 21. Lebensjahr ununterbrochen beschäftigt war. Sonst gibt's entsprechende Abzüge. Die meisten Akademiker gehen dort sowieso erst ab Mitte/Ende 60 in Rente.
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: TheBass

Zitat:Original erstellt von: basshole
Tatsaechlich wird in Frankreich auch nur das Rentenalter von 67 Jahren diskutiert. Die 62 Jahre sind das Mindestalter (vorher 60), das man erreichen muss, um in den Ruhestand (quasi Fruehrente) zu gehen (natuerlich mit entsprechenden Abschlaegen in der Rente).
Zudem sind in Frankreich für die volle Rente 41 Beitragsjahre erforderlich, d.h. die volle Rente bekommt man in Frankreich mit 62 nur, wenn man seit dem 21. Lebensjahr ununterbrochen beschäftigt war. Sonst gibt's entsprechende Abzüge. Die meisten Akademiker gehen dort sowieso erst ab Mitte/Ende 60 in Rente.
Aber ist es nicht so, dass ab dem 65. Lebensjahr die Rente automatisch in voller Hoehe gezahlt wird?

Zitat:

Volle Rentenzahlung

Das Rentenalter beträgt in Frankreich für das allgemeine Rentensystem 60 Jahre. Der Erhalt der vollen Rente erfordert aber 40 Jahre Beitragszahlung in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst. Ab 65 Jahren wird die Rente im Allgemeinen automatisch in voller Höhe gezahlt.


Und ich meine, dass genau diese Grenze nun auf 67 Jahre erhoeht werden soll.

Basshole
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
@ basshole: Also, die Bilder, die hier gerade übers TV flimmerten, zeigten eher 'ne Menge an 15-18-jährigen Schülern/Studis anstatt von rentenberechtigten Priviligiertenempfängern ... [**/] [ooo]
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te

@ basshole: Also, die Bilder, die hier gerade übers TV flimmerten, zeigten eher 'ne Menge an 15-18-jährigen Schülern/Studis anstatt von rentenberechtigten Priviligiertenempfängern ... [**/] [ooo]
Da gibt es zum einen die Streiks... und natuerlich die Demonstrationen.

Ehrlich gesagt - ich weiss nicht, ob die 15-18-jaehrigen wirklich politisch inhaltlich demonstrieren... oder vielleicht hie und da etwas die Sau rauslassen. Die Streiks und Demonstrationen richten sich im wesentlichen ja gegen die Rentenreform. Fraglich ist, ob 15-18-jaehrige wirklich so politisch beschlagen sind, dass sie bereits jetzt hins. ihrer Rente demonstrieren. Hinzu kommt ja noch, dass gerade die Jugendlichen die vielen Rentner umso mehr finanzieren muessen, falls die Erhoehung des Rentenalters nicht durchgesetzt wird.

Darueber hinaus wird natuerlich auch allgemein gegen die Wirtschaftspolitik von Sarkozy protestiert.

Basshole
 
Zuletzt bearbeitet:
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Zitat:Original erstellt von: basshole

[ Darueber hinaus wird natuerlich auch allgemein gegen die Wirtschaftspolitik von Sarkozy protestiert.
Jepp, sicher stimmt das so ...

Aber wieso diese unterschiedliche Mentalität der Streitfähigkeit ?

Warum hängen die nicht hinter ihren Lappis und fühlen sich als King of facebook ?
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te

Zitat:Original erstellt von: basshole

[ Darueber hinaus wird natuerlich auch allgemein gegen die Wirtschaftspolitik von Sarkozy protestiert.
Jepp, sicher stimmt das so ...

Aber wieso diese unterschiedliche Mentalität der Streitfähigkeit ?

Warum hängen die nicht hinter ihren Lappis und fühlen sich als King of facebook ?
Ich schaetze die Franzosen haben eine andere Mentalitaet als die Deutschen.

Hinzu kommt vielleicht auch, dass die Politiker- und Beamten-Kaste in Frankreich noch wesentlich elitaerer und privilegierter aufgestellt ist als in Deutschland.

Evtl. muss man auch beruecksichtigen, dass sich Deutschland z.Zt. so ziemlich am besten aus der ganzen Krise herausgeschlagen hat. Die derzeitigen wirtschaftlichen Prognosen fuer Deutschland haben wir seit der Wiedervereinigung nicht mehr gesehen. Andere europ. Laender stehen im Vergleich zu Deutschland ziemlich beschissen da. Die Radikalkur in GB, das Fiasko in Griechenland, die desolate Lage in Frankreich... von den USA wollen wir garnicht reden...

Ich meine die Zustaende in Frankreich sind ganz anderer Natur...

Man kann ja viel auf die deutschen Politiker schimpfen...aber die wirtschaftlichen Zahlen aktuell sind positiv. Man sagt gemein hin.."die deutsche Wirtschaft brummt"..

Basshole

 
Zuletzt bearbeitet:
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.592
Zitat:Original erstellt von: basshole

Zitat:Original erstellt von: schwachmaat

Ich finds echt einen Witz!
Wir hier in der Schweiz diskutieren ein Rentenalter von 67!
Tatsaechlich wird in Frankreich auch nur das Rentenalter von 67 Jahren diskutiert. Die 62 Jahre sind das Mindestalter (vorher 60), das man erreichen muss, um in den Ruhestand (quasi Fruehrente) zu gehen (natuerlich mit entsprechenden Abschlaegen in der Rente).
^^ genau das ist es doch was hier wie dort eingeführt werden soll - faktisch ist es keine Lebensarbeitszeitverlängerung, sondern eine massive Rentenkürzung. Für die Leute um die es geht (und schon früher) gibts weder Arbeit noch Interesse: ältere kosten mehr und werdensich besser wehren (können) wenn man mit ihnen den heut üblichen Ringelpietz machen will.
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Zitat:Original erstellt von: basshole

Zitat:Original erstellt von: schwachmaat

Ich finds echt einen Witz!
Wir hier in der Schweiz diskutieren ein Rentenalter von 67!
Tatsaechlich wird in Frankreich auch nur das Rentenalter von 67 Jahren diskutiert. Die 62 Jahre sind das Mindestalter (vorher 60), das man erreichen muss, um in den Ruhestand (quasi Fruehrente) zu gehen (natuerlich mit entsprechenden Abschlaegen in der Rente).
^^ genau das ist es doch was hier wie dort eingeführt werden soll - faktisch ist es keine Lebensarbeitszeitverlängerung, sondern eine massive Rentenkürzung. Für die Leute um die es geht (und schon früher) gibts weder Arbeit noch Interesse: ältere kosten mehr und werdensich besser wehren (können) wenn man mit ihnen den heut üblichen Ringelpietz machen will.
Jein, ..im Schnitt gehen die meisten Menschen in deutschland bereits mit 63 Jahre in die Rente. Hier werden ausgehend vom Rentenalter 65 dann Abschlaege berechnet. Wenn man nun also nach Erhoehung des Rentenalters (auf 67)mit 63 Jahren in die Rente geht, so werden die Abschlaege hoeher sein. Das ist quasi eine Rentenkuerzung. Und man muss 2 Jahre mehr arbeiten um dieselben Abschlaege zu erreichen wie zuvor. Andererseits aber werden durch das 2 Jahre mehr Arbeiten hoehere Betraege angesammelt (auf die wiederum die Abschlaege berechnet werden). Hierdurch erhoeht sich dann die Rente leicht (trotz Abschlaege) bei einer Verrentung mit 65 Jahren (neu) denn Verrentung mit 63 Jahren (alt). ...So verstehe ich es zumindest.

Im Prinzip will man, dass die Menschen 2 Jahre laenger in die Rentenkasse einzahlen.

In Frankreich zahlen 14,9 Mio Menschen im Privatsektor (régime général) in das Rentensystem ein. Hiervon werden 9,9 Mio Rentner finanziert. Das System ist nicht kapitalbasiert (was reingeht wird sofort wieder ausgezahlt). 1.5 Arbeitnehmer muessen einem Rentner den Lebensabend finanzieren. Was soll ich mir eigentlich als jugendlicher Arbeitnehmer in Frankreich fuer eine Rente erwarten wenn ich selbst alt bin?

Basshole
 
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
das thema hat natürlich schon noch ein wenig mehr brisanz als nur das offensichtliche, sprich die "ich will nicht noch länger arbeiten müssen" mentalität.
denn die vielen studenten demonstrieren gegen die rentenaltererhöhung sehr wohl aus konkreten gründen und nicht wegen der randale. ihr argument ist auch ein sehr gültiges, was man bei sowas auch in betracht ziehen muss; die alten, die dann länger arbeiten müssen, sitzen folglich länger in ihren jobs und nehmen also den jungen (sprich auch den studis) die jobs weg! hier gehts also auch sehr konkret um (jugend-)arbeitslosigkeit, was ja nicht nur in frankreich ein immer grösseres thema wird und bei diskussionen um rentenaltererhöhungen meist komplett vergessen wird...
greez
edel

ps zur veranschaulichung: man nehme die anzahl leute, die in einem land im schnitt pro jahr pensioniert werden und multipliziere die zahl mit der anzahl jahre, um die das rentenalter erhöht werden soll. das ergibt die anzahl neuer jobs, die einfach so aus dem boden gestampft werden sollten, in unserem wirtschaftskrisengebeutelten europa! ob sich solche gedanken auch ein sarkozy, eine merkel und konsorten oder der schweizerische bundesrat machen... ? [**/]
 
Zuletzt bearbeitet:
Zinfandel

Zinfandel

.
Bassix
ß21.819
Grundsätzlich gebe ich Achim Recht. Ich wundere mich auch immer wieder, wie phlegmatisch wir Deutsche doch sind. Da kann sonst was für ein Sch... in Berlin (oder Hannover, Düsseldorf...) verbrochen werden und nichts passiert. Da ist der S21-Protest schon eine wohltuende Ausnahme. Dabei wäre es nicht abwegig, mal derbe auf die Kacke zu hauen angesichts von immer mehr Leiharbeit, 400 Euro-Jobs, steigenden Krankenkassenbeiträgen (und der Abkehr vom Paritätsprinzip), [url="https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14805110"]steigenden Diäten[/url], [url="https://www.bassic.de/forum"]Bankensubventionierungen[/url], und, und, und.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.592
@basshole - das ist die Rechnung... aber nochmal - faktisch gibts die Arbeitsplätze nicht!

@fandel - so gehts mir auch! als Baujahr 65 bin ich noch gerade die Nachhut der "AKW/Nato/RAF/FfM West/ Brokdorf" - Ära gewesen in meiner "Sturm&Drang"-Phase
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: edel


denn die vielen studenten demonstrieren gegen die rentenaltererhöhung sehr wohl aus konkreten gründen und nicht wegen der randale. ihr argument ist auch ein sehr gültiges, was man bei sowas auch in betracht ziehen muss; die alten, die dann länger arbeiten müssen, sitzen folglich länger in ihren jobs und nehmen also den jungen (sprich auch den studis) die jobs weg! hier gehts also auch sehr konkret um (jugend-)arbeitslosigkeit, was ja nicht nur in frankreich ein immer grösseres thema wird und bei diskussionen um rentenaltererhöhungen meist komplett vergessen wird...
Ja, ein wichtiges Argument.
Zitat:Original erstellt von: edel


ps zur veranschaulichung: man nehme die anzahl leute, die in einem land im schnitt pro jahr pensioniert werden und multipliziere die zahl mit der anzahl jahre, um die das rentenalter erhöht werden soll. das ergibt die anzahl neuer jobs, die einfach so aus dem boden gestampft werden sollten, in unserem wirtschaftskrisengebeutelten europa!
Edit:
Ganz so leicht ist es leider nicht. Man kann nur die Anzahl der Rentner nehmen. Eine Multiplikation zus. noch mit Jahren verzerrt das. Jobs werden ja nicht nur fuer ein Jahr geschaffen.
Ich habe Unsinn geredet - natuerlich ist Dein Ansatz ok. ich habe etwas krumm gedacht.


Auch darf man nicht vergessen, dass nicht neue Jobs geschaffen werden. Es ergibt sich quasi nur eine Verschiebung um 2 Jahre. Eigentlich duerfte das nur ein Einmaleffekt sein.

Zum zweiten werden leider heutzutage Jobs sehr oft mit der Verrentung des letzten Jobinhabers wegrationalisiert bzw. einem bereits arbeitenden aufs Auge gedrueckt.

Basshole
 
Zuletzt bearbeitet:
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

@basshole - das ist die Rechnung... aber nochmal - faktisch gibts die Arbeitsplätze nicht!
Wie meinst Du das genau? Ist dein Ansatz, wenn jemand arbeitslos ist, so bringt die Arbeitszeitverlaengerung garnichts, er bleibt weiter arbeitslos?
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.592
Zitat:Original erstellt von: basshole

Zitat:Original erstellt von: mainzel99

@basshole - das ist die Rechnung... aber nochmal - faktisch gibts die Arbeitsplätze nicht!
Wie meinst Du das genau? Ist dein Ansatz, wenn jemand arbeitslos ist, so bringt die Arbeitszeitverlaengerung garnichts, er bleibt weiter arbeitslos?
Komm mal heute als Angestellter/Arbeiter in den Bereich 50++, die Chance nochmal was zu bekommen ist näherungsweise N-U-L-L, im Gegenteil, die Leutz sind quasi zum Abschuss freigegeben.
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß86.329
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Zitat:Original erstellt von: basshole

Zitat:Original erstellt von: mainzel99

@basshole - das ist die Rechnung... aber nochmal - faktisch gibts die Arbeitsplätze nicht!
Wie meinst Du das genau? Ist dein Ansatz, wenn jemand arbeitslos ist, so bringt die Arbeitszeitverlaengerung garnichts, er bleibt weiter arbeitslos?
Komm mal heute als Angestellter/Arbeiter in den Bereich 50++, die Chance nochmal was zu bekommen ist näherungsweise N-U-L-L, im Gegenteil, die Leutz sind quasi zum Abschuss freigegeben.
Verstehe.
 
 

Oben Unten