Welches Holz ist das?

Dieses Thema im Forum "Das Instrument Bass & Teile" wurde erstellt von precision78, 19. Januar 2019.

  1. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    Eine Frage an die Experten:
    Auf welches Holz tippt ihr hier anhand der Maserung?

    _20190119_182302.JPG
     
    French gefällt das.
  2. Quoth

    Quoth rabenschwarz

    Bassix:
    ß9.061
    Da würde ich spontan auf Esche tippen.
    Gegenvorschläge? :?:
     
  3. maquilo

    maquilo Aspirant

    Bassix:
    ß2.528
    Wenn es ein sehr, sehr leichter Body ist, kann es auch Paulownia/Kiri/Empress/Dragonwood sein.
     
  4. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß71.785
    Esche, würde ich auch sagen.:-)
     
  5. der_Rollo

    der_Rollo der einzig wahre und echte

    Bassix:
    ß6.638
    bei wenig Gewicht würde ich auf Kiefer, Pinie oder evtl. auch Pappel tippen.
     
  6. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    Meine Esche-Precision hat eine viel intensivere Maserung. Mein Precision aus Erle sieht eher so aus...
    Keine Ahnung, deshalb meine Frage.
     
  7. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    Das Gewicht kenne ich übrigens nicht, habe das Teil noch nicht in der Hand gehabt.
     
  8. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    _20190119_195221.JPG
    Erle

    _20190119_195151.JPG
    Esche
     
    French gefällt das.
  9. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß28.299
  10. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß71.785
    Es ist Ash oder auf deutsch: Esche...
     
    French gefällt das.
  11. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.454
    Ist das ein älterer Japan Fender/Squier?
    Die haben gerne mal Sen verwendet. Gerne wegen der großen Ähnlichkeit zu Esche als "Sen-Esche/Ash oder japanische Esche bezeichnet, ist aber kein Eschen-Verwandter.
    Ich hatte mal einen Aria Preci aus Sen, da sah fast genau so aus.
     
  12. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß15.884
    Linde! :tongue::engel::o)
     
    anbra gefällt das.
  13. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    Ist ein USA-Preci.
     
  14. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß24.807
    Ich denke, dass ist eindeutig Esche, die Maserung ist ziemlich typisch und irgendwie prägnanter als Erle.
     
  15. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.454
    Dann isses ganz klar Esche.
    Sen sieht tatsächlich quasi aus wie Esche, würde mich aber wundern wenn ein US Fender aus japanischem Holz ist.
     
    xroads gefällt das.
  16. precision78

    precision78 Well-Known Member

    Bassix:
    ß53.367
    Dann wird es wohl tatsächlich Esche sein. Was mich nur verwundert, dass der Bass nur 3,8 kg wiegen soll, und dass erscheint mir für einen late-70s Esche-Precision doch arg wenig! Mein 78er bringt da ein gutes Kilo mehr auf die Waage. Selbst mein relativ leichter 80er ist da mit 4,2 kg noch ein Stück schwerer.
    Deutlich unter 4 kg kenne ich bislang nur Precision mit Erle oder Swamp Ash Body. Mein 72er wiegt (ohne Badass Bridge) 3,7 kg.
     
    French gefällt das.
  17. Groove-ATK

    Groove-ATK 4 Saiten sind genug ...

    Bassix:
    ß17.393
    Ganz schwer zu sagen, eher Esche.

    Sehr auffällig und spannend finde ich die sehr gleichmäßige Maserung, kaum bis gar keine keine Asteinschlüsse und Unregelmässigkeiten, keine Schleifspuren usw.- die Qualität bzw. Holzbasis scheint jedenfalls schonmal zu stimmen, da wurd´nicht einfach Holz genommen was herumliegt sondern gründlich selektiert.

    Zudem mein´ ich einen 2-teiligen Body erkennen zu können.

    Just my 2 Cents, alles ohne Gewähr und Pistole
     
  18. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß233.454
    Das ist echt sau leicht.
    In Oldenburg hängt einer mit 4,05Kg, was ich schon sau leicht für so einen Bass finde.
    Aber vor Kurzem hat @Noble einen U4Kg Musicman Sabre von 79 aus Esche erstanden - was ich bis heute für ein Ding der Unmöglichkeit gehalten habe. So was scheint sehr sehr selten aber nicht unmöglich zu sein.
    Und dann kommt es noch darauf an ob korrekt gewogen wurde.
     
  19. el_loco

    el_loco Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.358
    Für mich passt das ganz gut. Die gezeigte Esche hat einen gleichmäßigen aber relativ großen Abstand der Jahresringe. Deswegen vielleicht auch das geringe Gewicht. Grüße
     
  20. Stratitis

    Stratitis Erklärbär und Simulant :-)

    Bassix:
    ß66.678
    Von der Maserung her sieht es aus wie Pappelholz, was auch für ein sehr geringes Gewicht sprechen würden. Aber hat Fender jemals Pappel verbaut?
    Nach Paulownia (Blauglockenbaum) sieht es auch nicht aus. Ich habe einen Esh-Bass aus dem Material und das sieht ganz anders aus.