Wer tut sich impfen lassen?

Läßt du dich impfen?


  • Umfrageteilnehmer
    206
@RT

@RT

So What ?!
Bassix
ß5.650
Ich wünsche jetzt schon jedem, der sich nicht impfen lassen will, eine schöne Zeit in der selbst verordneten Einzelhaft.
Interessant...

Ich dachte bisher "selbst verordnete Einzelhaft" wäre sowas wie wenn ich vor Angst, berechtigt oder unberechtigt, oder aus anderen Gründen nicht mehr unter Leute gehe.

Aber so wie Du kann man das wohl auch sehen...
Na dann.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß21.995
Ein sehr einfach gestricktes Beispiel, ich weiss darum.

Was ist mit denen die immer wieder betrunken und/oder viel zu schnell fahrend Unfälle verursachen und damit andere gefährden?
Dürfen sie weiterhin Auto fahren?

Was ist mit denen die sich während einer Pandemie nicht impfen lassen wollen?
Dürfen sie weiterhin auf Konzerte/ Veranstaltungen oder in Kinos gehen oder auch nur Bahnfahren?

Alleine in meinem Umkreis kenne ich drei Personen die sich nicht impfen lassen dürfen/können.
Eine junge Frau (ca. 25) u. eine weitere (ca. 45) die beide sehr schwer an Rheuma erkrankt sind.
Eine weitere Person hat eine Lungentransplantation hinter sich und auch ihr Immunsystem ist lahm gelegt.

Sollen diese ohnehin stark Benachteiligten zu Hause bleiben müssen?
Einfach weil sie sich nicht mehr in die Bahn oder Konzerte trauen?
Und das nur weil einige meinen dass die Impfung gefährlich ist bzw. dass die Pandemie, etc. von Bill Gates u. Konsorten erfunden wurde?
Sind diese gefährdeten Personen unwichtig oder sind es eh zu wenig als dass man sich Gedanken um sie machen muss?

Sicher ist dass oben genannte Autofahrer nicht mehr fahren dürfen.

Aber was ist mit den Impfgegnern während einer Pandemie?
Ist es tatsächlich so einfach zu sagen dass man sie nicht benachteiligen darf?

Eine provokante u. direkt gestellte Frage aus der Realität.

Wie denkt ihr darüber?
 
Zuletzt bearbeitet:
Geosammler

Geosammler

A Bäggla Schelln is schnell aufgrissn!
Aber was ist mit den Impfgegnern während einer Pandemie?
Ist es tatsächlich so einfach zu sagen dass man sie nicht benachteiligen darf?
Artikel 3 des GG:

"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß72.860
Aber was ist mit den Impfgegnern während einer Pandemie?
Ist es tatsächlich so einfach zu sagen dass man sie nicht benachteiligen darf?
Meiner Meinung nach ist es das. Die Impfgegner haben zwar nicht die gleiche Meinung wie ich, aber sie haben ein Recht auf diese. Das muss ich genau so respektieren, wie sie meine Meinung respektieren müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Realdeal

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß59.551
Artikel 3 des GG:

"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."
Wenn interessiert im Moment noch das Grundgesetzt. Nicht mal mehr das Bundesparlament wird mit in die Entscheidungen einbezogen.
Unser Autokratin trifft sich mit ihren Länderchefs und die regieren uns im Moment, dass ist sicherlich nicht Grundgesetzkonform.

Grundsätzlich gebe ich dir natürlich recht mit dem Auszug aus dem GG.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Hier doch auch. Einführung des digitalen Impfpaß, den man bei Konzertbesuchen usw. vorzeigen muss.
Ich wünsche jetzt schon jedem, der sich nicht impfen lassen will, eine schöne Zeit in der selbst verordneten Einzelhaft.
Bei mir geht es nicht ums wollen, ich bekomme als Allergiker prinzipiell keine Impfung!
Und jetzt?
 
N

Nasenbär

Well-Known Member
Bassix
ß13.395
Artikel 3 des GG:

"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."
Ist es eine politische Anschauung, wenn man auf seine Mitmenschen pfeift? Keine Ahnung. Kann man sozial wirklich "behindert" sein?
Die Leute beziehen sich dann immer auf Werte und treten die Werte der anderen mit Füßen. Da muss ich mich wahrscheinlich auch dazu zählen, weil auf "deren" Freiheit geb ich gar nichts. Hätte gern mehr als Wut anzubieten, hab aber leider gerade nix.

Auf Arbeit

MA: wir sollten den Politikern den Geldhahn zudrehen, dann wäre die Pandemie bald vorbei.

Ich: Was würde das denn ändern?

MA: die kriegen alle zu viel Geld und lügen immer. Politiker sind alles Lügner.

Die Dame hat mit ihrem Mamischeiß über 2000 Follower bei Insta und viele junge Mamis liken sowas, da macht sie richtig Welle. Sowas ist halt mittlerweile politische Bildung und man kann sich auch mal fragen, in was für einer Gesellschaft man leben will und von wem man die gestalten lässt. Es muss doch nicht alles Teil einer Gesellschaft sein, nur weil es wohnt, wo es wohnt.
 
uncool sam

uncool sam

what we do is secret
ich muss leider draußen bleiben.jpg

Tut mir leid, Ray, den musste ich verwandeln...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
@uncool sam
Da ich auf körperfremdes Eiweiß heftig reagiere und bisherige Impfstoffe eiweißbasiert sind, ist das Risiko eines anaphylaktischen Schocks sehr hoch.
Ich mache mich aber schlau, wie sich das mit den 'neuen' Seren verhält und werde mit nem Spezialisten drüber sprechen, denn ich will die Impfung.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß27.969
Das Recht auf einen unversehrten Körper verbietet jeden unfreiwilligen Eingriff. Da bleibt nur Aufklärung.
Aber so ist das halt in der Demokratie, die ich genieße, da gehören halt alle dazu und das ist doch richtig, nicht wahr?
:bier:
 
 

Oben Unten