zum thema wahlen

mobis.fr

Active Member
Bassix
ß339
tach leute,


ich möchte keine diskussion in gang setzten und keine parteienwerbung hier im forum machen, aber bitte lest euch mal folgendes dokument durch:

[URL]http://www.scifi.pages.at/cfischer/unbedingt_lesen.doc[/url]

für die leute die kein word haben: abiword sollte doc dateien auch öffnen.


das wichtigste is ne stimme abzugeben, selbst wenn sie ungültig ist.
zitat von den einen von mtv: sonst gibt man den rechten die stimme.


gruß mobis
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Danke für diese Fundstelle. Das bekräftigt mich nur noch mehr in MEINER Meinung. Und an alle Wahlberechtigten: Geht am Sonntag zur Wahl. Ihr Entscheidet mit. Wahlen sind keine Pflichten sondern Rechte. Ihr bestimmt wer euch und eure Interessen vertreten soll. Letztlich geht es uns alle an.
 

offline

New Member
Bassix
ß250
tolles resumee, mobis! die ganze arbeit hast du dir extra gemacht? respekt !!! [:-)]
den wahlomaten kannte ich schon, hat auch mich in meiner meinung bekräftigt. ich hoffe mal, dass genug leute am sonntag deiner meinung sind !
 
Zuletzt bearbeitet:

doubleball

Unvollständig :-(
Werde mich hier jetzt nicht groß äußern, auch wenn ich (gesellschafts-)politische Dikussionen liebe. Nach meiner Ansicht ist es in der jetzigen Situation wichtig, eine starke Opposition in den Bundestag zu bekommen, die etablierten Parteien tun sich grundsätzlich nicht mehr viel.

Und als starke Opposition kann ich mir z.B. die Linkspartei vorstellen. Das würde zumindest mal wieder frischen Wind bringen.
 

Sascha

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: sKu
Schwarz/Gelb wäre für mich der absolute Worst-Case
Wenn ich nicht schon vor 14 Jahren nach Österreich "verschleppt worden wäre, wäre Schwarz/GElb grund genug um auszuwandern![:D]
(obwohl unsere schwarz/orange regierung auch nicht gerade das Gelbe vom ei ist...)

ne, im ernst, ich stimme mit dir überein, dass man jetzt keine 180° wende machen darf...

naja, ich habe meine beiden Kreuzchen schon gemacht, jetzt muss ich einfach mal abwarten...
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.623
Zitat:Original erstellt von: T-Bozz

der verlust aller bundesländer sollte doch gezeigt haben, dass die SPD gescheitert ist.
das ist kein Indiz für gute oder schlechte Politik. Keiner freut sich, wenn er mehr Steuern zahlen muss oder weniger finanzielle Hilfe bekommt. Nur lässt sich der heutige "Standard" nicht mehr halten.
(Arbeitslosengeld, Sozialhilfe... jeder schreit sofort nach Unterstützung vom Staat und bekommt selbst den Ar*ch nicht hoch...).
Der gemeine Bildleser wählt da sofort ab, weil er den Zusammenhang nicht sieht.

Die hohen Arbeitslosenzahlen z.B. kommen (hauptsächlich) nicht durch die Politik, sondern durch die Globalisierung. Der gemeine Fließbandarbeiter wird in der heutigen Gesellschaft einfach nicht mehr gebraucht, da in anderen Ländern billiger produziert werden kann!
Das sollte den Leuten klar/gesagt werden!
Da kann die Politik noch so viel versuchen, aber der Geschäftsmann wird nachrechnen und dann auslagern.

Auch die Automobilbranche entlässt bereits. VW hat eine zweistellige Prozentzahl an Überkapazität. Denkst du, "die" schleppen die Arbeitnehmer mit, weil die Regierung das will?!

Viele angefangenen Reformen tun weh, wir sind aber denk ich auf dem richtigen Weg... CDU/CSU/FDP wird nur alles schlimmer machen (ich denke an die lateinische Herleitung des Wortes "Konservative" - konservare: behalten, bewahren. Das alte bewahren funktioniert einfach nicht. Auch die FDP ist wie oben schon erwähnt, eine Lobby der Besserverdiener).

Die Wahlperiode von 4 Jahren ist in meinen Augen viel zu kurz um etwas zu bewegen. Dein Satz von wegen nach zwei Amtsperioden sei eine Partei verbraucht ist meiner Meinung nach Blödsinn (sorry). Die wichtigsten Reformen von rot/grün wurden erst in der 2ten Amtszeit beschlossen/erarbeitet.
Zudem bekam der derzeitige Reformkurs von namhaften ausländischen Wirtsschaftszeitschriften großes Lob zugeschrieben.
Soviel falsch kann also nicht sein oder?
 

doubleball

Unvollständig :-(
Das Leben hat aber viel mehr zu bieten als Wirtschaftlagen und Shareholder Value (wie mich dieses Wort ankotzt!). Denk mal drüber nach. Ich frag' mich gerade, warum Du und viele aus Deiner Generation heutzutage so wenig revolutionär oder zumindest aufmüpfig seid. Ich find's traurig, wie Ihr uns Alten die Rahmenbedingungen für Eure Zukunft bestimmen lasst.

FDP in Erwägung ziehen, also sowas.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.623
Zitat:Original erstellt von: doubleball

Das Leben hat aber viel mehr zu bieten als Wirtschaftlagen und Shareholder Value (wie mich dieses Wort ankotzt!). Denk mal drüber nach. Ich frag' mich gerade, warum Du und viele aus Deiner Generation heutzutage so wenig revolutionär oder zumindest aufmüpfig seid. Ich find's traurig, wie Ihr uns Alten die Rahmenbedingungen für Eure Zukunft bestimmen lasst.

FDP in Erwägung ziehen, also sowas.
...man kann auch alt und revolutionär sein!

@doubleball: wen hast du gemeint mit diesem post?
 

schwarze katz

Member
Bassix
ß337
Also, schwarz-gelb wär für mich ein Grund nie wieder deutschen Boden zu betreten (ok, mal bis zur nächsten Wahl) [:D] Nein im ernst: keine Regierung würde es schaffen in so (verhältnismäßig) kurzer Zeit solche Schulden im Alleingang zu produzieren. Da muss vorher schon viel nicht grad gut gelaufen sein, das jetz aufgebrochen is.
Und wenn ich mir die Merkel anschau, bei ihren tollen Wahlkampfreden, weiß ich nie, ob ich lachen oder weinen soll...

Wir haben Anfang Oktober auch Wahlen, allerdings "nur" Landtagswahlen. Und: es hat den Anschein, als ob unser Bundesland nach ca 50 Jahren nach dieser Wahl NICHT mehr schwarz is [:D]. Und ich denk, die Kommunisten bekommen ein, zwei Sitze. Na ja, das sind aner auch die einzigen hier, die keine Monstergehälter einziehen, dondern allen ernstes mehr als die Hälfte davon in einen Topf werfen, aus dem Sozialfälle "gesponsert" werden, für dies sonst rundherum immer heißt "leider nciht". Da bekommt schon mal eine Alleinerzieherin ein Badezimmer renoviert oder ein Mindestrentner eine neie Waschmaschine. Und das finanzieren die aus ihrer eigenen Tasche. Und: sie werden auch weiterhin mit keiner der großen Parteielk koalieren.

Na ja, wohl nich schwer zu erraten, wo ich mein Kreuz hinmal, oder? [;-)]


Ach ja: und ich bin der Mienung, dass jeder Wahlberechtigte, der NICHT zur Wahl geht auch kein Recht hat, sich über irgendetwas zu beschweren. Und meistens sind genau das dann die größten Jammerlapen.

Und zu Grün: ich weiß, dass es sicher "billigere" Alternativen gibt als viele die die Grünen Vorschlagen, aber sie sind einfach die einzig denkbaren, wenns darum geht, unseren Kindern eine einigermaßen lebenswerte Welt zu hinterlassen. Und was hilfts Österreich, wenn wir selbst keine Atomraftwerke haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.623
Zitat:Original erstellt von: sKu

Zitat:Original erstellt von: T-Bozz

Ich bin morgen den ganzen tag als wahlhelfer unterwegs, aber ob ich morgen wirklich wählen gehe weiß ich nicht. egal was man wählt ist falsch dieses jahr. nochmal 4 jahre wassergert? der verlust aller bundesländer sollte doch gezeigt haben, dass die SPD gescheitert ist. Grün - die verbrecherpartei überhaupt - steht für wirtschaftlichen rückschritt und mehrbelastung für die bürger (und für eine million illegaler visa). FDP wär vielleicht was, aber auch die vorstellungen sind utopisch (max 35% steuern), außerdem sozialabbau. CDU steht auch für höhere steuern, soziale kälte und für das ende von "deutschland als friedensnation"
Ich finde deine Meinung ein bisschen naiv.
Wenn du die Staatsverschuldung siehst, dann muss solang es noch geht diese Entwicklung gestoppt werden. Und wie geht das? Durch sparen, durch mehr Einnahmen. Egal welche Partei an die Macht kommt, wir werden weniger Geld haben. Im Grunde ist das auch RICHTIG SO! (ich weiss das klingt jetzt bescheuert). Das Problem ist nur die gerechte Verteilung dieser Last. Wer viel verdient soll auch viel zahlen, da sind sich wohl alle (Spitzenverdiener ausgenommen :D) einig.
Wir bräuchten wieder ein "wir"-Gefühl, eine Art Nationalstolz. Das jeder bereit ist seinen Beitrag für den wirtschaftlichen Wiederaufstieg zu leisten. Leider sind solche Worte wie "Nationalstolz" und der Gedanke dahinter in Deutschland auf Grund seiner Geschichte sehr Problematisch, im Prinzip ist es verboten so zu denken... und genau das ist unser Dilema im Moment.

Wahlverluste der SPD zeigen deren versagen? Nein, es zeigt das die (sorry) doofe Masse der Wähler nicht checkt, das ein zweites Auto, ein digitales Heimkino und DSL6000 NICHT lebensnotwendig sind, und vor allem, das sie NICHT GRUNDRECHT SIND!

Die Grünen sind eine Verbrecherpartei? Nur weil sie Dinge fordern die (teilweise) sehr sinnvoll sind (Ökosteuer), aber den Spass der Gesellschaft zu Gunsten von Umwelt und Sozialen Gedanken, bremsen?
Benzin ist noch nicht teuer genug. Allein die täglich Stau-Meldungen bestätigen das....

Die FDP ist ein Haufen Witzbolde, die gerne wollten, aber nichts können. Die laufen immer denen hinterher, der sie in die Regierung holt....

Die CDU/CSU hat keinerlei wirkliches Konzept, und das macht mir sorgen...
Ich hab gestern einen Wahlkämpfer der CDU gefragt was die CDU konkret(!) vor hat, falls sie an die Macht kommt. Der hat mich angeschaut so nach dem Motto "Ih! der gemeine Wähler stellt fragen!!!". Da kam nichts. Gar nichts. Nur hohles bla bla von wegen "7 Jahre rot-grün".

Im Prinzip ist alles nicht so prickelnd... man kann nur hoffen das es irgendwie, egal ob Schröder oder Merkel, wieder aufwärts geht..... Die Hoffnung stirbt zuletzt
Du hast meine Meinung aber sowas von getroffen!!! [:-)]
 

elch

Active Member
Bassix
ß265
Zitat:Original erstellt von: schwarze katz

Also, schwarz-gelb wär für mich ein Grund nie wieder deutschen Boden zu betreten
so was aehnliches habe ich im januar 2000 ueber oesterreich gesagt.

Zitat:Original erstellt von: schwarze katz


Wir haben Anfang Oktober auch Wahlen, allerdings "nur" Landtagswahlen. Und: es hat den Anschein, als ob unser Bundesland nach ca 50 Jahren nach dieser Wahl NICHT mehr schwarz is [:D].
jawohl! rache fuer graz!

@SKU: "nationalstolz"....ich glaub nicht, dass eine mia-san-mia-bierzeltmentalitaet die probleme loesen wuerde. was du beschreibst klingt fuer mich eher nach sozialer verantwortung oder solidaritaet.

@T-BOZZ: liberal hin oder her, von der fdp brauchbare politik zu erwarten ist in meinen augen "a bissl" naiv. (die rechtsaußen-partei oesterreichs heißt bekanntlich auch "freiheitlich"...)
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.623
Zitat:Original erstellt von: T-Bozz

Zitat:Original erstellt von: Hootchy
Dein Satz von wegen nach zwei Amtsperioden sei eine Partei verbraucht ist meiner Meinung nach Blödsinn (sorry).
warum quotest du mich oben und bringst dann eine aussage einer ganz anderen person mit mir in verbindung?

die grünen sind eine verbrecherpartei, da sie visa wie blöde verteilt ahben und damit illegale imigration und frauenhandel usw. ermöglicht haben.

und der liberalismusgedanke ist nach wie vor die revulutionärste kraft in der politischen geschichte.
Sorry! hab ich verwurschtelt!
 

schwarze katz

Member
Bassix
ß337
Zitat:Original erstellt von: elch

@T-BOZZ: liberal hin oder her, von der fdp brauchbare politik zu erwarten ist in meinen augen "a bissl" naiv. (die rechtsaußen-partei oesterreichs heißt bekanntlich auch "freiheitlich"...)
ich sitz jetz seit einer stunde hier und überleg mir, was an unseren (also den österreichischen) freiheitlichen freiheitlich ist. außer heide schmidt, die ausgetreten ist und das "liberale forum" gegründet hat.
also, mir fällt da nix ein, weder aus ihrem parteiprogramm, noch aus den bisherigen handlungen. na ja, der anführer hat sich immerhin die freiheit genommen sich mit einem teil der partei abzuspalten und das bzö zu gründen. eine partei, die jetzt in der regierung sitzt, die keiner gewählt hat, von der keiner weiß, was sie will, außer den stolz eines wahnsinnigen bärentalers, der eigentlich oberösterreicher ist (ach, woher kennen wir diesen bundesland sonst noch??) zu befriedigen. und sie nehmen sich auch die freiheit, alles und jeden zu beleidigen, jeden schwarzen als drogendealer hinzustellen und die totale überwachung der bevölkerung einzufordern. na immerhin! ach sooo, es geht um freiheit der bürger? na damit haben die nix am hut...


 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Irgendwo in einem vorherigen post wurden mal wieder die Arbeissuchenden mit... den Arsch nicht hochkriegen... abgewatscht. Ich kenne eine Menge Leute, die Arbeit suchen, und dies sind beileibe nicht alles VW Bandarbeiter oder von Opel oder welcher Firma sonst, sondern teilweise hoch qualifizierte Leute, Architekten, Ingenieure, etc. Diese so hochgelobte und mii Chancen versehene Globalisierung förder nichts anderes als einen üblen kaptalismus, da das Kapital über das Schiksal von Menschen entscheidet. Wir sind genau da, wovor schon in der Bibel gewarnt wurde: Der Tanz um's goldene Kalb.

Und wenn ich mir so ansehe, wie unsere Politiker ihren am Anfang der Legislaturperiode abgelegten Schwur, den Nutzen des dt. Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden, ausfüllen, bekomme ich sowohl Lachanfälle als auch kalte Wut.

Leider ist es aber wohl so, daß sich ein großer Teil der Deutschen überhaupt nicht aufmüpfig zeigt, ist das ggf. Obrigkeitshörigkeit?
(So ein Wort kann auch nur aus D kommen). Und dann hätte sich ja nicht sooviel verändert.

Wann merken die, daß, wenn hier in D immer mehr Arbeitsplätze flöten gehen, auch kein Inlandskonsum mehr stattfindet? Und damit immer mehr Leute ihren Job verlieren, usw.usf.

Vielleicht sollten unsere Politiker mal den Arsch hochkriegen und was FÜR Deutschland tun, und nicht nur was für andere auf Kosten des deutschen Steuerzahlers.

Erst wenn mein eigens Haus alles in Ordnung ist, kann ich mich um andere tatsächlich kümmern.

Es heißt immer die deutschen hätten über ihre verhältnisse gelebt, dabei haben die Politiker über die Verhältnisse der Deutschen gelebt.

P.S. Mit Deutsch meine ich die Staatsbürgerschaft, und nicht ''teutsch''.
 

elch

Active Member
Bassix
ß265
@SCHWARZE KATZ: eben das meinte ich ja.

in der klonen-zeitung vom wochenende war uebrigens ein hinreissend amuesanter hassartikel inklusive hammer&sichel und wolf martin "gedicht". [ooo]
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten