Zwischenbilanz

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß9.209
Uff! Das hab ich noch nie gemacht: Ich hab tatsächlich die ganzen 45 Minuten Musik von Cye, dem Progrockprojekt fein säuberlich ausnotiert. Anders hätte ich keine Chance gehabt, einen Überblick über diese komplexe Komposition zu gewinnen.

Der Keyboarder und Komponist hat alles in seinem Kopf und bei der Erarbeitung des Stücks wurde offenbar, wie unterschiedlich verschiedene Hirne funktionieren. Einerseits diktiert er mir sämtliche Akkorderweiterungen und Optionen, wenn ich nur den Grundton brauche, andererseits erscheint es ihm nicht erwähnenswert, dass der eine Akkord einen Achtel lang erklingt und der andere zwei Takte lang. Ja, gewisse Clichées von Keyboardern und ihrem Verhältnis zur Rhythmik scheinen etwas zu haben. Aber genau diese unterschiedliche Sicht auf ein und das selbe Stück Musik verleiht dieser Formation ihre kreative Kraft und Eigenheit.

Bis das Ganze aufführungsreif ist, steht uns noch ein mächtiges Stück Arbeit bevor, auf die ich mich aber sehr freue.

Zum reinschauen (aber leider noch nicht -hören) : www.cye-music.ch
 

Oben