21 Tote

Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Ich überlege die ganze Zeit, wie es überhaupt zu dieser Panik kommen konnte. Ich meine, da war ja nix los: Kein Feuer, kein einstürzender Tunnel, nix ...

Da fangen 2-3 Leute an, zu schreien, und sofort geht die Stampede los ? Blicke ich nicht ...
 
chefschlepper

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
wenn eine million besucher durch einen tunnel müssen und stundenlang warten, teilweise betrunken sind, dann braucht es nicht viel zum unglück - irgendwer drängelt, man wird ungeduldig, die kraft verfielfältigt sich durch die menge. wer ganz vorne steht, von hinten von hunderten von leuten geschoben wird und keinen ausweg sieht, der kriegt eventuell angst.

und echte, nackte angst verbreitet sich in einer eng stehenden menge in rasender geschwindigkeit! sobald 5 leute neben dir anfangen, vor angst zu schreien, denkst du nichtmehr allzu viel nach, du willst einfach nur weg.

ich stand als jugendlicher mal in einer wartenden, eng zusammen gedrängten menge von etwa 150 leuten vor einem club. ein paar spassvögel kamen auf die idee, mal von hinten richtig zu schubsen, weil sie langeweile hatten. diese bewegung breitet sich aus wie in einem domino-spiel. wenn man da etwas kleiner ist als die umstehenden, wird man nur noch hin und her geworfen und kann NIX mehr machen. es ist damals nix passier, weils ein offener platz war und die zahl der leute dabei relativ gering.

allerdings sieht es eben anders aus, wenn alle in eine richtung wollen und dabei eingeengt sind:

http://de.wikipedia.org/wiki/Massenpanik
 
Zuletzt bearbeitet:
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Wenn es wirklich der einzige Zu- und Ausgang zum Gelände war, dann wundert's mich jetzt auch nicht mehr. Sowas halte ich für unverantwortlich ...

Auf jeden Fall mein Beileid ... Echt 'ne Katastrophe ... [V]

Edit: Wie hätten da im Notfall Rettungswagen rauskommen sollen oder irgendwas ? Geht doch gar nicht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
maggy

maggy

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te
Edit: Wie hätten da im Notfall Rettungswagen rauskommen sollen oder irgendwas ? Geht doch gar nicht ...
dafür war wohl die anliegende autobahn gesperrt, hatten sie vorher im radio gesagt.....
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
War die die ganze Zeit gesperrt oder erst daraufhin ?
Edit: [url="http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-57495-24.html"]Den Zelten nach[/url] muss sie die doch ganze Zeit gesperrt gewesen sein ...

So richtig Genaues weiss da immer noch keiner. Mal heisst es, die Polizei hätte den Tunnelausgang gesperrt, ohne dafür zu sorgen, dass keiner mehr in den Tunnel rein kann. Und dann heisst es wieder, die Opfer hätte es nicht im Tunel gegeben, sondern erst hinter dem Ausgang ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Sehr traurig.
Bin mal gespannt, ob von der Staatsanwaltschaft aufgeklärt werden kann, wie und warum dieses Unglück passieren konnte. Bei der Pressekonferenz eierte der Polizeisprecher gehörig herum.
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Zitat:Original erstellt von: 7endermental

Zitat:Original erstellt von: Tomtom

Bei der Pressekonferenz eierte der Polizeisprecher gehörig herum.
Ich kenne keinen, der in einer solchen Situation und unter solchem Druck bei einer solchen Rede nicht eiern würde. Wer da nicht eiert macht mir Angst
Klar, war 'ne Feststellung, kein Vorwurf.
 
Ralf

Ralf

qay'be'
Bassix
ß27.707
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te
Edit: [url="http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-57495-24.html"]Den Zelten nach[/url] muss sie die doch ganze Zeit gesperrt gewesen sein ...
Anhand [url="http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-57495.html"]des ersten Fotos der Fotostrecke[/url] ist zu erkennen, dass die Autobahn (links im Bild) anscheinend schon vorher gesperrt war, um als Stellplatz für Rettungs- und Polizeiwagen zu dienen. Auf diesem Bild sind jedenfalls noch keine Zelte auf der Autobahn zu sehen.
Noch eine Anmerkung zu den Zelten: Das sind Zelte, welche von Santitätseinheiten bzw. vom Katastrophenschutz eingesetzt werden und die man innerhalb von wenigen Minuten mit ein paar Helfern aufbauen kann.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Hatte grad meinen alten Herren am Tel - der hat den Samstag in der Duisburger Unfallklinik Bereitschaftsdienst gehabt.
Sie waren gut vorbereitet und haben 50 Patienten reinbekommen, teilweise sind bis zu 6 Krankenwagen gleichzeitig reingeflogen, Ärzte, die gar keinen Dienst hatten kamen zur Klinik, Psychologen und Dolmetscher wurden schnell organisiert.

Aber was da in Duisburg passiert ist ist eine so unglaubliche Sauerei. Er kennt einen organisierenden Chefarzt, der vor einem halben Jahr schon vorgeschlagen hatte, an dem Tunnel eine Notstation aufzubauen - das wurde von der Stadt abgelehnt .
Es wurden viel zu viele Leute auf das Gelände gelassen und die Rettungskräfte über die Anzahl der Besucher NICHT informiert.

Die Leute in der Unfallklinik haben fest mit zumindest -dutzenden Verletzten gerechnet, das sagt imo schon alles...[xx(]
 
Matbas

Matbas

New Member
Bassix
ß286
Traurig, traurig!!!
Ich war am 1979 auf dem British Rock Meeting auf der Lerely. Da gabs auchg nach den Eingangskontrolen draengeleien, bei denen wir wie Waasermassen hin und hergeschwappt sind. Das war ein totalekliges Gefuehl: Du willst irgedwo hin, irgendwie da rau aus dem Geddraengel, aber hast keine Chance.
Die armen 19 Opfer muessen schlimme letzte Minuten erlebt haben.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: subsonic777

Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Er kennt einen organisierenden Chefarzt, der vor einem halben Jahr schon vorgeschlagen hatte, an dem Tunnel eine Notstation aufzubauen...
Krass...dass ist ja dann schon fahrlässige Tötung. Vor allem zu behaupten, man hätte nur mit 500 000 gerechnet. Wann kamen bei diesem Event schon mal nur 500 000. Selbst wenn es Duisburg ist...
Zumal wenn man das Gelände schon mal gesehen hat - das ist für so eine Menschenmenge winzig!
Es wurde an allem gespart was irgendwie mehr kostet und nur die geringst möglichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen - eine Katastrophe mit Ansage...

mehrere Ärzte Polizisten und Feuerwehrleute haben bereits Anzeige wegen fahrlässiger Tötung erstattet.
 
Zuletzt bearbeitet:
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
Zitat:Original erstellt von: Matbas

Traurig, traurig!!!
Du willst irgedwo hin, irgendwie da rau aus dem Geddraengel, aber hast keine Chance.
Die armen 19 Opfer muessen schlimme letzte Minuten erlebt haben.
ganz schlimm, das möcht ich mir gar nicht vorstellen *gräuel*. mein herz ist mit den toten, aber auch mit den verletzten und traumatisierten überlebenden... [V]
sehr traurig das alles.
*schnüff*
edel
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
schlimm!!!!


tragisch ist nur, das man in so einer situation machtlos ist.

am wochenende hab ich beim jamiroquai-konzert auch etwas erlebt, das unbegreiflich war:
mitten im dichten gedränge vor dem konzert taumelt ein mädel durch die menge.
im gesicht war sie total blass und schwach.
meiner meinung nach ein klassischer fall von dehydration und erschöpfung.
sie setzt sich mitten im gedränge auf den boden und bleibt dort sitzen.
rund um sie erwachsene leute, die es eigentlich besser wissen und ihr helfen sollten.
aber jeder schaut weg.
wenn ich nicht die sanitäter geholt hätte (alleine rausschleppen war mir zu heftig in dem gedränge), hätten die sie einfach liegen lassen. unglaublich dieser egoismus mancher leute!!!

 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.827
schlimme sache, was da passiert ist...

na ja....tritt der mensch in massen auf, ist er einfach nur dumm......schlau ist, wer sich von vorneherin von solchen massenveranstaltungen fernhält.

bauschi
 
Lou64

Lou64

Active Member
Bassix
ß900
mir sind solche massenveranstaltungen auch unheimlich. ob rock am ring oder lovedingsda. solche massen sind unberechenbar.
so, wie bauschi es schon sagte: in massen ist der mensch einfach nur dumm.
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
nö, die dümmsten waren in dem falle einzelne individuen, die verantwortlichen nämlich. wenn hier keine köpfe rollen, und zwar die richtigen, dann wird das grosse folgen haben..
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.584
Bin selber bei AC/DC (Back in Black-Tour) in der Masse über ein Mädel förmlich drübergeschoben worden - du hast keine Chance irgendwie auszuweichen oder dich dagegen zu wehren - der einzige Weg wäre sonst auch nach unten gewesen.
Irnk ein Teil in der Boxenwand hatte sich mit Paff! und einem kleinen Rauchwölkchen verabschiedet -> schon war Panic.
Das Gefühl, über Menschen gelaufen zu sein vergisst man auch nach 30 Jahren nicht.
 
 

Oben Unten