Willkommen auf bassic.de - dem größten deutschsprachigen Forum für Bassisten!

Hier treffen sich zahlreiche Freunde der tiefen Töne. Mit über 70.000 registrierten Usern und weit über 1,3 Mio Beiträgen bleibt hier keine Frage unbeantwortet. bassic.de ist ein komplett unmoderiertes Forum. Hinweis: Um bassic.de optimal nutzen und selbst posten zu können, solltest Du Dich hier registrieren...
live_videos.jpg

Live Sessions eurer Band


Langsam könnte es wieder los gehen! Bis dahin noch mal einen Moment in der Vergangenheit schwelgen und den Thread: "Live-Videos und Live-Sessions von eurer Band" durchforsten. Tolle Eindrücke der Bassicer an ihrem Werkzeug. Gute Musik gibt es gratis dazu. Grade bei der langen Laufzeit des Threads aber auch spannend zu sehen, wie sich die Videoproduktion - teilweise - verändert hat.
Jetzt lesen
 
dont_touch.jpg

Never touch a running system!


"buchi1974" hat es trotzdem getan und benötigt jetzt das Bassic Analyse Team. Obwohl er keines der Kabel oder Lötverbindungen verändert hat, hat sich nach dem Wechsel des PickGuard das Verhalten des Tone-Reglers geändert. Er hat offensichtlich eine Identitätskrise und glaubt er wäre für Volume zuständig. Der Versuch einen Kurzschluss auf Masse zu finden war nicht erfolgreich. Vielleicht der Kondensator? Wir nähern uns ...
Jetzt lesen
 
auf_zuruf.jpg

Auf Zuruf mitspielen?


Songs spielen, ohne sie tatsächlich zu kennen? Nicht immer hat man den Luxus, sich vorher ausgiebig mit notiertem Material auseinandersetzen zu können oder seine Basslinien zu entwickeln. "der Franzos" sucht Hinweise, wie man in einer solchen Situation dabei ist, ohne den Song zu zerstören, denn das würde bei der Bandsuche sicher nicht förderlich sein. Tipp #1 wäre daher möglichst viel Songmaterial der Band oder/und der Musikrichtung zu hören. Tipp #2 sind die Töne auf dem Griffbrett zu kennen, um allzeit den Grundton des zugerufenen Akkordes zu treffen und von dort mit Quinte und Oktave zu entwickeln. Tipp #3 wäre, den Groove zu treffen. Was noch?
Jetzt lesen
 
vintage.jpg

Vintage Bässe - Welche Reparatur ist erlaubt?


Wertanlage oder Player? Die höchsten Verkaufspreise werden natürlich für Originale im Originalzustand erzielt. Nur bis es soweit ist, will man damit ja trotzdem Spaß haben. Wie also einen widerspenstigen Bass spielbar machen, ohne den potentiellen Wert des Oldies zu zerstören. "Dark-Duke" ist mit seinem Wotan Shark Bass von 1979 in dieser Situation. Wie sich also der Frage nähern?
Jetzt lesen
 
walking_Bass.jpg

Keep on Walking


2009 wurde dieser Thread mit dem etwas blauäugigem Versuch des "Walking Bass" nach Gehör begonnen. So ganz ohne Intervalle und Wissen um die Harmoniefolge geht es aber trotzdem nicht. Spätestens beim Versuch die Abläufe zu beschreiben und zu vermitteln, wird man um Theorie - als gemeinsame Sprache - nicht umhinkommen. Und am anderen Ende vom Tunnel hat alles theoretische Wissen nichts anderes bewirkt, als das man die "richtigen Töne" automatisch spielt. Weil man sie hört!
Jetzt lesen
 
Bauformen.jpg

Design oder nicht sein ...


Einige Bassisten würden zwar sagen, dass die Entwicklung des Basses 1951 abgeschlossen war, Aber! "5Bässer" hat mal seine persönliche NoGo Liste zusammengestellt. Elemente, Hölzer und Farben, die er an seinem Bass nicht haben möchte. Direkt im Anschluss folgen einige Beispiele, deren Formensprache zumindest gewöhnungsbedürftig ist. Und wann immer so ein vermeidlicher Fehlgriff auftaucht, findet sich oft auch jemand, der genau diese Form attraktiv findet. Verschnörkelt, eckig, mit/ohne Hörner, mit/ohne Kopfplatte - da gibt es einiges an Punkte zu gewinnen/verlieren. Dean Zelinsky sagte mal: "Tweak as much as you want, but stay inside the box".
Jetzt lesen
 
PU Hoehe.jpg

PickUp Höhe einstellen


"Fryst4r" hat sich einen HB B450 gegönnt und will die PickUp's näher an die Saiten bringen. Unter dem PU hat er aber nur Schaumstoff gefunden und keine Federn, die er mit seinem Gitarristen Background dort vermutet hätte. Durchaus gängige Praxis, denn im Vergleich zu Federn ist Schaumstoff definitiv ruhig, wenn die durch den Bassturm ausgelösten Schwingungen am Spieler vorbei kommen. Im Falle HB wurde die Beweglichkeit der PU's aber auch durch die enge - rahmenlose - Aufhängung und einiger Reibung produzierender Lacknasen innerhalb der Fräsung eingeschränkt. Jetzt hat der neue User mehr Wissen und einen funktionierenden Bass. Bravo!
Jetzt lesen
 
DiMarzio DP120.jpg

DiMarzio DP120 - Sound Sample


Mal ein anderer Sound gefällig? "n.d.escher" hat sich den DiMarzio DP120 in seinen Preci eingebaut und uns im Kontext eines Zappa Songs ein Sound Sample eingespielt. Den Klang muss jeder selbst bewerten, der Song ist aber in jedem Fall hörenswert. Auch die - nicht mehr ganz klassische Optik - stimmt! Es ergeben sich aber auf der technischen Seite Anschlussfragen zur Verkabelung und Zurdnung der Regler. Stay Tuned!
Jetzt lesen
 
2Mio.jpg

Bassic hat die 2.000.000 Marke geknackt


Ein Grund zu feiern! Die User von Bassic haben am 26.01.2021 die Marke von 2.000.000 Beiträgen geknackt. Vielen Dank an alle User, die uns die Treue halten und sich im Forum einbringen. Eine tolle Gemeinschaft, die über alles rund um den Bass, die Musik und das Leben philosophiert. Glückwunsch auch an "Frederico", der die Punktlandung geschafft hat. Allen anderen weiterhin viel Spaß! Man kann die 3 Millionen Beiträge schon fast am Horizont erkennen.
Jetzt lesen
 
Ibanez.jpg

IBANEZ News 2021


Durch die praktisch ausgefallene - der Versuch es virtuell zu machen, kann das "Real Thing" leider nicht ersetzen - NAMM Show, haben einige Hersteller entschieden nicht direkt im Januar ihre neuen Produkte vorzustellen. Wenn man nicht zum "gesetzten" Termin fertig werden muss, kann man Weihnachten endlich mal einen Gang zurück schalten. Ob der spätere "stille Release" noch vom Kunden wahrgenommen wird, welche Wege die Informationen dazu gehen, muss das Frühjahr zeigen. Viele der großen Vollsortimenter sind aber dem originalen Termin treu geblieben. So auch IBANEZ dessen Produkte - dank Care Paket vom deutschen Vertrieb - hier im Beitrag vorgestellt werden.
Jetzt lesen
 
Soundholes.jpg

Traditionelles Instrument mit modernem Touch


Da glaubt man die Form und Auslegung des Kontrabass wäre eine über lange Jahre erzielte Konstante und dann kommt Arnold Schnitzer und stellt es in Frage. Asymmetrische Form des Korpus und Soundholes auf der dem Spieler zugewandten Seite. Gibt es im Gitarrenbau übrigens auch und dort funktioniert es prima. Kein Wunder, dass die Neugierde steigt, auch wenn Erfahrungen damit noch einen Transatlantik Flug entfernt sind. Freiwillige vor!
Jetzt lesen
 
Pyramid.jpg

Einschätzungen zu Pyramid-Saiten


Gerne vergessener Bestandteil der Klangerzeugung sind die Saiten. "McValve" hat auf der Suche nach seinem Sound schon viele Verstärker, Instrumente, Kabel, Effekte und eben auch Saiten durch. Kaum hatte er das Optimum gefunden, schon waren die Saiten leider vom Markt verschwunden. Also mehr Trial and Error - zum Glück ist ja der Weg das Ziel. Im E-Mail Dialog mit Max Junger von Pyramid konnte er die Schlinge zuziehen und WOW, jetzt passt es. Auch für andere User?
Jetzt lesen
 
Fusion.jpg

REVIEW: Gallien-Krueger Fusion S800


Im Fusion S 800 wird eine bewährte B&O icePower700AS1 Class D Endstufe kombiniert mit einem neuen PreAmp. Bereits das geöffnete Gehäuse des Legacy hat schon auf das Baukastenprinzip hingedeutet, mit dem der Hersteller mehrere Serien ermöglicht. Im Fusion S 800 befinden sich diesmal Röhren in der Vorstufe. Ausserdem gibt es recht viele Einstellmöglichkeiten um den Sound zu formen, der deutlich klarer und definierter ist als beim Legacy. Was es sonst noch zu berichten gibt, findet man im ausführlichen Review von "disssa".
Jetzt lesen
 
Mesa.jpg

MESA goes Gibson


Gibson integriert Mesa Boogie in den Konzern - eine gute Entscheidung? MESA ist eng mit den Ideen von Randall Smith verbunden, der die Firma 1969 gegründet hat. MESA hat zwar ihre eigene Note entwickelt, jedoch war die Basis ein "aufgemotzter Fender Amp", dessen Sound Carlos Santana dazu bewogen hat vor dem Repair Shop anzuhalten und den Verstärker auf Herz und Nieren zu prüfen. Sehr zur Freude der anderen Passanten. Ein Stimmungsbild der Bassic User zum Thema.
Jetzt lesen
 
Alu_Bass.jpg

Aluminium Bass


Alternative Materialien gibt es im Bassbau einige. "drone" beschäftigt sich seit dem Threadstart in 2016 mit dem Material Aluminium und hat einige Hersteller und Optionen aufgetan. Im Oktober 2020 wurde dann mit dem Bau des persönlichen Aluminium Bass begonnen. Die Bilder des fertigen Bass findet man im Beitrag #351, aber es macht mehr Spaß, die ganze Geschichte zu lesen. Immerhin ist der Gedanke "4 Years in the Making".
Jetzt lesen
 
warwick_gnome.jpg

Warwick Gnome


Die Spezies der Gig-Bag Verstärker hat erneut Zuwachs bekommen. Warwick hat mit dem Gnome, je nach Ausstattung, ein Paket inklusive Rechneranbindung auf den Markt gebracht. Bei den Class D Zwergen muss aber nicht nur der Klang passen, sondern es ist auch relevant, wie der Pre-Amp mit Einstreuungen anderer Quellen umgeht. Ebenso ist Aktivität und Lautstärke des Lüfters immer ein wichtiges Thema. Im August das erste mal angesprochen, gibt es jetzt aus (Home)-Studio und Proberaum erste Eindrücke.
Jetzt lesen
 
new_band.jpg

Bandgründung


"Love is like a pot of gold, hard to get and hard to hold". Mit der Beziehung in der Band verhält es sich ähnlich. Hier im Thread wird erst mal der "hard to get" Teil besprochen, nicht ohne eine gewisse Menge Frustration auf der Suche. Wie viele Kompromisse muss man eingehen, wie beschreibt man sich selbst, wie beschreibt man sein Vorhaben und wie bekommt man diese Information zu anderen Musikern? "fleabass" berichtet von seinen Erfahrungen.
Jetzt lesen
 
projekt gruen.jpg

Bassbau: Projekt "Grün"


"Olaf Rekord" lässt einen Bass bauen und übernimmt Farbe und Designelemente seines Opel Record C 1900 L QP von 1971. Aber auch bei der Schaltung hat er konkrete Vorstellungen und so wird dieses Thema zuerst behandelt. Wie immer sind Bauthreads eine spannende Lektüre, zumal hier auch erklärt wird, welche Elemente der Vorlage in das Projekt übernommen wurden.
Jetzt lesen
 
FallOut_start.jpg

G&L Fallout Shortscale Bass


In den letzten Jahren haben einige Firmen Shortscale Bässe vorgestellt. Ob sie jetzt den tonalen Raum von Bassisten erweitern oder Gitarristen ins Reich der tiefen Töne locken sollen, lassen wir mal offen. Diesen Sommer wurde die G&L Fallout Serie um die Tribute Variante (Fernost) erweitert. Damit ist der Einstiegspreis für das Shortscale Experiment bei ca. 650 EUR. G&L selbst baut aber bei Los Angeles weiterhin die USA Produkte, in die sehr viel Handarbeit einfließt.
Jetzt lesen
 
T-Man_Gutschein Kopie.jpg

Startkapital 2021 - der Bassic Zock


Das Ticket ist ein 10 EUR Gutschein von Thomann und ein chaotisch wilder Reim, der aus den Buchstaben des Gutscheincodes besteht. Beim Bassic Zock 2020 kann man noch bis zum 31.12.2020 20:00 Uhr mitmachen, sofern man 200 Beiträge oder mehr im Forum geschrieben hat. Die miCom legt 100 EUR für den Gewinner und 50 EUR für den Runner Up oben drauf. Klingt dann wie: Gutscheincode TMEJ-7ETM-6TAA-????-???? - Teilnahmesatz: JENS MACHT EINEN 7-TAGE MARSCH, - TAG 6: TOTAL ERLEDIGT, AM ARSCH!
Jetzt lesen
 

Statistik des Forums

Themen
87.023
Beiträge
2.024.876
Mitglieder
75.740
Neuestes Mitglied
MEHLHIRN
Oben Unten