Willkommen auf bassic.de - dem größten deutschsprachigen Forum für Bassisten!

Hier treffen sich zahlreiche Freunde der tiefen Töne. Mit über 70.000 registrierten Usern und weit über 1,3 Mio Beiträgen bleibt hier keine Frage unbeantwortet. bassic.de ist ein komplett unmoderiertes Forum. Hinweis: Um bassic.de optimal nutzen und selbst posten zu können, solltest Du Dich hier registrieren...
Es gibt auf der Bühne keine sichere Position um den Kontrabass abzulegen. Der (potentielle) Schönheitsfehler dabei ist, dass die Zarge Kratzer bekommen kann. Es gibt Hersteller die sich des Problems angenommen haben und entweder die Zarge abdecken, oder kleine "Böckchen" mit Klebestreifen anbieten. Damit könnte das Thema eigentlich durch sein - ABER - die viel wichtigere Frage "Wirkung auf den Klang" ist noch nicht ansatzweise geklärt. Aber auch bei der Frage, ob die entsprechenden Spuren nicht schlicht und ergreifend zum Instrument dazu gehören, denn die Kanten auf denen er liegt, sind vom Material ja durchaus ausreichend robust.
"Bei meinem neuen Short Scale Ibanez EHB1005SMS gelingt es mir scheinbar nicht, die richtige Zupfposition zu finden." Scheinbar müssen beim Shortscale die Hände etwas näher zusammen, was die Ellenbogen raus drückt und die Sache "eckig" macht. Zumindest kein Einzelfall, denn auch ein anderer User spielt genau diesen Bass nur noch im Stehen. Da er jedoch im Sitzen mit Gurt gespielt werden soll, kann auch eine veränderte Position des Gurtpin's die Situation verbessern und passendere Winkel herbei führen. Zum Glück befindet man sich noch in der "Probezeit" und könnte die Reißleine ziehen. Auf der anderen Seite ist der Bass und seine Elektronik ziemlich spannend.
"Habe nach Jahren meinen ersten Bass aus dem Koffer rausgeholt und war erstaunt, dass es mir immer noch sehr gut gefällt. Nennt sich Johnny Guitar und Ist eine Fender-Kopie. Er war eine Leihgabe von einem Schulfreund. Wo der Bass ursprünglich herkam, weiß ich gar nicht. Laut Recherche ist er wohl aus den 70er und ein Japaner." Und ihr so? Spannend auch, dass viele "erste Bässe" offensichtlich mit Zeitung austragen finanziert wurden - also zumindest der Eigenanteil, um den Eltern/Großeltern zu beweisen, wie wichtig ein Bass ist. Und weil bei vielen Usern seit dem "ersten Bass" schon einige Jahre ins Land gegangen sind, tauchen da auch einige spannende Exoten auf.
Spielt man sein Instrument auch am Computer, so wird es mit den typischen PC Lautsprechern schnell eng. Hier findet ihr ein paar Tipps zu typischen Boxen, die am Interface guten Klang machen. Und klar, auch dabei gibt es natürlich ganz verschiedene Geschmacksrichtungen, obwohl die typische Monitorbox im wesentlichen "neutral" den Mix in der DAW abbilden möchte. Der geplante Einsatzzweck - über die Übe-Situation hinaus - spielt also auch eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung. Tipp: Je nach Position des Bassport braucht man mehr/weniger Abstand zu Wand. Darauf sollte man bei der Anschaffung achten.
Kann man "sinnvoll" passiv in die Resonanzfrequenz eingreifen, um verschiede Pickups zu simulieren? Solche Tabellen suggerieren dies und die Grundidee wurde bereits vor 40 Jahren mal zu Papier gebracht. Es zu können macht daraus aber noch keinen sinnvollen Anwendungsfall für den Bass. Da die Schaltungen jedoch recht leicht umzusetzen sind, geht "13ghosts" mal ans Werk - getreu dem Motto: "Versuch macht klug". Ein weites Betätigungsfeld, denn alleine die genaue Position des PU in Bezug auf die Brücke bewirkt ja schon eine Veränderung des Signals, welches sich nicht linear zur Entfernung entwickelt.
... sollen Übefehler vermieden werden. Da 2016 der Einstieg in die Basswelt abgebrochen wurde, soll es diesmal mit der nötigen Struktur an die Sache gehen. Struktur und Disziplin ist zwar gut, aber bitte an der Stelle nicht die Motivation vergessen, die vom "Musik machen" kommt. Zwar sollte man sich am Anfang durchaus ein wenig Unterricht mit einem Lehrer gönnen, bevor man es ausschließlich Online probiert. Allerdings sollte man sich da nicht dran festklammern, denn man macht damit nur die Tür auf, um zur Bühne zu kommen. Wenn also Unterrichtsstunde 4 nicht zustande kommt, weil du permanent Gig's spielst ... Top!
Es gibt zwar ein paar Quellen mit denen man seinen Music Man - basierend auf der Seriennummer - so ungefähr zeitlich einordnen kann, aber da ist noch lange nicht alles dokumentiert. Auch nicht von Music Man/ Ernie Ball selbst. Man munkelt, dass eine große Kiste mit "Neckplates und Seriennummer" in der Produktion stand und die Mitarbeiter halt irgendeine dieser Platten genommen haben. Und dann passiert es schon mal, dass die Seriennummer zwischen zwei Bässen aus 1977 liegt, die Teile allerdings durchgängig Stempel von 1978 besitzen. Von daher - "Nix gwiss woass ma ned ..."
Die Diskussion ob man das braucht, wird an anderer Stelle geführt. Hier geht es primär darum, wie man Zugang dazu findet und ob man eher der Noten oder der Tab-Lerner ist. Wie kaum ein anderes Kapitel ist das Erlernen dieser Fähigkeit - zumindest wenn es auch flüßiges Spielen vom Blatt werden soll - eine Frage der Zeit und permanenten Wiederholung. Vielleicht auch noch in Kombination mit Harmonielehre, denn mit diesem Wissen wird es noch leichter die nächste Note richtig zu "filtern". Und hat man das mit der Note "geknackt", steht da ja auch noch was verschlüsseltes zum Thema Rhythmus. Fakt aber auch: "Hat man sich eingearbeitet, fühlt es sich völlig normal an."
Die internationalen Bestenlisten sind so voll, wie sie für viele von uns unvollständig sind. Daher in diesem Thread eher der "Bass Player of the Day" als Momentaufnahme, wer sich grade in euer Blickfeld geschoben hat und bei euch Punkte sammeln konnte. Sowohl "alte Bekannte" als auch weniger offensichtliche Player sind gefragt. Zumal sie häufig eher als maximal Band und Sound dienlich in Erscheinung treten. Nicht jeder steht/stand so weit und sichtbar im Vordergrund wie Dusty Hill. Das Bild entstammt übrigens dem Beitrag #217. Und da steht der Spieler und sein Hoefner komplett im Mittelpunkt. Johann Sebastian Bach: Piano Concerto in Dm.


Neueste Antworten



Statistik des Forums

Themen
126.573
Beiträge
2.672.050
Mitglieder
79.313
Neuestes Mitglied
Louispicard
Zurück
Oben Unten