2nd Hand Bassmarkt z.Z. schwierig?

Moin,

geht mir das eigentlich nur/ist es eine selektive (falsche) Wahrnehmung von mir oder geht euch das auch so?
Ich finde den Markt aktuell wirklich schwierig. ich Kaufe/Verkaufe normalerweise gar nicht so viel (okay, dieses Jahr war ich ein bisschen bekloppt) aber ich verfolge gerne den Markt. Es gibt auch immer wieder gute Angebote, aber zwei Dinge beobachte ich in den letzten Monaten:

1.Leute bleiben ewig auf guten Angeboten sitzen bzw im PN Kontakt wird nicht selten versucht tierisch den Kurs zu drücken.
2. Konträr dazu gibt es Angebote die völlig over the Top sind und ich mich frage wer das kauft - aber scheint ja zu passieren.

Oder war das schon immer so und ich achte da einfach mehr drauf/"verkläre" die Vergangenheit?
Mein neigt ja schnell zu sagen das was genau so ist wie man es aktuell wahrnimmt, daher würde mich eine Einschätzung von Euch interessieren.
Bei Amps/Boxen/Effekten finde ich das witziger Weise gar nicht so, ich finde da sind Angebote als auch Nachfrage echt okay.
 

Emmler

denkt...
Bassix
ß29.301
Zu 1) kann ich aus eigener Sicht sagen, dass ich oft Anzeigen beobachte, bei denen ich denke: "Boah, wieso ist der immer noch da? Ist der geil, den hol ich mir!" Aber die Realität sieht dann doch anders aus. Und dann wird solange beobachtet, bis er tatsächlich weg ist. "Oh Mist, jetzt isser weg...." ;-)

Zu 2) Hat's schon immer gegeben, nicht nur hier...

Ich denke die Mehrzahl hier haben mehr als ein (1) Instrument, (Okay, mehr als 3), was Neues hat dann vielleicht nicht die alleroberste Priorität...

https://www.bassic.de/threads/umfrage-wieviele-bässe-besitzt-ihr.14856818/#post-16103734
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankenfish

Active Member
Bassix
ß2.187
1.Leute bleiben ewig auf guten Angeboten sitzen bzw im PN Kontakt wird nicht selten versucht tierisch den Kurs zu drücken.
Wenn man ewig auf den Angeboten sitzen bleibt, war der Kurs wohl doch nicht so gut. Das ist einfach das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Ich habe dieses Jahr bisher nur Amps und Boxen verkauft/gekauft und mir ist eher aufgefallen, dass viele versuchen zu teuer zu verkaufen. Es gibt die Dinge, die sind auf dem Gebrauchtmarkt einfach nichts wert.
 

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß46.496
Ich denke, der Gebrauchtmarkt zwischen Juli und Ende November ist generell schwierig. Erst stehen die Sommerferien/(Familien)urlaub an, dann ist man zurückhaltend und wartet auf das Weihnachtsgeld. Ich denke ab Ende November, wenn es das 13. Gehalt gibt geht auch der Markt wieder besser.
 

doubleball

Unvollständig :-(
Das mit Angebot und Nachfrage sei dahingestellt, das spielt sicher eine Rolle. Aber ich habe eine ähnliche Wahrnehmung wie Mudskipper. Ich schüttel immer öfter den Kopf, wenn ich sehe, dass Dinge, die zwei, drei Jahre auf dem Buckel haben, gerade mal 10% unter Neupreis angeboten werden, obwohl sie noch überall erhältlich sind...

Und vor einiger Zeit noch wurde bei mir GAS entfacht nur beim Durchstöbern der Kleinanzeigen. Das habe ich (zum Glück) schon lange nicht mehr erlebt.

Ein wenig habe ich auch das Gefühl, dass die Vielfalt der angebotenen Produkte stark abgenommen hat, zumindest in der Rubrik Amps und Boxen. Ist aber halt nur so ein Gefühl.
 

Fünfender

Active Member
Bassix
ß2.264
Es kommt ja auch drauf an, was man persönlich als ein gutes, schlechtes, oder teures Angebot empfindet.

Den einen mag es wundern, das der Bass xy lange Zeit für empfunden geringes Geld angeboten wird, den anderen aber nicht, weil er (überspitzt gesagt) keinen Penny für so ein Ding ausgeben würde ...

Zudem verwäscht der Markt bei den Bässen langsam etwas, denn es gibt immer mehr sehr gut spielbare günstige neue Bässe. Der ein oder andere kauft deshalb lieber neu, anstatt das gleiche Geld für einen gebrauchten Bass auszugeben, der trotz seines ehemaligen Neupreises beim aktuellen Preis-LeistungsVerhältnis heute nicht mehr mithalten kann.

Ganz abgesehen davon sind die Leute, die (Teile) ihre(r) Ausrüstung mehrfach im Jahr kaufen und wieder verkaufen, sowieso eine Sache für sich ...
 
Zudem verwäscht der Markt bei den Bässen langsam etwas, denn es gibt immer mehr sehr gut spielbare günstige neue Bässe. Der ein oder andere kauft deshalb lieber neu, anstatt das gleiche Geld für einen gebrauchten Bass auszugeben, der trotz seines ehemaligen Neupreises beim aktuellen Preis-Leistungs Verhältnis heute nicht mehr mithalten kann.
Oder umgekehrt, gehen dem Neukäufer dann sehr gute gebrauchte Geräte durch die Lappen,obwohl diese Bässe ein Top Preis/Leistungsverhältnis haben aber evtl kein "Big Name" auf der Kopfplatte steht.
Für Kenner ist das wiederum eine prima Sache, die müssen nur etwas warten und können dann gute Instrumente für günstige Kurse kaufen.

Ich denke, der Gebrauchtmarkt zwischen Juli und Ende November ist generell schwierig. Erst stehen die Sommerferien/(Familien)urlaub an, dann ist man zurückhaltend und wartet auf das Weihnachtsgeld. Ich denke ab Ende November, wenn es das 13. Gehalt gibt geht auch der Markt wieder besser.
Ich bin gespannt ob es diesmal tatsächlich so ist. Ich habe das bisher auch immer so gesehen wie Du, aber (wie gesagt mein hoch subjektiver) mein Eindruck bleibt, das es selbst im Winter nicht bässer werden wird.

Das mit Angebot und Nachfrage sei dahingestellt, das spielt sicher eine Rolle. Aber ich habe eine ähnliche Wahrnehmung wie Mudskipper. Ich schüttel immer öfter den Kopf, wenn ich sehe, dass Dinge, die zwei, drei Jahre auf dem Buckel haben, gerade mal 10% unter Neupreis angeboten werden, obwohl sie noch überall erhältlich sind...
Allerdings!

Und vor einiger Zeit noch wurde bei mir GAS entfacht nur beim Durchstöbern der Kleinanzeigen. Das habe ich (zum Glück) schon lange nicht mehr erlebt.
Geht mir ähnlich, aber auch nur, weil ich mit meinem Kram immer zufriedener werde bzw mir mich immer zufriedenstellenderes Zeug zusammenkaufe/tausche - das härtet ja prima ab:D.

Ein wenig habe ich auch das Gefühl, dass die Vielfalt der angebotenen Produkte stark abgenommen hat, zumindest in der Rubrik Amps und Boxen. Ist aber halt nur so ein Gefühl.
Das finde ich z.B. nicht so.

Zu 1) kann ich aus eigener Sicht sagen, dass ich oft Anzeigen beobachte, bei denen ich denke: "Boah, wieso ist der immer noch da? Ist der geil, den hol ich mir!" Aber die Realität sieht dann doch anders aus. Und dann wird solange beobachtet, bis er tatsächlich weg ist. "Oh Mist, jetzt isser weg...." ;-)
Das ist natürlich auch ein schönes Beispiel für Wahrnehmung, das stimmt:D.

Ich will auch gar nicht rumjammern, ich finde das einfach nur interessant. Ein Bass ist hier dieses Jahr durch Verkauf weggegangen, das war vielleicht ein Krampf was man da für Anfragen bekommen hat - da ist mir tauschen mittlerweile fast lieber.
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ein Problem ist sicher auch die starke Preisentwicklung der Hersteller. Siehe NEupreis roadworn. Wer die damals für 900 neu gekauft hat wird eben heute nicht mehr für 600 verkaufen, wenn er den Neupreis sieht.

Generell finde ich die Preisvorstellungen hier aber oft überzogen, vorallem wenn ich seheh dass die gleichen Artukel zB in den Ebay Klenanzeigen von den selben VErkäufern günstiger angeboten werden.
 

Flobert

Sunn-Child
Ich beobachte gerade, dass manche Leut´den Arsch offen haben.
Es ist meiner Meinung nach abartig, wie die Neu/bzw. auch Gebrauchtpreise angezogen haben. (Vll. ist´s der Unmut über das eigene, beschissene Gehalt....)
Ich seh´s genauso wie Mudskipper: Die Preise für manche Sachen sind wirklich maßlos überzogen.

Ich lehne mich mal etwas weiter aus dem Fenster: Es gibt hier Jungs, die durch glückliche Zufälle ein Schnäppchen außerhalb des Forums gemacht haben, den Bass ein paar Wochen spielen oder gleich wieder verklopfen. Ich kenn ein paar "Fälle", bei denen der Wiederverkaufspreis doppelt so hoch war wie der "EK-Preis"...Ihr gierigen Arschlöcher! Gebt doch einfach mal die Schnäppchen weiter an eure Forumsbuddies. So kommt das Geld wieder rein - und jemand anders freut sich. [Ich mach´das jedenfalls immer so.-> Demnächst hätte ich einen Peavey Tour 700 abzugeben. Ich sag´s jetzt schon mal: 160€]


ACH JA:
Basserbinnen sind noch aktuell.
Hinfahren, Schnäppchen machen, heimfahren.
Raum SW!

Wir könnten ja mal eine kleines Bassictreffen dort machen.
60´s P-Basses, AV Reissues, Japan/US...alles da.
 
So kommt das Geld wieder rein - und jemand anders freut sich. [Ich mach´das jedenfalls immer so.-> Demnächst hätte ich einen Peavey Tour 700 abzugeben. Ich sag´s jetzt schon mal: 160€]
So mache ich das auch, verkaufe aber auch meist nur Kleinzeugs.
Gebraucht eingekauftes wird von mir auch ganz human zum EK weitergegeben. Das ist ja auch Jedem selbst überlassen wie er es hält.
160 für nen Tour 700 ist ein Superprice:bier:!
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Ich wäre zB wirklich an einem 63er AV Preci interessiert, bin aber nnicht bereit, den ehemaligen Neupreis für ein mehrere Jahre altes Instrument zu zahlen nur weil der Hersteller inzwischen seine Preise erhöht hat.

Pseudogewerbliche Händler hier im Flohmarkt finde ich schwierig.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß92.374
Gebt doch einfach mal die Schnäppchen weiter an eure Forumsbuddies. So kommt das Geld wieder rein - und jemand anders freut sich. [Ich mach´das jedenfalls immer so.-> Demnächst hätte ich einen Peavey Tour 700 abzugeben. Ich sag´s jetzt schon mal: 160€]
Hatte ich auch mal eine zeitlang gemacht, solchen Schnapper holen sich dann aber meistens nicht die Forumsbuddys, sondern irgendwelche Schnäppchenfüchse. Richtig Galle bekommt man dann, wenn der ehemalige AMP/Bass/Whatever drei Tage später mit fettem Aufpreis weiter verhöckert wird.xx(

Da ich meist den Markt sehr gut kenne, gibt es bei mir offiziell nur noch angeglichene Preise. Aktiven Membern gebe ich dann, gerne auch ohne Nachfrage einen dicken Rabatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß46.496
Die besten Begründungen sind dann solche in der Art von "fairer Preis für ein Instrument, das neu für 2800 gehandelt wird ..." Genau! Aber eben in der Luxusausführung mit seltenen Hölzern und Lackierungen und nicht in der Basis/Standard-Ausführung. Könnte ich mich uffresche!
 

Talentfrei

Irgendwas ist immer...

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß46.496
Den muss ich noch loswerden: Habe vor zwei Jahren in einem Münchner Fachgeschäft (bekannt für meine bevorzugte Marke) einen Bass ebendieser in Zahlung gegeben. 1100 Euro. Ich war Zweitbesitzer und hatte den Bass zu genau diesem Kurs auch über Ebay erschnappt. Eben jener ist noch immer im Angebot besagten Händlers und wird nun als "New - Demo" für 2600 € angeboten. Finde ich persönlich grossartig! In jeder Hinsicht!
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.052
Hier treiben auch Herren ihr Unwesen, die z. B. SAD Boxen vor einiger Zeit über dem aktuellen Neupreis angeboten haben.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich persönlich bei allen Käufen und Verkäufen nur beste Erfahrungen gemacht habe, allerdings waren dies alles bekannte aktive Bassicer.

Im Bassbereich muss ich sagen gibt es wirklich oft Schnäppchen zu kaufen, allerdings schau ich mir die nur an, wenn ich in der Nähe wohne oder die Person aus dem Forum kenne.
 

4low

Über-Bayudankse
...das mit der Angebots-/Nachfragefunktion ist in Märkten mit einer überschaubaren Anzahl von Teilnehmern so eine Sache... manchmal muss man es halt auch aussitzen können - irgendwann kommt dann schon einer, der so ein Teil dann haben will, und der froh ist über den Abschlag zum Neupreis...
Blöd is halt, wenn man unbedingt schnell verkaufen will oder muss...
Das mit dem gestiegenen Neupreis als Referenz finde ich ok - weil als Vergleichsbasis ja der Beschaffungswert eines neuen Instruments dient... und nicht der, den man theoretisch vor drei Jahren dafür gezahlt hat...
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten