4 oder 5?

JoTrocken

New Member
Bassix
ß240
Ich bin noch mittendrinn im Erlernen das Bassens und musste jetzt meinen geliehenen Cort GB 4 Saiter zurückgeben. Nun will ich einen neuen kaufen.
Ich weis aber nicht, ob die zusätzliche B(H) Saite eines Fünfsaiters Probleme beim lernen für mich Halbanfänger machen würde.
Was meint ihr?
 

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß910
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich spiele seit ungefähr 20Jahren E-Bass (4-Saiter). Habe mir dann mal vor ungefähr 5Jahren einen 5-Saiter zugelegt und bin nie mit ihm warm geworden. Inzwischen habe ich Ihn wieder verkauft und bleibe meinen 4Saiten treu. Letztendlich vermisse ich auch nichts.
 

Don_P

New Member
Bassix
ß264
Also ich hab auf nem viersaiter angefangen und stand auch vor der entscheidung, umstieg oder nicht. Dazu befragte ich meinen basslehrer.
Sein kommentar lautete wiefolgt: ,,Ich hab mit nem 4 saiter angefangen, bin dann auf 5 und 6 saitíge bässe umgestiegen. Es is schon toll so ,,tief" (bei nem 5 saiter zu kommen), aber letztendlich macht es doch am meisten spass mit einem 4 saiter zu spielen...
Aber die entscheidung bleibt einzig und allein dir überlassen, mit was du am besten zurecht kommst und was dir am meisten spass macht...

grüß don_p
 

XavierXeon

New Member
Bassix
ß252
ich habe mir nach vielen jahren spielen auf einem 4-saiter letztes jahr eine 6-saiter gekauft und frage mich noch heute warum ich das nicht füher getan habe.

 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich spiele seit kurzem auch Fünfsaiter, brauche zwar meist nur 4 Saiten nämlich vom D-String aufwärts aber es ist schon cool mit dem Ding. Trotzdem wird mein nächster Bass dann wieder ein Vierer sein, aber der kann noch n'Bisschen warten...
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
fünfsaiter ist nicht so mein ding, obwohl ich öfters mal in der band dropped D bräucht, aber bevor ich mir dafür nen neuen bass hol kauf ich mir lieber ne mechanik, mit der ich mit einem handgriff meine e saite auf d stimmen kann.
 

D-fect

New Member
Bassix
ß240
Moin

Also ich fing mit nem 4 Saiter an stieg aber binnen einem Jahr auf einen 5 Saiter um. Am Anfang wusste ich garnix mit der 5ten Saite anzufangen erst nach ca 2-3 Jahren fing ich intensiv an damit zu spielen.
Der Umstieg war nicht schwer und auf dauer gesehen aus meiner Sicht sicher besser als wenn ich mir erst sehr viel später einen 5 Saiter gekauft hätte denn das Griffbrett ist nunmal ganz anders.
Was man aber als Nachteil sehen kann ist das ich (durch Zufall) immer 5 Saiter mit extrem schlanken Hälsen hatte daraus ergibt sich heute für mich das Problem das ich mir einem 5 Saiter wie einem Streamer sehr schwer tue ich kann kaum auf dem Ding spielen weil mir das Griffbrett einfach zu breit ist.
Aus heutiger Sicht betrachtet wäre es das beste gewesen einfach die G Saite wegzulassen und ne H dranzumachen den die G Saite hab ich genau 2 mal im meinem Leben gebraucht
Vielleicht kannst du damit ja auch Leben ich möchte nicht wissen wie vbiele Bassisten die G Saite kaum anrühren bzw sie vermissen würden

mfg
a D-fectiv Toy
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
Hey JoTrocken!!

Wie du siehst gibts keinen wirklichen standart!! [:D] Der eine bervorzugt den 5 saiter (oder mehr saiten) und andere finden ihn schwer zu spielen...
Ist also reine geschmack sache!!

Am besten einfach mal ein paar 5saiter antestn und schaun wie sie sich für dich anfühlen!!

Ich persöhnlich hab weder mit 4 saitern noch mit 5 saitern ein problem!! mittlerweile finde ich den 5 saiter sogar leichter zu spielen weil er einen etwas geringeren saiten abstand hat, damit kann man dann schneller über griffbrett flitzen [^]
(kommt aber auch auf die marke an, da gibts gewaltige unterschiede)

also am besten viele verschieden antestn und dann auf dein gefühl beim spielen hoern!!! Dann kann nix schief gehn!! [;-)]
 

wodaso

Member
Bassix
ß523
Wenn Du die möglichkeit hast gleich auf einen 5er umzusteigen und damit weiterzulernen, dann tu's - je früher desto besser.

Ich hab schon oft mit 5-Saitern geliebäugelt, konnte mich aber nie wirklich dazu durchringen einen zu kaufen: Entweder gefiel mir der Sound der H-Saite nicht oder wenn doch, dann wäre es richtig teuer geworden - zumal ich die fünfte Saite musikalisch nur sehr selten vermisse. Rein technisch gesehen ist die Umstellung aber das kleinere Problem: An engere Saitenabstände und das breitere Griffbrett gewöhnt man sich schnell. Probier beim Kauf aber unbedingt verschiedene Bässe aus, um herauszufinden, was Dir wichtiger ist - größerer Saitenabstand oder schmales Griffbrett. Es gibt 5-Saiter (z.B. die Ibanez Soundgears), bei denen ist das Griffbrett kaum (wenn überhaupt) breiter als beim Preci 4er aber die Saite liegen recht eng beieinander. Andere (wie etwa der Stingray 5) haben ein eher großzügiges Spacing und dafür eines breiteren Hals ... Da geht kein Weg am Ausprobieren vorbei ;-))
 
Hallo!
Hast du schon eine 5-Saitigen Bassgitarre gespielt? Du könntest vielleicht in einen Musikladen gehen und die 5 Saiten Bass probieren und dann, wenn du hast die "Feeling", dass es ist gut für dich, du kannst auf eine 5 "switchen". Ich persönlich spiele seit ... Jahren 4Saitigen Bassgitarren und finde sie immer wunderschön!!!
Aber...the choice is yours!

Have a nice day!

Daniele.
 

volkerg

Member
Bassix
ß885
moin,

Mir war bei meinem 5-Saiter schon wichtig, daß er ein "ähnliches" String-spacing hat wie meine 4-Saiter, Da ich des öfteren mal wechsele.
Dauert dann aber trotzdem mehrere "Spielstunden", bis ich mich an die Saite mehr oder weniger gewöhnt habe [:D].

So richtig notwendig ist ein 5-Saiter für mich persönlich aber nicht.
Kommt aber sicher auch daher, daß es noch keine gab, als ich Bass gelernt hab [...].

mfg

Volkerg
 

Humpty

Member
Bassix
ß240
Boah, bist du alt! ;-)
Warwick bietet ja verschiedenste Hälse an; unterschiedliche Mensuren und vor allem: Broadnecks.
Das Stringspacing ist mit einem solchen ja so großzügig bemessen wie das eines 4-Saiters.
Aber weiß jemand, ob man jeden Bolt-on-Bass von Warwick mit jeder dieser Optionen bekommen kann ohne, dass er zum sauteuren Customshopmodell wird?
Ich hoffe die Frage passt dreiviertelwegs in diese Diskussion.
 

JoTrocken

New Member
Bassix
ß240
Danke für die vielen Meinungen.
Ihr habt mich überzeugt, doch vorher in ein Geschäft zu gehen und mal anzuspielen. Ursprünglich wollte ich mir 2,3 Modelle zuschicken lassen und testen. Ich hoffe mal der örtliche Laden hat eine gute Auswahl^^
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
also für mich is antesten vor einem kauf sehr wichtig...
Mir sind bei manchen bässen sogar beim selbem model ein paar unterschiede von bespielbarkeit bzw handling aufgefallen!! auch in der verarbeitung hab ich unterschied entdeckt...

darum würd ich... nie was bei ebay bestelln wenn ich ihn nicht vorher testen konnte!!

aber das ist natürlich nur meine einstellung zum kauf eines neuen instruments!! [^][;-)] muß eh jeder für sich selbst entscheiden!!
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
@burnman: da kann ich dir nur zustimmen, gerade bei music man soll es riesen unterschiede bei ein und dem selben modell geben.
Trotzdem hab ich meinen letzten bass bei ebay bestellt und ich muss sagen, ich hab glück gehabt, er war zwar von der bespielbarkeit nicht so wie ich wollte, aber es gibt ja schraubenzieher und imbusschlüssel und jetzt ist er perfekt.
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
ich kann mich den meinungen nur anschliesse: TESTEN, TESTEn, TESTEN...
das ist das wichtigste. vielleicht sagt dir der fünfer garnicht zu und du bist voll scharf auf einen secher...
ich habe lange zeit einen vierer gespielt, sehr wenig auf fünf saiten und dann einen sechser gekauft. ich bin vollends zufrieden, aber ich benötige durch aushilfen mit irgendwelchen blasmusikformationen halt auch die hohen lange (wenn es der dirigent wünscht), ansonsten kommst du mit fünf saiten sehr gut im bandgefüge durch. brauchst einfach einen amp, der die H-saite auch gut verarbeitet...

alles in allem hilft halt nur zeit lassen beim testen und das, was sich besser anfühlt, für das kannst du dich entscheiden...
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich hab auch mit nem 4er angefangen und mir schon nach nem halben Jahr nen 6-saiter zugelegt. Ich spiele zwar ab und an auch noch gerne nen 4-saiter, aber so richtig wohl fühl ich mich nur auch meinen 6 saiten.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Neben einigen 4-saitigen Bässen besitze ich auch je einen 5- und einen 6-Saiter von Yamaha. Dabei habe ich auch nur den 5er bei der Band eingesetzt - und da auch nur, weil ich bei einem Song ein tiefes D gebraucht habe. Allgemein liegen mir die 4er mehr und deshalb ist so einer mit D-Tuner sicher für viele Basser eine Alternative.
Aber auch bei den 5-Saitern gibt's Unterschiede - während ich auf dem Yami BB-605 auf Grund des Saitenabstandes noch gut zurecht komme, ist ein Ibanez SR-705 mit seinem extrem geringen Saitenabstand von 16,5 mm (Standart beim 4er sind 19mm) bei mir absolut durchgefallen; auf dem könnte ich auf Dauer nicht spielen.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich mag die engen Saitenabstände meines Ibanez BTB 405 QM sehr, da dies den Bass verdammt schnell macht, ist ein echter Flitzerhals, aber ich denke, dass ist ersten Geschmacks- und zweitens Gewohnheitssache. Ich mag ausserdem den dumpfen, agressiven, attackstarken Klang des BTB's bei schnellen Läufen, genau diesem Klang kommen die kleinen Abstände entgegen, da ich (vielleicht ist das Einbildung) auf Bässen mit wenig Saitenabstand einfach um Jahre schneller bin.
 

Mitglieder jetzt online

Oben