72'er Fender Jazz -> Fragen

Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.163
Ein guter Freund von mir hat vor einiger Zeit einen 72'er Jazzbass vererbt bekommen. Nun, dieser Bass liegt seitdem in einem Koffer und wird nicht gespielt.... Der Zustand ist (ungelogen) eigentlich wie neu - vielleicht zwei Dongs am Korpus, nicht mal Gürtelschnallenkratzer[:-)]

Also nun zu den Fragen: Er hat mich gebeten mir den Bass anzuschauen, zu justieren (er hat im Moment eine sehr hohe Saitenlage...) und alles "Nötige" zu machen. Naja der Hals ist relativ gerade, ist aber leicht konvex - kann ich bei so einem Instrument an den Halsspannstab ohne Bedenken ran (ich denk es braucht so eine halbe Umdrehung), oder besteht da irgend eine Gefahr? Weil an dem Bass wurde seit ca. 10 Jahren nichts mehr gemacht.

Und es ist ja normalerweise auch kein Problem, den Hals abzuschrauben, oder? Weil der Zugang ja korpusseitig liegt...

Dann ist das Palisandergriffbrett mit Blockinlays total ausgetrocknet - kann ich hier bedenkenlos mit Lemon-Oil oder Axe-Wax arbeiten?

Und zuletzt würde meinen Kumpel noch der ungefähre Wert des Basses interessieren. Wie gesagt: 72er Jazz, 3-Ton Sunburst, Palisander mit weißen Blockinlays, 2xAschenbecher, Daumenstütze unten und Zustand gut -> Bild hab ich leider keins[:I]

Blacky
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
man kann den hals getrost abschrauben und mit einem kreutzschlitz vorsichtig nachjustieren.
für das ausgetrockene griffbrett eignen sich lemon oil, welches z.b. auch für blockflöten gerne verwendet wird. da kannst du nix falschmachen.

für gut erhaltene 72er jazz bässe werden derzeit bis zu 2.400 euronen hingeblättert.

bauschi
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Wert dürfte mit Originalkoffer und unverbastelt so bei um die € 2000 liegen. Ich denke, Du solltest zuerst den Hals /das Griffbrett ölen und den Bass erstmal durchstimmen. Falls der Bass lange mit losen Saiten im Koffer lag, kann es sein dass die Halskrümmung sich nur durch den Saitenzug wieder reguliert. 2 Tage stehen lassen und immer nachstimmen. Falls es das schon war kannst Du eigentlich ohne Probleme an den Halsspannstag, aber vorsichtig. mach halt immer nur einen viertel Umdrehung, stimmen, 1 tag warten, nachstimmen, Brücke nachstellen etc.

Ein Bild wäre schon mal interessant.
 
pastabassda

pastabassda

Well-Known Member
Bassix
ß13.615
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Wert dürfte mit Originalkoffer und unverbastelt so bei um die € 2000 liegen.
Na, das ist aber schon a bissel her :-) Bauschi liegt da schon deutlich näher dran.

Mit Koffer und 100% original (Aschenbecher mit Dämpfern etc.) , gut spielbar und gut erhalten => 2.700 EUR ! Locker ! Selbst erzielt ! Maple Board noch mal 2-300 drauf (trifft hier ja nicht zu).

Da die 60s jetzt alle weg sind oder nur noch von geldgeilen Idioten auseinandergebaut und in Teilen verkloppt werden, steigt derzeit der Preis der early 70s am Schnellsten. Schaut Euch die Preise in USA an - die haben wir hier sehr bald - wie immer.
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
Zitat:Mit Koffer und 100% original (Aschenbecher mit Dämpfern etc.) , gut spielbar und gut erhalten => 2.700 EUR ! Locker ! Selbst erzielt ! Maple Board noch mal 2-300 drauf (trifft hier ja nicht zu).
diese preise sind z.zt. wohl etwas schwieriger zu erzielen, das geld sitzt bei etlichen für solche spässe nicht mehr so locker.
meines wissens nach bringt ein maple board bass nicht mehr als ein rosewwood neck.
ich habe vor 4 jahren noch für einen 74er preci in schwarz (mint condition) auch exakt 2.700 euronen erzielt...das geht z.zt. leider nicht.

BTW...ein sehr guter freund von mir hat einen 74er jazz bass in sunburst mit blackblocks in mint condition zuviel, er nämlich zwei identische. einer davon ist abzugeben.
der preis muss natürlich stimmen. bei ernsthaftem bedarf PM an mich.

Zitat:Da die 60s jetzt alle weg sind oder nur noch von geldgeilen Idioten auseinandergebaut und in Teilen verkloppt werden,
das ist verdammt gut so.[:D]

bauschi[^]
 
Zuletzt bearbeitet:
pastabassda

pastabassda

Well-Known Member
Bassix
ß13.615
Zitat:Original erstellt von: bauschi

Zitat:Mit Koffer und 100% original (Aschenbecher mit Dämpfern etc.) , gut spielbar und gut erhalten => 2.700 EUR ! Locker ! Selbst erzielt ! Maple Board noch mal 2-300 drauf (trifft hier ja nicht zu).
diese preise sind z.zt. wohl etwas schwieriger zu erzielen, das geld sitzt bei etlichen für solche spässe nicht mehr so locker.
meines wissens nach bringt ein maple board bass nicht mehr als ein rosewwood neck.

bauschi[^]
Wenn ich mal eben auf diese, heute beendete Auktion verweisen dürfte:

[URL]http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270633479138&ssPageName=STRK:MEWAX:IT[/url]
[;-)]

Bin übrigens weder einer der Bieter noch der Verkäufer.
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
hab´s schon gesehen......fein......die ausnahme bestätigt mal wieder die regel.
mir soll´s sehr recht sein.

bauschi
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.037
@Bauschi
Meinst du wirklich die Schraube um die Halsspannung anzuziehen? Jene am Hals beim Korpus?
Angesichts der Tatsache, dass die Schraube keine Einbuchtung hat, hat ein grosser Schlitzdreher hat viel mehr Auflagsfläche.
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
jawoll..ich meine genau jene schraube am halsende...da passt ein entsprechender kreuzschlitz am besten.

bauschi
 
 

Oben Unten