9V/500mA aus dem Fame DCT-200 bekommen

powerlockeB

powerlockeB

Member
Bassix
ß335
Hallo Forum,

ich habe mir letztens besagtes Netzteil gekauft, bin so weit auch zufrieden, vor alle mdie hohe Gesamtleistung(1,6A) war ein Kaufgrund. Aber die Ausgänge sind natürlich begrenzt..
Ich will mien Holy Grail wieder ins Board einbinden, aber das braucht eine Stromstärke von 500mA, welche von keinem der Ausgänge erbracht werden kann. Die sind nämlich auf 250mA, bzw, 100mA begrenzt. Es gibt noch einen 12V/250mA-Ausgang, da hab ich mir gedacht, löte ich einen 12 Ohm-Widerstand ein, um auf 9V zu kommen um den dann parallel mit einem normalen 9V250mA-Ausgang parallel zu schalten, damit ich auf 9V/500mA komme. Zumindest hat mir ein befreundeter E-Technik-Student das so erklärt. Gesagt getan, aber ich habe alles durchgemessen und es funktioniert so nicht. Habe ich bloß etwas falsch gemacht, oder ist das mit dem Gerät nicht möglich?
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.842
Das mit dem Widerling kannste vergessen. Weil dein Holy nie wirklich 500mA konstant ziehen wird. Sondern meistens eher weniger und dann geht deine ganze rechnung nciht auf, außerdem fliessen noch ausgleichsströme zwischen den beiden Versorgungen und dabei kannste dir ganz schnell das Netzteil zerstören. Das die Ausgänge Strombegrenzt sind, hat was mit der Kühlung oder auch der mangelden Kühlung der Spannungsregler zu tun. Ehrliche Antwort: Kauf dir für dein Holy ein neues Netzteil, was die geforderten 500mA liefern kann.
Aber wie kommts du auf 500mA? Auf der EH Seite wird als Netzteil das US9.6DC-200 angegeben und das hat auch nur 200mA max. Abgabeleistung. Also müßte ein 250mA an deinem Netzteil völlig ausreichen.
 
powerlockeB

powerlockeB

Member
Bassix
ß335
Also ich habe ja ein Netzteil für das Holy Grail, nämlich das EU9DC-500 von EHX, also wirklich 500mA. Diese Angabe findet sich auch auf dem Kistchen selbst wieder. Ich hatte das Ganze mit der Umlöterei usw. vor, weil ich die Steckerleiste auf meinem Effektboard, welche ganz schön viel Platz wegnimmt, endlich loswerden wollte und zugleich eine potente Stromversorgung benötigte. Also gibt es wirklich keine andere Lösung, als das separate Netzteil rumzuschleppen... Hmm, naja, das wäre ja auch zu einfach gewesen.
Oder ein anderer Reverb.. Aber das ist wieder eine andere Story, danke jedenfalls, Willie [:-)]

Edit: Habe gerade mal auf der Homepage von EHX geschaut, ich habe das alte Modell, das annähernd keilförmige, nicht dieses kompakte Format.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten