Akustikbass Nummer 2, 4Saiter

dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Hallo zusammen,

bastle gerade an einem weiteren Akustikbass. Habe den zum ersten auch etwas modifiziert: Andere Hals/Korpusverbindung, die Decke wurde anders ausgearbeitet (unterschiedlich dick) und das Korpusmaterial ist auch aus Ahorn und nicht aus Ovangkol wie beim Vorgänger.

Also zum Material:

Decke: Haselfichte aus dem Salzkammergut
Zargen: Bergahorn aus besagter Gegend
Boden: Ahorn gemuschelt von Holzfaszination
Hals: Mahagony - 35 Jahre gelagert auch vom Hrn. Frank Hoffmeyer
Kopfplatte wurde geschäftet und angeflügelt, Halsfuß aus ist mehrteilig.
Rosette: Walnuss mit Mahagony/Ahorn
Randeinlagen werden auch aus Mahagony gebogen
Reifchen: Lindenholz
Bebalkungen: Fichte, feinjährig gespalten und stehende Jahre
Steg: Sumpfesche. Ist zwar gropporig aber sehr leicht. Leichter als das übliche Palisander.
Griffbrett: Palisander ostindisch
Stegeinlage/Sattel: Rindsknochen
Saiten: Nylon mit Draht umwickelt - Hannabach
Machaniken: Hipshots ultralight oder was anderes, muss noch schauen.
Elektonik: Biband - noch offen

Bauvortschritt:
Der Korpus ist zugeleimt, Fertigstellung in den nächsten Wochen...

Bilder:
Die übliche Fotostrecke wenn ihr wollt unter:
[URL]http://www.dreizehnbass.at/pics/Entstehung Akustik Bass2/Acoustic Bass Guitar no2.html[/url]

Fragen, Anregungen oder Kritik bitte nur zu posten.

lg
Daniel

 
MToTheB

MToTheB

Member
Bassix
ß1.785
Ich find das Design, wie auch schon bei der Akustikgitarre, einfach genial!!

Und ich find auch grade den Kopf super!

Also wenn ich mal Geld übrig hab, muss du mir auch so ein Ding bauen :-P
 
jam_bass

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.527
Du bist ja echt ein Künstler, Dreizehenbass ;-)
Ja, die Kopfplatte und viele andere Sachen sind toll.
Mal 'ne Frage:
Warum baut man beim Akustik nicht einen durchgehenden Hals bis zur unteren Zarge, bzw. Hals plus Sustainblock?
Der Sustainblock könnte ja im Korpusinneren Abstand zur Decke haben, um diese nicht zu dämpfen.
Gruß
jam_bass
 
operator404

operator404

Se fankie ÖperatÖr
Bassix
ß1.096
@ dreizehnbass: Wahnsinn das wird ja immer besser, ... mein Bankkonto bekommt immer mehr Angst vor Dir ;-)
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.702
wieder einmal lechz ... wann kommst du mit deinen instrumenten einmal in die murauer gegend?

Edith frag sich gerade, ob bei solchen instrumenten ein eingebauter feedback-killer sinnvoll wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Zitat:Original erstellt von: jam_bass

Du bist ja echt ein Künstler, Dreizehenbass ;-)
Ja, die Kopfplatte und viele andere Sachen sind toll.
Mal 'ne Frage:
Warum baut man beim Akustik nicht einen durchgehenden Hals bis zur unteren Zarge, bzw. Hals plus Sustainblock?
Der Sustainblock könnte ja im Korpusinneren Abstand zur Decke haben, um diese nicht zu dämpfen.
Gruß
jam_bass
ja kann man machen. die 4 nylonsaiten haben aber nicht viel zug und die decke und der boden ist auch gewölbt. vorallem der boden nimmt den zug dadurch auch gut auf. ich glaub der sustainblock wäre eher überflüssig.

experimentieren könnte man da noch viel, auch mit unterständigem saitenhalter am korpusende und aufstellsteg so wie bei einem kontrabass - nur nicht mit so hoher steghöhe...

lg
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Saucooles Teil. Wie ist denn so die Preisgestaltung bei sowas?
ja immer so eine sache, die materialien, biband eq und vorallem die arbeitszeit schlagen sich schon nieder. es ist schon verdammt viel arbeit aber ich denke es zahlt sich aus. kein serienhersteller kann so genau auf die holzauswahl, und wie die hölzer verarbeitet werden, achten.

So wird sich der Preis des Instrumentes um die 3k eur bewegen.

lg


 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Zitat:Original erstellt von: schafhalter

wieder einmal lechz ... wann kommst du mit deinen instrumenten einmal in die murauer gegend?

Edith frag sich gerade, ob bei solchen instrumenten ein eingebauter feedback-killer sinnvoll wäre?
feedback ist natürlich ein thema, gerade bei einem so voluminösen korpus.
mit dem biband ists aber beherrschbar , da ich vom deckenmikro auf den stegpiezo switchen kann....
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Fertig isser [:-)]

Hab als elektronik ein BiBand System eingebaut mit nur einem Kondensatormikrofon welches auf der Decke klebt.

Als erste Variante habe ich die Saiten unterständig befestigt.
Klingt soweit ganz gut. Werde aber morgen noch die ander Stegvariante ausprobieren (normaler Knüpfblock)

ach ja die Bilder, wie immer:

Teil 1
[URL]http://www.dreizehnbass.at/pics/Entstehung Akustik Bass2/Acoustic Bass Guitar no2.html[/url]

Teil 2
[URL]http://www.dreizehnbass.at/pic...s2/Acoustic Bass Guitar no2 Part II.html[/url]

Soundfile folgt dann auch mal...
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

Ein schönes Instrument hast du da gebaut, den würde ich gerne mal anspielen…...

Frage an 13bass:

Ich bin auf der Suche nach guten Nylonsaiten für meinen 6Saiter Akustikbass.
Er hat eine 34er Mensur und wurde von Magnus Krempel gebaut.
Kannst du mir da was empfehlen? Die Thomastik hatte ich mal bestellt, die waren leider sehr unausgewogen. Die H Saite war unbrauchbar, weil die Wicklung locker war……

Danke für Input schon mal im Voraus…


Buuuummmm,
Paul
 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Zitat:Original erstellt von: Paulito

Hallo,

Ein schönes Instrument hast du da gebaut, den würde ich gerne mal anspielen…...

Frage an 13bass:

Ich bin auf der Suche nach guten Nylonsaiten für meinen 6Saiter Akustikbass.
Er hat eine 34er Mensur und wurde von Magnus Krempel gebaut.
Kannst du mir da was empfehlen? Die Thomastik hatte ich mal bestellt, die waren leider sehr unausgewogen. Die H Saite war unbrauchbar, weil die Wicklung locker war……

Danke für Input schon mal im Voraus…


Buuuummmm,
Paul
Hallo Paul,

Habe auch mal die Thomastiks aufgespannt. Finde die aber vom Durchmesser her etwas zu dünn.

Die Hannabach's hingegen gefallen mir vom Sound her besser. Hab da aber nur mit den 30 Zöllern Erfahrung.
[URL]http://schneidermusik.de/shop1...in_categories/1/page/2/products_id/12921[/url]
Die haben kein Ballend sondern werden am Steg geknüpft.
Dazu laufen die Saiten am Ende auch dünner aus.

Die Firma Hannabach macht auch Extraanfertigungen. Da würde ich einfach mal anrufen.

Nylonbasssaiten haben manchmal auch das Problem, dass sie sich gerne um den Nylonkern drehen lassen.
Das fühlt sich natürlich etwas ungewohnt an.

Ich finde Nylonsaiten am Bass genial da sie sehr viel weniger Zug aufs Instrument ausüben. Da kann man die Statik des Instrumentes reduzieren und alles noch leichter bauen. Was sich auch wieder auf den Sound und Ansprache auswirkt.



gruß
Daniel




 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.763
Zitat:Original erstellt von: cellkirk74

Sieht toll aus! Sobald ich mal im Lotto gewinne meld ich mich...
so teuer bin ich auch nicht dafür brauchts doch kein Lotto [:-)]

Leute geben 50 000 Euro für ein Auto aus welches nach 10 Jahren kaputt ist.
Da sind doch 1 bis 3 Kilo Euro für ein individuelles, handegschnitztes Instrument geradezu lächerlich. Wenn man bedenkt, dass darauf auch noch die Enkelkinder rumspielen werden.....

edit: Und kein Instrumentenbauer der Welt wird eine eingebaute obsoleszenz in den Produkten haben.
Bei der Massenware bin ich mir da schon gar nicht mehr so sicher.

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Zitat:Original erstellt von: dreizehnbass

Zitat:Original erstellt von: Paulito

Hallo,

Ein schönes Instrument hast du da gebaut, den würde ich gerne mal anspielen…...

Frage an 13bass:

Ich bin auf der Suche nach guten Nylonsaiten für meinen 6Saiter Akustikbass.
Er hat eine 34er Mensur und wurde von Magnus Krempel gebaut.
Kannst du mir da was empfehlen? Die Thomastik hatte ich mal bestellt, die waren leider sehr unausgewogen. Die H Saite war unbrauchbar, weil die Wicklung locker war……

Danke für Input schon mal im Voraus…


Buuuummmm,
Paul
Hallo Paul,

Habe auch mal die Thomastiks aufgespannt. Finde die aber vom Durchmesser her etwas zu dünn.

Die Hannabach's hingegen gefallen mir vom Sound her besser. Hab da aber nur mit den 30 Zöllern Erfahrung.
[URL]http://schneidermusik.de/shop1...in_categories/1/page/2/products_id/12921[/url]
Die haben kein Ballend sondern werden am Steg geknüpft.
Dazu laufen die Saiten am Ende auch dünner aus.

Die Firma Hannabach macht auch Extraanfertigungen. Da würde ich einfach mal anrufen.

Nylonbasssaiten haben manchmal auch das Problem, dass sie sich gerne um den Nylonkern drehen lassen.
Das fühlt sich natürlich etwas ungewohnt an.

Ich finde Nylonsaiten am Bass genial da sie sehr viel weniger Zug aufs Instrument ausüben. Da kann man die Statik des Instrumentes reduzieren und alles noch leichter bauen. Was sich auch wieder auf den Sound und Ansprache auswirkt.

gruß
Daniel
Danke für die Info!

Buuuummm,
Paul

 
Metamo0815

Metamo0815

Member
Bassix
ß887
Ich bin noch kein alter Hase, der jeden (lokalen) Hersteller bzw. Bassbauer kennt. Daher kann ich nur sagen: so einen edlen akustikbass habe ich noch nicht gesehen. Sehr schöne Hölzer und die Kopfplatte find ich auch klasse. Die lockert das Bild der konservativen Optik eines Akustikbasses auf...generell fällt mir vor allem auf, dass wir zwar einige talentierte Bassbauer hier zu Lande haben, aber gerade von (Semi-)Akustikinstrumenten hört man wenig. Habe mal überlegt, mir mal irgendwann einen schönen semiakustik Bass zuzulegen.
Baust du so etwas auch 13-Bass bzw hast du da erfahrung?

 
 

Oben Unten