ALTE BAND REAKTIVIERT, FALSCHES EQUIPMENT

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß48.281
so wie es aussieht werde ich mit meiner alten band

https://thisbelief.bandcamp.com

mal wieder ein paar konzerte zocken. ist alles noch in planung und wird auch noch dauern. ein paar wochenenden. hab ich riesige lust drauf. ordentlich kannte mit netten menschen.

nun hab ich aber nicht mehr meinen alten musicman und auch keine lust mir dafür einen neuen bass zu kaufen.

das ganze ist drop-c. vom aggrosound her müsste ich das schon mit dem jazzbass über einen darkglass B3C +pumpernickel hinbekommen. amp ist ein hartke LH1000. boxen: eine FMC 212 neo und eine SWR 112 wedge. da der LH1000 ein balance-regler hat kann ich die beiden boxen in der lautstärke abstimmen. da wir vermutlich wieder auf lausige PAs treffen werden hab ich so zumindest einen gut hörbaren bühnensound ohne alles tot zu ballern. falls für mich noch ein monitor übrig bleiben sollte brauch ich da nur die kick drauf.

auf der "kaufliste" steht dann erst mal einen vong gegen mulm und zu kratzige höhen und vernünftige saiten für drop-c. da hab ich mich seit 2010(11?12?) nicht mehr mit beschäftigt...ideen?

sonst noch jemand ideen für kleine (nicht allzu teure) helferlein? oder bedenken bei der obrigen equipmentliste?
 

uncool sam

what we do is secret
Bassix
ß95.244
Na, dann ist dein Equipment doch gar nicht sooo falsch. 'Nen Vong kann man schließlich immer gebrauchen...und Saiten..ja Herrschaftszeiten, da wird sich was finden.

Aber schön, dass sich deine alte Truppe wiedergefunden hat. Habt Spaß! :bier:
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Lustiges Thema. Bei uns steht was ähnliches an. Vor 25 Jahren haben wir in Wiesbaden damals das allererste Konzert in der damals neu ausgebauten Räucherkammer im Schlachthof gespielt, wo der Sänger und ich auch Teil der Konzertgruppe ACME Enterntainment waren. Ende des Jahres solls das 25-jährige Jubiläum geben und wir sind gefragt worden ob wir uns dafür reaktivieren wollen. Anscheinend ja, wobei einer der Gitarristen gerade erst aus den USA zurückkommt und 20 Jahre lang gar keine Gitarrre mehr gespielt hat. Der Rest steht gut im saft, aber zum Teil ist das sackschnelles Zeug. Gerade war der andere Gitarrero da und wir haben uns den Kram mal angehört und erste Erinnerungsversuche unternommen :D

Equipmentmäßig habs ich den Bass von damals aber noch und ampmäßig steh ich so gut da wie nie. Aber ob wir den Kram wieder spielen werden können... spannend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhino-

Purist
bevor ich etwas neues, so ins Blaue, anschaffe, würd ich erst mal testen ob das alles so hinhaut und auch passt.....
Nachher verläuft sich das ganze im Sande....oder aber es klingt mit Deinem jetzigen Kram besser als je zuvor.

Du kannst natürlich auch den Gebrauchtmarkt erstmal ordentlich ankurbeln ;-)
 

Matthias

mit ner straffen B-Saite lebt sichs leichter
Bassix
ß6.720
Warum machst du dir einen Kopf, dass du so klingst wie damals? Kling doch einfach so, wie du heute klingst.
Die Leute, die das bemerken könnten, sind doch eh schon lange tot. :bier:
Sehe ich genau so. Wenn ichs richtig mitbekommen habe, spielst Du ja am liebsten P/J-style-Bässe. Die gehen mit ner passenden Zerre doch ähnlich gut. Ich würde den Wohlfühlfaktor beim Spielen nicht vernachlässigen.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß48.281
ich will nicht zwingend wie früher klingen. aber wer auch nur kurz mal rein gehört hat wird bemerkt haben dass das ganze schon ziemlich brutaler kram ist. also nicht im sinne von schwierig, sondern...das muss einfach richtig drücken! also eigentlich eher die domäne von humbuckern.

und bei drop-c kommen mir meine bässe auch nicht zwingend in den sinn. aber ein neuer bass kommt nicht in frage. also muss es mit dem jetzigen kram gut werden. aber vermutlich mach ich mir aus lauter vorfreude einfach zuviel gedanken...

dicke trossen drauf und ab dafür ;-).
 

merlindergraue

Active Member
Bassix
ß3.351
Immer wieder spannend so´n Reunionkram. Mach´ ich demnächst auch wieder, mit völlig anderer Mucke allerdings, denn ich muss dann auf meine schöne Martin Akustikgitarre zurückgreifen, die ich damals täglich in den Griffeln hatte, heute aber nur noch seeehr sporadisch. Irgendwie logisch als Basser... :-)

Die alten Nummern zu spielen, die Jungs wieder zu treffen und die alten Witze wieder rauszuhauen ist wirklich so, als würde der Hochzeitsanzug plötzlich wieder passen.
"Verwunderlich" ist wahrscheinlich das richtige Wort...

Ich wünsche auf jeden Fall viel Spass!
 

basshenning

Der blaue Bassist...
Bassix
ß34.840
Hehe... Vor einem Jahr haben ein Kumpel und ich festgestellt, dass unser alter Gitarrist auch zufällig nach Hamburg gekommen ist. Haben uns schon ein paar Mal getroffen zum Klönschnack und sind drauf gekommen, dass man sich ja mal mit Instrumenten treffen könnte. Nur der Drummer ist irgendwie in Asien verschollen...

Spannend! :-)

Grooves
H.
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß20.475
haben denn die anderen noch das selbe equipment wie damals? ich hatte vor 2 jahren auch einen reunion gig nach 10 jahren pause und mir vorher gedanken gemacht - letztendlich hatte keiner mehr sein zeug von damals (der drummer hatte z.b. nur noch ein e-drum set :D)
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß48.281

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Zur Ausgangsfrage:
Vielleicht kennst Du ja einen Basser, der dir vielleicht einen Musicman leiht?
Nur so eine Idee.
 
Coole Sache! Ich erlebe sowas auch gerade, Punkband von 1987 spielt noch mal auf 50. Geburtstag :-) Wir haben damals immer über irgendwas gespielt, um Equipment braucht sich da keiner Gedanken machen :D

Liebe Grüße,
Clemens
 
Oben