App zum Blattspiel üben

Dieses Thema im Forum "Tabs und Noten" wurde erstellt von Deep-d, 29. Juli 2018.

  1. Deep-d

    Deep-d Member

    Bassix:
    ß860
    Habe mir die App SRMachine bei Apple runtergeladen um mein Blattspiel zu verbessern. Funktioniert wirklich top aber ich bin mir nicht sicher wie ich am besten vorankomme (die App erstellt zufällige Melodien aus vorher angegebenen Parametern).
    Ich bin jetz einfach in C-dur mit Achteln und Vierteln gestartet und das läuft auch mitlerweile recht sicher in unterschiedlichen Lagen.
    Ich würde mich jetzt mit Achteln und Vierteln durch die verschiedenen Vorzeichen kämpfen und dann irgendwann schneller werden oder Sechzehntel und Pausen dazu nehmen.

    Hat jemand Erfahrungen mit so einer App und bessere Konzepte?
     
  2. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß232.662
    Ein Songbook Deiner Lieblingsband?
     
    Talisker gefällt das.
  3. whitewater

    whitewater Active Member

    Bassix:
    ß3.269
    Mit der App keine Erfahrung, aber Du solltest wissen, wozu es gut sein soll.
    Für Standard Walking in der Bigband ist der Focus eher nicht auf der Rythmus-Notation, sondern eben auf den Tonhöhen. Das kann bei anderen Mucken exakt anders herum sein. Wobei Rhythmus-Notation eh nochmal ein Drama für sich ist.(*)
    Für die Bigband war sowieso eine Art Reverse-Leadsheet-Lesen hilfreich, also die Akkorde oder Stufen aus der notierten Bass-Stimme zu reengineeren. Ich empfand die "klassische" Denke, quasi ohne Hirn erstmal den Punkt auf der Notenlinie mit einer bestimmten Motorik zu verbinden (so hab ichs zumindest gelernt), als tödlich für eine in sich geschlossene Interpretation. Jazz nur nach Notation zu spielen, ohne die Form mitzudenken ist genauso tot, wie ein Blues, ohne daß die Stufen vor Deinem geistigen auge stehen.
    Wenn Du von Blattspiel "verbessern" schreibst, legt das nahe, grundsätzlich kannst Du es und es gibt einen oder mehrere Anwendungsfälle. Und es gibt bekannte Schwächen.
    Diese Punkte müsste man kennen, um Tipps zum optimieren zu geben.
    (*) die Rhythmik könnte auch ein fieser Pferdefuss sein. Ich bin auf der Suche nach Scores für bestimmte Titel (Mother stands for comfort!!;-))auf diverse Teile gestossen, die garantiert irgendein Score-Programm aus (mit Keyboard?) eingespielten Tracks generiert hat. So würde kein Mensch schreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2018
  4. Deep-d

    Deep-d Member

    Bassix:
    ß860
    Ich möchte nur dazu in der Lage, sein geschriebenes schneller erfassen und spielen zu können, das funktioniert leider nur sehr zäh, vor allen Dingen bei schwierigeren Rythme und Vorzeichen.
    Grundsätzlich bin ich mit der App aber auf dem richtigen Weg und komme weiter.
     
  5. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.509
    Hab ich diese Woche eigentlich schon Guitar Pro empfohlen? Wieviele Songs gibt es da umsonst im Netz? Hunderttausende? Ob die dann richtig sind, ist ja für Übezwecke egal.
     
  6. Bass-ta

    Bass-ta Member

    Bassix:
    ß819
    aber wie finde ich diese guitarpro Tabs? Ich habe guitarpro 6; oben rechts in der Ecke ist ein Reiter: my songbook
    wenn ich einen song auswähle, wird er angespielt und ich werde aufgefordert 2,99€ zu bezahlen.
    Wo stecken denn die vielen kostenlosen???
     
  7. Bastelonkel

    Bastelonkel New Member

    Bassix:
    ß552
    Genau DAS würde mich auch interessieren. Siehe vorhergehenden Thread.
     
  8. der Franzos

    der Franzos R.I.P Nymi

    Bassix:
    ß105.461
  9. Bass-ta

    Bass-ta Member

    Bassix:
    ß819
    gehört denn 911tabs zu guitarPro? Ich hatte W.A.S.P.chen so verstanden, dass es von G.pro sheets kostenlos gibt.
     
  10. Bass-ta

    Bass-ta Member

    Bassix:
    ß819