Ashdown NM2

Blackbird

Active Member
Bassix
ß5.298
Schön, dass es dieses Thema schon gibt, denn ich habe vor einiger Zeit hier im Forum das Ahdown Lomenzo-Hyper-Drive gekauft, da ich als Megadeth-Fan einfach nicht nein sagen konnte. Erwartet habe ich ich nichts, denn die Ashdown-Pedale waren ja nie großartig besprochen worden und werden verramscht für eine (Kinder-)Hand voll Dollar.
Nun aber meine Überraschung: Das Teil war so geil, dass ich mir auch das NM-2 gekauft habe und dieses Pedal ist ebenfalls mehr als amtlich! Geile Sounds, die sich vor allem im Bandkontext mit 2 Gitarristen und ihren Marshall- und Mesa-Türmen hervorragend durchsetzen. Wie kann eine Firma solche Produkte denn so unter dem Radar laufen lassen? Für mich sind das überaus innovative und vor allem intuitiv zu bedienende Pedale in einer starken Optik.
Wie sehen eure Erfahrungen aus mit den Ashdown-Tretern?
 

netzbandit

Freizeitbasser mit G.A.S.
Bassix
ß9.111
Ich habe das Ashdown Bass Drive Plus und das NM2. Ersteres habe ich für 30€ neu und letzteres für 50€ gebraucht gekauft.

Beides sind coole Basszerren, und das NM2 ist auf jeden Fall noch ne Ecke vielseitiger und besser (und passt tatsächlich sehr gut zum Fender Nate Mendel Preci 8D)

Und auch wenn die Teile mit der analogen Anzeige sehr cool aussehen, ist die Größe (und auch das Gewicht) einfach extrem unpraktisch. Ich denke, dass das der Hauptgrund dafür ist, dass die keinen wirklichen Erfolg haben/hatten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann es nicht sein.
 

Blackbird

Active Member
Bassix
ß5.298
Ok, das ist definitiv ein Minuspunkt, aber ich habe extrem viel Platz und allein für das NM2 kann ich zwei Treter runterschmeißen. Der Lomenzo hat auch meinen Big Muff PI verdrängt, das war auch eine ganz schöne Kiste und pottenhässlich dazu. Ich bin echt glücklich mit den Teilen und bin mal gespannt, wie sich die Teile beim ersten Gig schlagen werden.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten